Netzwerke

Große Entfernungen und abgelegene Siedlungen - wie hier in Spitzbergen - sind ein guten Argument für IoT-Projekte. Dazu kommt in Norwegen aber der feste politische Vorsatz, die Technologie als Hebel für den ökonomischen Wandel einzusetzen (Bild: Shutterstock)

Norwegen auf dem Weg zum IoT-Musterland

Norwegen will weg von Öl und Gas. Seit klar ist, dass der Rohstoff nicht nur zur Neige geht, sondern auch das Klima ruiniert, macht sich das Land auf zu einer konzertierten Anstrengung, neue ökonomische Nischen zu besetzen. IoT-Technologien spielen dabei eine wichtige Rolle.

HPE (Bild: HPE)

HPE baut IoT-Portfolio aus

Mit dem den Aruba ClearPass Universal Profiler sowie der Switch-Serie Aruba 2540 sollen sich IoT-Geräte schnell und einfach Lösungen identifizieren und inventarisieren, sobald sie ans Netzwerk angeschlossen werden. Außerdem ergänzt HPE seine Universal IoT Platform und ebnet mit HPE MVNE den Weg für spezielle IoT-Netzwerke als Dienstleistung.

Router (Bild: Shutterstock/Georgii Shipin

Angriff auf Telekom-Router: Kein Grund, überrascht zu tun

Der Telekommunikationskonzern und seine Kunden sind offenbar noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen: Die Software der Angreifer war offenbar nicht viel besser programmiert, als die Software der Router. Unerwartet kommt der Angriff jedoch nicht.

Telefonie-Probleme (Bild: Shutterstock)

Telekom-Ausfälle möglicherweise auf Hackerangriff zurückzuführen

Am späten Montagvormittag haben Telekom-Techniker das seit Sonntag bekannte Problem allmählich in den Griff bekommen. Betroffenen wird geraten, den Router einmal vom Netz zu trennen und dann zurückzusetzen. Die Störung ist weder regional begrenzt, noch auf Fehlfunktionen im Netz zurückzuführen, so die Telekom.

IoT (Bild: Shutterstock)

Kaum Unternehmen mit umfassender IoT-Strategie

Vor allem in der Logistik- und Fertigungsbranche werden Projekte rund um das Internet der Dinge vorangetrieben. Der produktive Einsatz von IoT-Technologien ist derzeit aber noch sehr gering, wie eine aktuelle Untersuchung der Universität Potsdam zeigt.

(Bild: Shutterstock/everything possible)

Fraunhofer implementiert offene IoT-API

Der OGC-Standard ‘Sensor Things API’ wurde jetzt vom Fraunhofer IOSB als Open Source implementiert. Damit steht einer der wichtigsten IoT-Standards als quelloffene Technologie zur Verfügung.

Digitaler Transformationsprozesse ist Open Source eine ideale Plattform (Bild: Shutterstock/Nomad_Soul)

Digitalisierung in Deutschland: Das Glas ist halb voll

Eine repräsentative Studie im Auftrag der Deutschen Telekom hat einen durchschnittlichen Digitalisierungsgrad von 52 von 100 möglichen Punkten ermittelt. Größere Firmen sind bei der Digitalisierung dabei generell weiter als Kleinunternehmen. Hohe Investitionskosten sind für 41 Prozent der Befragten ein Hindernis.

Philips Hue (Bild: Philips)

Philips schließt Sicherheitslücke in seinen intelligenten Lampen

Zuvor war es Forschern des Weizmann Institute of Science und der Dalhousie University in Halifax gelungen, unbefugt auf die Lampen zuzugreifen. Sie installierten dazu auf einer von ihnen manipulierte Firmware. Eine dabei eingeschleuste Malware sorgt dann dafür, dass alle dem Funkstandard Zigbee verbundenen Lampen infiziert werden.

Über eine Distanz von vielen tausend Kilometern haben die Ingenieure in Echtzeit ein vollständiges Bild über den Zustand eines Fahrzeuges und über die Funktion aller Komponenten. Der Turnaround bei einem Defekt liegt idealerweise bei rund 24 Stunden – inklusive Lieferung mit dem Firmenjet. (Bildquelle: Tata Communications)

IT-Sicherheit als Wettbewerbsvorteil

Sicherheit der Unternehmens-IT ist eine Grundvoraussetzung für ein funktionierendes und wachsendes Business, davon ist Cisco-Security-Experte Volker Marschner überzeugt, wie er im silicon.de-Blog festhält.

Microsoft hat nun auch den Mac-Client von Skype for Business freigegeben (Bild: Microsoft)

Mac-Client für Skype for Business verfügbar

Er löst wie bei den anderen Plattformen zuvor auch schon den Microsoft-Lync-Client ab. Skype for Business bietet von den anderen Clients die Funktionen, einschließlich der Videotelefonie. Verteilen und Verwalten der Mac-Clients in Unternehmen. will Microsoft mit dem überarbeiteten Skype Operation Framework (SOF) erleichtern.