Archiv

Spam (Grafik: Shutterstock)

BSI warnt Firmen vor Angriffswelle mittels E-Mails mit korrekter Anrede

Die vermeintlichen Rechnungen bringen im Anhang eine malwareverseuchte Word-Datei mit. Hohe Glaubwürdigkeit bei Empfängern erreichen Sie durch die korrekte, persönliche Anrede und die Nennung der Position des Empfängers im Unternehmen. Dem BSI zufolge stammen die verwendeten Daten offenbar von LinkedIn.

Passwort (Bild: James Martin / CNET)

Das Ende der Passwörter

Eine Welt ohne Passwörter – das klingt wie eine ferne Zukunftsvorstellung. Nach Julian Totzek-Hallhuber, Solution Architect bei Veracode, ist dies jedoch schon bald Realität. Er erklärt, warum die Anzahl an sicheren Passwörtern sinkt und wie sich das auf die Anwendungssicherheit auswirkt.

OpenSSH erneut mit schwerem Sicherheits-Leck

Private Sicherheitsschlüssel und Speicher eines Clients können über einen Fehler in einer experimentellen Funktion ausgelesen werden. Betroffen sind verschiedene Linux Distributionen wie Ubuntu und Apples Mac OS X.

LastPass geht an LogMeIn

Schon in den nächsten Wochen soll die Übernahme in trocken Tüchern sein. LogMeIn will damit den Bereich Identity- und Access-Management stärken. Zahlreichen Nutzern scheint der Verkauf sauer aufzustoßen.

Seagate (Grafik: Seagate)

Seagate-Festplatten für Attacke verwundbar

Kabellose Festplatten von Seagate lassen sich über ein Default Password Leck angreifen. Hacker können Dateien verändern oder auch über einen “undokumentierten Telnet-Service” Schadsoftware auf die Fesplatten aufspielen.

Spam

T-Online warnt vor Spam-Kampagne

Mail-Server der Telekom seien nicht gehackt worden. Dennoch scheinen die Cyberkriminellen für ihre Kampagne in größerem Umfang auch Mail-Accounts von T-Online-Kunden zu verwenden. Wie diese Informationen in falsche Hände gelangen konnten, ist unklar.