Archiv

Checkliste (Bild: Shutterstock/Karuka)

Die Umsetzung der DSGVO naht – was nun?

Bis Mai 2018 soll die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union in den Mitgliedsstaaten in nationales Recht umgesetzt werden. Unternehmen haben damit weniger als ein Jahr, um sich auf die ab dann geltenden Regeln vorzubereiten. Thorsten Henning nennt vier wichtige Punkte, die es bei der Vorbereitung zu beachten gilt.

Digitale Arbeitswelt (Bild: Shutterstock)

Datensicherheit – Ein weiterer Treiber der digitalen Transformation

Bei Datenschutz geht es nicht nur um Lösungen für Datensicherheit, es muss auch um die Implementierung von Prozessen gehen, um dies zu gewährleisten. Compliance mit der DSGVO lässt sich bis zum In-Kraft-Treten im Mai 2018 nur verwirklichen, wenn Firmen Geschäftsprozesse mit agilen Methoden automatisieren.

IT-Management (Bild: Shutterstock.com)

EU-DSGVO erfolgreich umsetzen: 5 Technologien für mehr Datenschutz

Die Notwendigkeit effizienten Datenschutzes und umfassender Transparenz haben die meisten Unternehmen erkannt. Wie aber setzen Führungskräfte die mit der EU-Datenschutzgrundverordnung in Recht gegossenen Anforderungen konkret um? Sven Mulder von CA Technologies stellt im Blog für silicon.de Technologien vor, die dabei helfen.

Dampflokomotive (Bild: Peter Marwan)

Mit Volldampf voraus – IoT ist mehr als smarte Fabriken

Für viele Unternehmen geht IoT Hand in Hand mit der digitalen Transformation. Der Schlüssel für neue Geschäftsmodelle ist Mobilität. Komplex wird es laut silicon.de-Blogger Hans Göttlinger von Tata Communications spätestens bei grenzüberschreitenden Projekten.

Digitalisierung (Bild: Shutterstock/ImageFlow)

Digitalisierung: Erfolgsfaktor Integrationsplattform

Die digitale Transformation ist ein Schlagwort, das in der Technologiebranche ständig an Bedeutung gewonnen hat. Unternehmen sehen hier die Möglichkeit, von modernen Business-Intelligence- und Analyse-Funktionen, schnelleren Geschäftsprozessen und vereinfachten Workflows zu profitieren. Chris McNabb, CEO von Dell Boomi, zeigt im Gastbeitrag für silicon.de Wege dazu auf.

Digital Leader, wer führt Unternehmen durch die Digitalisierung? (Bild: Shutterstock)

Die neue Rolle des CIO

IT und Business wachsen immer mehr zusammen. Christoph Stoica, Regional General Manager bei Micro Focus, sieht damit auch ein völlig neues Aufgabenfeld für den CIO heraufziehen.

Datenflut (Bild: Shutterstock/Nomad_Soul)

Auswirkungen der EU-DSGVO auf Vertrieb und Marketing im B2B-Bereich

Am 25. Mai 2018 tritt die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Julian Archer, Senior Research Director bei SiriusDecisions, ist überzeugt, dass die Umstellung nur mit der richtigen Herangehensweise und Strategie gemeistert werden kann. Im Interview mit silicon.de geht er auf die Risiken und Chancen der neuen Regelung ein.

Airbus A380 (Bild: British Airways)

IT-Ausfall legt British Airways lahm

Am Samstag musste British Airways alle Flüge von den Flughäfen Heathrow und Gatwick absagen. Grund ist ein gravierender IT-Ausfall. Dessen Auswirkungen sollen auch am Sonntag Reisenden noch zu schaffen machen.

Partnerschaft zwischen Vuforia und Unity (Bild: PTC)

Warum IoT und AR füreinander geschaffen sind

Pokémon GO hat anschaulich gezeigt, was mit Augmented Reality im Consumer-Unmfeld möglich ist. In Unternehmen herrscht dagegen vielfach noch Ratlosigkeit. Zu Unrecht, meint PTC-Manager Stephan Ellenrieder: Bei jedem IoT-Prokjekt sollte ihm zufolge über die Verknüpfung mit Augmented Reality nachgedacht werden.

Der Schrecken aller Falschparker – ein Egis-Fahrzeug, ausgerüstet mit dem neuen SCANaCAR System. (Bild: BT)

Der digitale Parkplatz als Einstieg in die Smart City

Amsterdam ist eine Stadt ohne Tiefgaragen: Die niederländische Metropole liegt knapp unter dem Meeresspiegel, es ist daher fast unmöglich, in die Tiefe zu bauen. Damit sind die Parkplätze ein sehr knappes Gut. Die für Vermarktung und Überwachung des Parkraums eingerichtete IT-Plattform könnte für Amsterdam der Einstieg in die Smarte Stadt sein.

Mobile Workforce Management (Bild: MobileX)

Mobile Service- und Instandhaltungsprozesse aus der Cloud

Einsatzplanung und -abwicklung im Kundenservice ist aufgrund der zahlreichen Faktoren und Zielsetzungen komplex. Um die Balance zwischen Kosteneffizienz und Kundenzufriedenheit zu halten, ist sie jedoch unabdingbar. Und vieles spricht inzwischen dafür, entsprechende Tools in der Cloud zu nutzen.