Archiv

(Bild: Shutterstock.com/Jeffrey J Coleman)

5G: LTE-Nachfolger macht großen Technologiesprung

Über 5G lassen sich ganze Branchen miteinander vernetzen, Automotive ebenso wie Maschinenbau und industrielle Software. Abgesehen davon, dass es sich um die nächste Generation mobiler Netze handelt, die 4G ablösen wird, weiß aber keiner so richtig, was 5G tatsächlich mit sich bringt. Silicon.de-Blogger Eugen Gebhard bringt Licht ins 5G-Dunkel.

AVM (Grafik: AVM)

AVM stellt reinen WLAN-Router Fritzbox 4040 vor

Die Fritzbox 4040 kommt als reiner Router ohne integriertes Modem und ist von der verfügbaren Internetzugangstechnik unabhängig. Sie ist etwas besser ausgestattet als die im vergangenen Jahr vorgestellte Fritzbox 4020. AVM will sie im zweiten Quartals für 89 Euro in den Handel bringen.

Unified Communications, die Kaufberatung. (Bild: Shutterstock)

Unified Communications in der Cloud – Die Marktübersicht

Neben traditionellen Lösungen für Unified Communication and Collaborations werden im Zeitalter der Cloud von immer mehr Anbieter diese Funktionen auch als Service angeboten. Wir vergleichen verschiedene Anbieter und Angebote für große und mittelständische Anwender.

eco Verband (Bild: Eco)

Studie: Die Entwicklung der Internetwirtschaft bis 2019

Der Verband der Internetwirtschaft eco und die Unternehmensberatung Arthur D. Little haben die deutsche Internetwirtschaft zum dritten Mal unter die Lupe genommen und ihre Studie „Die deutsche Internetwirtschaft 2015 – 2019“ zur Entwicklung in den kommenden Jahren vorgestellt.

ICE 3 Baureihe 407 (Bild: Deutsche Bahn/Volker Emersleben)

Deutsche Bahn will Mobilfunkanbindung in Zügen verbessern

Hierfür kooperiert das Unternehmen mit den drei großen Providern Telekom, Vodafone und Telefónica. Die zugehörigen Verträge sind offenbar unterschriftsreif. Die Ausrüstung der Züge mit Repeater-Technik soll im zweiten Quartal 2016 beginnen. Unabhängig davon rüstet die Telekom ihre ICEs auch zukünftig mit WLAN-Hotspots aus.

Logo Lancom (Bild: Lancom Systems)

Lancom bringt neue Ausgabe seines VPN-Clients für Windows 10

Version 3.02 des Advanced VPN Client bietet neben der Unterstützung für das aktuelle Microsoft-OS aber auch neue Funktionen. So hat Lancom nun den Wechsel zwischen LAN und WLAN für den Nutzer vereinfacht. Für Administratoren sollen neu hinzugekommene Erweiterungen innerhalb der Log-Protokollierung hilfreich sein.

Apple-Store in München (Bild: Andre Borbe / silicon.de)

Update: Apple will [kein] Mobilfunkanbieter werden

Der iPhone-Hersteller verhandelt in Europa und den USA über einen eigenen virtuellen Mobilfunkdienst. Kunden sollen für Anrufe, Datenvolumen und SMS direkt an Apple und nicht an einen Mobilfunkanbieter zahlen. Die Apple SIM wechselt dabei zwischen den Netzen, um den besten Service zu bieten.

unified_Communications_shut

Sicherheit – ein Muss bei Unfied Communications

Sicherheit und Integrationsmöglichkeit, wie das Beispiel Deutscher Bundestag zeigt, entscheiden häufig darüber, ob ein Unified Communications-Produkt am Ende die Erwartungen der Kunden voll erfüllt. Die meisten Anbieter liefern entsprechende Funktionen, aber nicht in allen Fällen kommen diese auch über die Basis-Pakete mit.

Unified-communications_shut

Unified Communications bietet große Funktionsvielfalt

Kommunikations- und Administrationsfunktionen bieten Unified-Communications-Plattformen in großen Umfang. Und die zeigen wir hier. Um aber alle gewünschten Funktionen zu bekommen, muss man häufig zusätzliche Software vom selben Hersteller dazukaufen.

Deutsche Telekom stellt neue Auslandstarife vor (Bild: Deutsche Telekom AG)

Telekom bietet Magenta-Eins-Kunden EU-Flatrate an

Sie können die gewohnte Inlands-Flat für Telefonie, SMS-Versand und Datenübertragung damit auch in 32 europäischen Ländern nutzen. Außerdem sind damit Gespräche von Deutschland ins Festnetz- und ins Mobilfunknetz dieser Länder abgedeckt. Die Zusatzleistung kostet 10 Euro im Monat. Sie kann aber nur mit einer Laufzeit von zwölf Monaten gebucht werden.

Logo Kabel Deutschland

200 MBit/s: Kabel Deutschland versorgt weitere Städte

720.000 Haushalte in 54 Städten: Unter anderem stehen in Bremen, Cuxhaven, Greiz, Oldenburg, Osnabrück, Perleberg in der Prignitz, Schleiz, Schwerin, Taufkirchen und Waldkraiburg nun Internetzugänge mit bis zu 200 MBit/s zur Verfügung.

netzwerk-internet (Bild: Shutterstock)

2 Millionen US-Nutzer bezahlen noch für 56k-Modem

20 Dollar pro Monat für 56 KBit/s. Das zahlen auch noch 2015 2,1 Millionen Nutzer in den USA. Dies geht aus AOLs aktuellem Quartalsbericht hervor. Allerdings ist nicht bekannt, wie viele wirklich noch mit dem Modem ins Internet gehen.