Archiv

Checkliste (Bild: Shutterstock/Karuka)

Die Umsetzung der DSGVO naht – was nun?

Bis Mai 2018 soll die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union in den Mitgliedsstaaten in nationales Recht umgesetzt werden. Unternehmen haben damit weniger als ein Jahr, um sich auf die ab dann geltenden Regeln vorzubereiten. Thorsten Henning nennt vier wichtige Punkte, die es bei der Vorbereitung zu beachten gilt.

KI (Bild: Shutterstock.com/agsandrew)

Deutschland auf der Pole Position im KI-Rennen

Künstliche Intelligenz ist zwar nicht neu, durch die im Gegensatz zu früheren Anläufen nun wesentlich besseren Rahmenbedingungen sind aber die Auswirkungen für die Praxis diesmal wesentlich größer. Salesforce-Manager Joachim Schreiner beschreibt im Blog für silicon.de das Potenzial.

Digitale Arbeitswelt (Bild: Shutterstock)

Datensicherheit – Ein weiterer Treiber der digitalen Transformation

Bei Datenschutz geht es nicht nur um Lösungen für Datensicherheit, es muss auch um die Implementierung von Prozessen gehen, um dies zu gewährleisten. Compliance mit der DSGVO lässt sich bis zum In-Kraft-Treten im Mai 2018 nur verwirklichen, wenn Firmen Geschäftsprozesse mit agilen Methoden automatisieren.

Security (Bild: Shutterstock)

Schwachstellen in Kernkomponente deutscher Behördenkommunikation aufgedeckt

Sie steckten in dem seit 2004 verwendeten Protokoll OSCI-Transport. Das ist für die elektronische Kommunikation in der Bundesverwaltung verpflichtend vorgesehen. Über die von Forschern gefundenen Schwachstellen konnten Angreifer zwischen Behörden ausgetauschte Informationen manipulieren, entschlüsseln oder Dateien von Behörden-Servern auslesen.

Microsoft Zentrale (Bild: Microsoft)

Microsoft bestätigt Umbaupläne, spricht aber nicht von Entlassungen

Zu Beginn des neuen Fiskaljahres Anfang Juli sind bei Microsoft traditionell strategische Ankündigungen üblich. Über den nun in einer internen Mail bekannt gegebenen Umbau im Vertrieb wurde bereits im Vorfeld spekuliert. Über die befürchteten Massenentlassungen gibt sie jedoch keinen Aufschluss.