Archiv

Der Unterschied zwischen guten und sehr guten Künstlern

Es gibt nicht nur Tage, an denen man besser gleich im Bett bleiben sollte, weil sie nichts Gutes bringen: Zoff, Rechnungen, Stress im Job, schlechte Nachrichten, die Texte gehen auch nicht so von der Hand… Es gibt noch massivere Gründe. So einen bot der letzte Montag, es war der 26. April: Es war – ja, so etwas gibt es – der “Tag des geistigen Eigentums”.

Ein Tag ganz im Sinne des geistigen Eigentums

In Berlin wird diskutiert! Der Anlass ist der “Tag des geistigen Eigentums”, der am 26. April weltweit begangen wird. Wie man dem Piraterie-Problem beikommen will, soll ein Sieben-Punkte-Katalog klären.

Löschen statt Sperren: Gesetzentwurf ist fertig

Rund zweieinhalb Monate nachdem die schwarz-gelbe Regierung von dem umstrittenen Internetsperrgesetz abgerückt ist, macht die Koalition offenbar Nägel mit Köpfen. Nach einem Zeitungsbericht hat das Justizministerium einen ersten Entwurf des Löschgesetzes fertiggestellt, dass das Sperrgesetz ersetzen soll.

ELENA bringt Softwareanbieter ins Schwitzen

Diskussionen rund um den elektronischen Entgeltnachweis ELENA werden derzeit vom Thema Datenschutz dominiert. Doch die elektronische Meldepflicht zieht noch einige andere Probleme nach sich. Nicht nur viele Arbeitgeber kämpfen mit dem komplexen Regelwerk – auch Softwarehersteller haben Mühe, die Vorgaben umzusetzen. Für manche war ELENA der Todesstoß.

LIVE Linux-Verband und der LiSoG gemeinsam gegen proprietäre Vorstöße

Die Not muss groß sein: Erstmals haben sich der LIVE Linux-Verband und die LiSoG e.V., das Netzwerk für Open-Source-Geschäftslösungen im deutschsprachigen Raum, gemeinsam an die Öffentlichkeit gewandt. Mit Sorge beobachte man einen unübersehbaren Trend in der IT-Politik der Bundesrepublik und in der Europäischen Union, sich von offenen Standards abzuwenden und proprietäre sowie patentbehaftete Elemente zu erlauben.

EXPO 2010: Städte in Balance

Nachdem das chinesische Regime bereits die Olympischen Sommerspiele 2008 zur Selbstdarstellung genutzt hat, lädt es vom 1. Mai bis zum 31. Oktober nach Shanghai zur Weltausstellung EXPO. Motto: “Better City, Better Life”. silicon.de stellt Shanghai und den deutschen Pavillon in einer Bildergalerie vor.

Strom clever tanken

Elektromobilität ist nur sinnvoll, wenn Autos ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien tanken. Grüner Strom steht jedoch nicht immer in ausreichender Menge zur Verfügung. Eine neue “intelligente Ladestation” passt die Ladezeiten an Energieangebot und Netzauslastung an.

Bundesregierung entdeckt die IT-Politik

Selten wurde so leidenschaftlich über IT-Themen diskutiert wie im Augenblick. Besonders bemerkenswert: Der Streit über Internetsperren, Social Web oder Google Street View tobt nicht nur wie bislang üblich unter IT- und Datenschutzexperten, sondern wird zunehmend auch unter Spitzenpolitikern ausgetragen. Was ist passiert?

“Wir sind lausige Adaptoren”

Beim Thema digitalisierter Dokumentenaustausch steht sich Deutschland einmal mehr selbst im Weg, sagte Raimund Schlotmann, Geschäftsführer von Itella Deutschland, im Interview im silicon.de. Er würde sich mehr Mut zum Handeln und weniger Diskussion um die Technik wünschen.

Deutsche Datenschutzkontrolle verstößt gegen EU-Recht

Die EU-Datenschutzrichtlinie gibt die “völlige Unabhängigkeit” der zuständigen Kontrollstellen in Bezug auf die Datenaufsicht der jeweiligen EU-Mitgliedsstaaten vor. Deutschland verstößt gegen diese EU-Richtlinie, da die Überwachung personenbezogener Daten einer staatlichen Kontrolle unterliegt. Das urteilte der Europäische Gerichtshof am 9. März dieses Jahres (Az.: C-518/07).

EU will Internetsperren durchsetzen

Die jüngste Initiative von EU-Kommissarin Cecilia Malmström ist für die Bundesregierung ein Schuss vor den Bug. Malmström will mit den “dunklen Ecken des Internets aufräumen” und will deshalb alle EU-Staaten verpflichten, den Zugang zu kinderpornographischen Webseiten zu blockieren. Der Zoff in der schwarz-gelben Regierungskoalition ist vorprogrammiert.

Ministerrat fordert Filtersystem für illegale Web-Inhalte

Anlässlich der “Dialogveranstaltung Perspektiven Deutscher Netzpolitik – Das Internet als Mehrwert erhalten” des Innenministeriums am 24. März veröffentlichte der Arbeitskreis gegen Internetsperren und Zensur (AK Zensur) ein geheimes Dokument des Rates der Europäischen Union (Ministerrat) zur Kriminalitätsbekämpfung im Internet.

Infineon kämpft mit Auftragsflut

Der Münchner Chiphersteller Infineon kommt wegen der hohen Nachfrage kaum mit der Produktion hinterher. Die Kunden der Industriesparte, darunter viele Solarhersteller, müssten mit Wartezeiten rechnen, sagte der verantwortliche Manager Arunjai Mittal.

Breitband wächst weiter

Die Zahl der Breitband-Anschlüsse in Deutschland steigt weiter rasant, in diesem Jahr um fast 9 Prozent auf 26,5 Millionen Haushalte. Damit werden zwei Drittel aller Haushalte einen schnellen Internet-Zugang nutzen.

Erneuter Streit um ePass

Das Gezerre um den elektronischen Personalausweis geht in die nächste Runde. Nachdem vor wenigen Tagen die FDP mögliche Sicherheitsbedenken angemeldet hatte, drängt jetzt der IT-Sicherheitsverband Teletrust auf eine schnellstmögliche Einführung.

Verfassungsbeschwerde soll ELENA stoppen

Datenschutzaktivisten haben jetzt einen Großangriff gegen den elektronischen Entgeltnachweis ELENA gestartet. Sie wollen die Speicherung von Arbeitnehmerdaten vor dem Bundesverfassungsgericht stoppen. Die Organisatoren haben dazu aufgerufen, sich bis zum 25. März an einer entsprechenden Verfassungsschutzbeschwerde zu beteiligen.

@anywhere: Twitter immer und überall

Twitter hat eine neue Schnittstelle vorgestellt, mit der sich der Microblogging-Dienst wesentlich einfacher als bisher in Webseiten integrieren lässt. Ein Button soll es künftig erlauben, einem Twitter-Account direkt auf einer externen Website zu folgen. Das Feature gilt als Antwort auf Facebook Connect.