Archiv

Hewlett Packard Enterprise (Bild: Hewlett Packard Enterprise)

HPE trennt sich von Software-Bereichen

HPE macht Ernst. Alle Bereiche, in denen der Anbieter nicht in der ersten Reihe mitspielt, sollen mittelfristig abgegeben werden. Nun werden Bereiche wie Vertica, ArcSight oder Autonomy in ein Joint Venture mit Micro Focus ausgelagert.

Oracle (Bild: Oracle)

Oracle wird in Bezug auf Lizenzen möglicherweise großzügiger

Offenbar löst es die Abteilung für Compliance and Optimisation License Services (COLS) auf. In Großbritannien ist das angeblich schon geschehen, in anderen europäischen Ländern kann im November damit gerechnet werden. COLS arbeitete mit dem Oracle License Management Service zusammen und beschäftigte in Europa rund 100 Personen.

VMWare (Grafik: VMware)

VMware behebt mehrere Sicherheitslecks

XSS-Fehler und die Möglichkeit, für die Ausführung von beliebigem Code in VMware-Produkten auf Windows sollen zwei Updates beheben. Die beiden Lücken CVE-2016-5330 und CVE-2016-5331 werden als ‘wichtig’ eingestuft.

Digital_disrupt_shutterstoc

Digital Disrupter profitieren besonders von der App-Economy

Unternehmen, die eine ausgereifte Digitalisierungsstrategie umgesetzt haben, haben im Schnitt höhere Umsätze und verbuchen mehr Gewinne als Unternehmen mit geringeren Durchdringung bei der Digitalisierung, erklärt Sven Mulder von CA Technologies in seinem aktuellen Blog für silicon.de.

oel_und_gas_shutterstock

ERP-Sicherheitslecks gefährden Öl-Förderung

Offenbar bieten Software-Produkte, die für die Steuerung von Öl-Plattformen genutzt werden, Angriffsflächen für Hacker. Die möglichen Folgen könnten für die Anlagen katastrophale Auswirkungen haben, wie ein Sicherheitsexperte auf der BlackHat-Konferenz berichtet.

SAP Hauptquartier (Bild: SAP AG / Stephan Daub)

SAP Lizenz-Dilemma bei Limited Professional User

SAP sorgt derzeit mit der Forderung die Limited Professional User (LPU) mit Stichtag 14. August zu definieren, für Aufregung unter Anwendern. Dr. Robert Fleuter, Fachanwalt in der Kanzlei BLC, zeigt in einem Gastbeitrag auf, welche Möglichkeiten und Rechte Anwender jetzt haben.

html5_streaming_no_Silverli

Microsoft ruft Ende von Silverlight und Flash aus

Silverlight als Medienformat im Internet hat offenbar ausgedient. Auf Webseiten sollten Anwender und Unternehmen diese Technologie nicht mehr einsetzen. Statt proprietärer Formate sollen künftig HTML5-basierte Spezifikationen verwendet werden.