ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Die Forschungseinrichtung CERN sucht Informationen über dieses und tausende andere Fotos. (Bild: CERN)
Die Forschungseinrichtung CERN digitalisiert momentan den Bestand an Fotos. Dabei sind die Mitarbeiter auf Bilder gestoßen, über die sie keine Informationen haben. Daher fragen sie nun die Internet-Gemeinde, ob sie Personen oder auch Gerätschaften auf den Bildern erkennen können.

mehr

hoverboard_Hendo
Seit dem Film Back to the Future ist das Hoverboard so etwas wie der heilige Gral der Skateboarder. Nun ist diese Utopie in greifbare Nähe gerückt.

mehr

Teatreneu verlangt 30 Cent pro Lacher. (Videoscreenshot: silicon.de/Vimeo)
Besucher eines Comedy Theater in Barcelona bezahlen keinen einheitlichen Eintrittspreis, sondern pro Lacher. Dafür setzt es auf Gesichtserkennung. Die andere Seite dieser Technik zeigt die Polizei in Dubai. Sie will mit Google Glass gesuchte Personen aufspüren.

mehr

Cortana aus dem Spiel Halo. Derzeit scheint sich Microsoft jedoch für einen animierten Kreis entschieden zu haben. Quelle: Microsoft Game Studios
Der Sprachassistent von Microsoft wird zum Trekkie. Fans von Star Trek können den Assistenten künftig mit Nummer Eins ansprechen und nach Commander Data fragen. Zudem läuft auf Samsungs Galaxy Gear Live jetzt auch Windows 95.
mehr
#Aufschrei, Hashtag, Rainer Brüderle Edward Snowden Prism
Unser Kolumnist Achim Killer denkt darüber nach, wie es wäre, wenn die moderne Informationsgesellschaft plötzlich in die Jungsteinzeit zurückversetzt würde. Zur Warnung: Sein aktueller Artikel ist nichts für Leser mit schwachen Nerven. Denn das Bild, das er zeichnet ist schrecklich. Schrecklicher noch: Es ist wahr.

Tags: München, Wiesn.

mehr
Windows_9_Win_10_auf
Schnell machten Verschwörungstheorien die Runde, warum auf 8 die 10 als Zusatz folgt und nicht die 9. Jetzt gibt es eine einigermaßen plausible Erklärung.
mehr
adn-promo-v1
Von Kim Jong-uns Regierung hat man das wohl am wenigsten erwartet: Ratschläge zum korrekten Verhalten am Handy. Wer soll sowas in dem Land schon haben? Aber angeblich dürfen sich schon über zwei Millionen Einwohner Handy-Besitzer nennen. Zeit für offizielle Tipps.

Tags: Handy.

mehr
Per Ultraschall soll der Roboter nach versteckten Hohlräumen in Schiffen suchen. (Bild: MIT/Sampriti Bhattacharyya und Harry Asada)
Der mit Ultraschall ausgestattete Roboter kann an der Hülle von Schiffen entlang fahren und nach versteckten Hohlräumen scannen. Er soll sich unbemerkt verdächtigen Schiffen nähern können. Sein ursprüngliches Einsatzziel waren Wassertanks von Nuklearreaktoren.
mehr
adn-promo-v1
Nicht jeder Gastronom hat das Ziel, das beste Restaurant der Welt zu führen. Das Botto Bistro in den USA hat Kunden aufgerufen eine schlechte Bewertung auf Yelp abzugeben. Damit protestiert der Besitzer gegen die Internetplattform.

Tags: Internet.

mehr
Mit einem Rennkatamaran will Lasse Klötzing die Mona Lisa ins Wasser zeichnen. (Screenshot: silicon.de)
Leonardo da Vincis Meisterwerk "Mona Lisa" soll auf das Wasser der Kieler Förde gemalt werden – mit einem Rennkatamaran. Dafür segeln Lasse Klötzing und sein Team drei Tage lang 271 GPS-Positionspunkte ab. Vodafone stellt das entsprechende LTE-Netz zur Verfügung.

