Archiv

Wi-Fi (Bild: Wi-Fi Alliance)

Wi-Fi-Alliance zertifiziert erste Geräte mit 802.11ac Wave 2

Dadurch wird MU-MIMO (Multi-User Multiple Input Multiple Output) eingeführt. Die Erweiterung ermöglicht es, dass mehrere Geräten gleichzeitig auf einen WLAN-Access-Point zuzugreifen, ohne dass es zu einem Leistungsverlust kommt. Erste Geräte, die die neuen Funktionen unterstützen, sind bereits erhältlich.

Windows 10 (Bild: Microsoft)

Windows 10: Microsoft kappt WLAN-Sharing-Funktion

Wi-Fi Sense ermöglichte bislang Kontakten WLAN-Zugriffe, ohne ihnen das eigentliche Passwort anzuzeigen. Im aktuellsten Insider-Build 14342 verzichtet Microsoft auf dieses Feature. Da der Aufwand laut Hersteller in keinem Verhältnis zu Interesse und Nutzen steht, handelt es um eine dauerhafte Entscheidung.

Kostenloses WLAN (Bild: Shutterstock)

Stadtwerke Erfurt machen WLAN in Straßenbahnen dauerhaft kostenfrei

Das seit 2015 schrittweise eingeführte und ausprobierte Angebot hat die Testphase überstanden und ist nun dauerhaft verfügbar. Es kann auf allen sechs Stadtbahn-Linien genutzt werden. Zeitlich ist es nicht begrenzt, allerdings wird jedem Nutzer pro Tag ein Übertragungsvolumen von maximal 50 MByte zugestanden.

(Bild: Unitymedia)

Unitymedia baut kostenloses WLAN-Hotspot-Netz aus

Unitymedia will bis Ende des Jahres über Router von Kunden bis zu 1,5 Millionen Zugangspunkte zur Verfügung stellen. Die kostenlos nutzbaren “WifiSpots” werden ab Sommer Bestandteil der Internettarife sowohl für Neu- als auch Bestandskunden, die die Access Points dann unbegrenzt mit bis zu 150 MBit/s verwenden können.

ICE 3 Baureihe 407 (Bild: Deutsche Bahn/Volker Emersleben)

Startschwierigkeiten beim WLAN im ICE

Erhebliches Interesse an dem WLAN-Angebot in deutschen ICEs stellt die Infrastruktur vor größere Probleme, der Dienst ist überlastet und der Ausbau der Infrastruktur scheint sich zu verzögern.

Wi-Fi (Bild: Wi-Fi Alliance)

Gesetzentwurf soll Störerhaftung einschränken

Der Entwurf des Bundeswirtschaftsministeriums für offenes WLAN stößt auf Kritik. Eigentlich soll er mehr Rechtssicherheit für Hotspot-Betreiber gewährleisten, allerdings knüpft das Gesetz die Einschränkung der Störerhaftung an zahlreiche Bedingungen. Außerdem enthält es unklare Formulierungen.

ICE 3 Baureihe 407 (Bild: Deutsche Bahn/Volker Emersleben)

Bahn verspricht kostenloses WLAN bis 2016

Kostenlos surfen im ICE: 200 Millionen Euro will die Deutsche Bahn in die Hand nehmen, damit das Zugfahren attraktiver wird. Neben kostenlosen Surfen sollen vor allem die Bordbistros verbessert werden.

Bayern_-breitband_aufmacher

Bayern plant freies WLAN im ländlichen Raum

Mit einer Abschaffung der Störerhaftung sowie WLAN-Hotspots in 60 staatlichen Liegenschaften will Markus Söder den Netzausbau im Freistaat voran bringen. Die Neuausschreibung des BayernNetzes soll 2016 dann frei nutzbare WLAN-Hotspots an allen bayerischen Behördenstandorten bringen. Auch Kommunen können daran teilnehmen.

Airbus A320 von AirBerlin. (Bild: Andreas Wiese / airberlin)

WLAN im Flugzeug: AirBerlin nennt Preise

Die Zeit im Flieger sinnvoll nutzen: AirBerlin stattet die eigenen Flugzeuge mit WLAN aus. Künftig kann somit auch beim Reisen weitergearbeitet werden. Ganz günstig ist die schnelle Surfverbindung über den Wolken allerdings nicht.