ERP-Suites

(Bild: Shutterstock.com/Jirsak)

Die Kunden der Kunden verstehen

Wir leben heute in einer Customer-to-Business-Welt, in der der Endnutzer im Mittelpunkt steht und in der Unternehmen stets vom Endnutzer her denken müssen. Was das für Unternehmen konkret bedeutet, erklärt silicon.de-Blogger Hartmut Thomson.

360b / Shutterstock.com

Virtuelle Patches für die SAP-Sicherheit

Mit dem neuen Konzept versucht Onapsis sicherheitsrelevante Aktualisierungen schneller beim Kunden aufzuspielen. Durch eine “Staffelung” soll zudem das Risiko von Ausfällen durch Patches minimiert werden.

360b / Shutterstock.com

CERT warnt vor unsicheren SAP-Systemen

Eine altbekannte und seitens SAP längst behobene Sicherheitslücke ist wieder aktuell. Auch nach einigen Jahren sind immer noch falsch konfigurierte und veraltete Systeme angreifbar. Auch in Deutschland.

(Bild: Shutterstock.com/kentoh)

Goodbye ERP! Eine Ära geht zu Ende

Die digitale Transformation mischt die unternehmerischen Karten neu. Auch im Bereich der betriebswirtschaftlichen Anwendungen. Silicon Blogger Rainer Downar wagt die These, dass deshalb aufgeblasene, monolithische ERP-Systeme in der Zukunft keinen Bestand mehr haben werden.

(Bild: Shutterstock)

Generationenwechsel im ERP-Markt

Immer mehr Unternehmen beziehen ERP-Software per Miete aus der Cloud und die Anwender haben gute Gründe für diesen Schritt, weiß Henrik Hausen Geschäftsführer der all4cloud GmbH.

SAP_Systemlandschaft

Anwender zaudern bei S/4HANA

Die Potentiale sind erkannt, dennoch zögern die Anwender, weil die Business-Cases fehlen, die die Unwägbarkeiten des Migrationsaufwandes auf die neue In-Memory-basierte Business-Suite rechtfertigen würden.

Oracle (Bild: Oracle)

Oracle erweitert Cloud ERP

Mit neuen Branchen-Features und weiteren Lokalisierungen aktualisiert Oracle die Cloud-ERP-Lösung. Auch eine vollständige Integration mit dem Cloudbasierten SCM von Oracle ist mit der neuen Version möglich.

ERP_Auf

Always change a running system!

Ein Plädoyer für neue und agilere ERP-Systeme hält heute Godelef Kühl, denn der Markt bleibt – anders als so manches ERP-System – nicht auf einer Entwicklungsstufe stehen.