Tags: Vodafone.

mehr
Nvidia stellt mit den Maxwell-Grafikkarten GeForce GTX 980 und GTX 970 bekannte Fotos der Mondlandung nach. (Video-Screenshot: silicon.de)
45 Jahre nach dem Neil Armstrong seinen Fuß auf den Mond gesetzt hat, rekonstruiert Nvidia den historischen Moment am Computer. Mit der gefälschten Mondlandung will der Konzern beweisen, dass 1969 wirklich Menschen auf dem Erdtrabanten waren.

Tags: Nvidia.

mehr
killer-rueckblick
Passwörter sollen Groß- und Kleinbuchstaben enthalten, Ziffern und Sonderzeichen. Aufschreiben ist gefährlich. Speichern ebenso. Also muss man sie sich merken, was schwierig ist. Achim Killer generiert in seiner aktuellen Kolumne einige, mit denen es trotzdem gelingt. Sicherheitstipps, die etwas eigenwilligen Überlegungen entspringen und für die Praxis nicht unbedingt geeignet sind.

Tags: Sicherheit.

mehr
adn-promo-v1
Die Suchmaschine aus Redmond, besser gesagt die Funktion Bing Predicts, sagt den Ausgang des schottischen Referendums voraus.
mehr
SheTaxi (Screenshot: silicon.de)
Gefahren werden die SheTaxis ausschließlich von Frauen. Gründerin Stella Mateo will mit ihrem Dienst, Frauen mehr Sicherheit beim täglichen fahren mit Taxis ermöglichen. Start des Dienstes ist am 16. September. Frauen können dann via App ein Taxi mit Fahrerin bestellen.

Tags: App.

mehr
Der Blue Screen of Death trägt die Handschrift von Steve Ballmer. (Bild: Microsoft)
Er war und ist der Albtraum jedes Windows-Nutzers: Der Blue Screen of Death. Wurde der Bildschirm blau, konnte es nichts Gutes verheißen. Aber wer hat eigentlich den Text geschrieben, den keiner lesen wollte? Microsoft enthüllt nun, dass es Ex-CEO Steve Ballmer persönlich war.
mehr
Ein Modell der USS Enterprise steht bereits in Vulcan. (Screenshot: silicon.de)
Der Name der Stadt ist offenbar noch nicht genug. Die Kleinstadt Vulcan will in die Fußstapfen von Kirk und Spock treten. Für den funktionsfähigen Nachbau der Enterprise fehlt nur noch das nötige Kleingeld von 1,132 Billionen kanadischen Dollar. Wie gut, dass bereits 2600 kanadische Dollar gesammelt wurden.
mehr
adn-promo-v1
Steigt SAP in das Hardware-Geschäft ein? Ein US-Patent für den Walldorfer Konzern sorgt für Rätselraten in der Branche.
mehr
adn-promo-v1
Warum müssen Angestellte eigentlich zum Drucken aufstehen und bis zum Drucker laufen? Das haben sich auch die Entwickler von Fuji Xerox gedacht und einen mobilen Drucker entwickelt. Erhält der Robot Printer einen Auftrag macht er sich auf dem Weg zu seinem Auftragsgeber.
mehr
Um 14:27 startete die Sojus-Rakete mit den beiden Galileo-Satelliten. (Bild: ESA)
Eigentlich sollten die beiden Satelliten Galileo Sat-5 und Sat-6 in eine Umlaufbahn von knapp 24.000 Kilometer um die Erde kreisen, allerdings schafften sie es am Freitag mit ihrer Trägerrakete nur auf rund 17.000 Kilometer. Fraglich ist ob die Satelliten für das europäische Navigationssystem ihre richtige Position von sich aus noch erreichen können.
mehr
john-mcafee-gun-247x180
John McAfee versucht sich als Problemlöser. Natürlich in der altbewährten Brechstangenmethode. Auf der Hacker-Konferenz DefCon hat der Millionär, der gerne mit schweren Handfeuerwaffen vor der Kamera posiert, nun das Portal BrownList vorgestellt. Die Grundidee von BrownList ist schnell erklärt: Beschwerden.
mehr