Office-Anwendungen

LibreOffice (Bild: The Document Foundation)

LibreOffice: Cloud-Version angekündigt

Konkurrenz für Office 365? The Document Foundation bringt ihre freie Bürosoftware in die Cloud. Bislang existiert aber nur ein auf HTML 5 basierender Machbarkeitsnachweis von LibreOffice Online. Es soll in Zukunft vollständig kompatibel zur Desktop-Version sein.

Logo Microsoft OneNote

OneNote 2013: Alle Funktionen ab sofort kostenlos

Microsoft bietet die Notizen-Software in begrenzten Umfang seit Frühjahr 2014 gratis an. Nutzer können nun auch passwortgeschützte Inhalte, eine Seiten-Chronik, Audio- und Videoaufzeichnung und das Einbetten von Dateien in Notizen kostenlos verwenden.

iWork für iCloud (Bild: Apple)

Apple bietet iWork jetzt auch für Windows an

Nutzer können nun eine Apple-ID erstellen, ohne ein iOS- oder OS-X-Gerät zu besitzen. Damit erhalten sie Zugriff auf die kostenlosen Webanwendungen. Allerdings stehen ihnen nur 1 statt der üblichen 5 GByte Gratisspeicher in der iCloud zur Verfügung.

Die Webversionen von Microsofts Büroanwendungen haben mit Office.com eine eigene Startseite erhalten (Screenshot: ZDNet.de).

Microsofts Office Online erhält neue Funktionen

Die Cloud-Bürosoftware erhält bietet verbesserten Lesemodus sowie eine überarbeitete Dateiverwaltung. Mit der neuen Startansicht sollen Nutzer schneller auf zuletzt geöffnete Dateien und Vorlagen zugreifen können.

Office 365 Home Premium (Bild: Microsoft)

Testversion von Office für Android-Tablets steht bereit

Word, Excel und PowerPoint: Auch ohne Anmeldung können die Vorschauen nun aus dem Google Play Store getestet werden. Nutzer benötigen dafür ein ARM-basiertes Tablet mit Android 4.4 KitKat oder höher. “Anfang des Jahres” soll die Final erhältlich sein.

New-Microsoft-Logo-PPT-Backgrounds

Vorschau von Microsoft Sway veröffentlicht

Präsentations-Tool für alle: Wer sich für Microsoft Sway interessierte, musste sich bislang in eine Warteliste eintrage. Nun steht die Vorschau für Nutzer mit Microsoft-Konto zur Verfügung. Sie bietet neue Funktionen wie die Bing-Bildersuche oder Undo- und Redo-Buttons.

Microsoft Exchange (Bild: Microsoft)

Fehlerbereinigtes Update für Exchange veröffentlicht

Microsoft behebt mit dem Patch mögliche Probleme bei der Verbindung zwischen Outlook und einem Exchange Server. Ein im Oktober veröffentlichtes Update korrigiert der Konzern ebenfalls. Auch der jüngste Dezember-Patch ist offenbar nicht ganz fehlerfrei.

Microsofts Dezember-Patchday bringt sieben Updates

Die Patches schließen Sicherheitslücken in Office, Windows und IE. Drei davon gelten als kritisch. Zudem behebt Adobe Schwachstellen in Reader und Acrobat. Beide Konzerne wollen sie am nächsten Dienstag veröffentlichen.

Microsoft – Das Quiz zum Softwarekonzern

In diesem Jahr feierte Microsoft 25 Jahre Office und im nächsten steht ein weiteres großes Jubiläum an. Dann feiert der Konzern aus Redmond nämlich das 40-jährige Bestehen. Zeit Ihr Wissen in 15 Fragen über das von Bill Gates gegründete Unternehmen zu testen.

Microsoft Office erhält Dropbox-Integration

Dropbox und Microsoft sind eine strategische Partnerschaft eingegangen. Ziel der Kooperation ist es, die Zusammenarbeit zwischen Dropbox und den Office-Anwendungen zu verbessern. Office-Dateien lassen sich künftig auch mit der Dropbox-App bearbeiten.

Office 16 für Windows kommt im zweiten Halbjahr 2015

Microsoft will neben der Client-Anwendung Office 16 auch die Server-Versionen wie Exchange und SharePoint veröffentlicht. Intern wird die neue Version bereits getestet. Ebenfalls für 2015 soll der Softwarekonzern eine neue Version von Office für Mac geplant haben.

Microsoft Office 365 erhält MDM-Funktionen

Microsoft wird die aus der Mobilgeräteverwaltung Intune stammende Funktionalität im ersten Quartal 2015 integrieren. Damit sind Administratoren in der Lage, Geräte durch Richtlinien zu verwalten und wenn nötig geschäftliche Daten zu löschen.

Nokia-Übernahme schmälert Microsofts Gewinn

Im ersten Fiskalquartal 2015 fiel Microsofts Profit um 13 Prozent auf 4,54 Milliarden Dollar. Dabei stieg der Umsatz allerdings um 25 Prozent auf 23,2 Milliarden Dollar. Der Softwarekonzern übertrifft damit deutlich die Prognosen der Analysten.

Oktober-Patchday behebt Fehler in Windows, IE und Office

Microsoft hat angekündigt, dass mit dem Oktober-Patchday mehrere Lücken in Windows, IE und .NET Framework behoben werden. Der Konzern stuft diese als kritisch ein. Ebenfalls anfällig sind Word 2007, Office 2010 und auch Office für Mac 2011. In ASP.NET steckt mindestens ein weiterer Fehler.

Outlook Wep App mit neuen Filesharing-Optionen

Statt Dateien anzuhängen, können Anwender von OWA und One Drive for Business künftig auch Links zu Speicherorten von Dateien verschicken. Erste Nutzer von Office 365 können die neuen Features bereits anwenden. Der Rollout erfolgt schrittweise.