Archiv

Skype neue Client-App 2017 (Bild: Microsoft)

Skype wird zum bunten Chat-Medium mit Verkaufsfunktion

Microsoft hat eine grundlegend erneuerte Client-App für Skype vorgestellt. Sie ist zunächst für Android verfügbar, Versionen für iOS, Windows und MacOS folgen in den kommenden Wochen. Ins Auge fallen das buntere Design, der Fokus auf die Chat-Funktion, neue Funktionen zum Teilen von Fotos und Videos sowie die Integration von Chat-Bots und Add-ins Dritter.

Office 365 bei Strato (Grafik: Strato)

Microsoft Office 365 Business jetzt auch über Strato verfügbar

Das Angebot richtet sich an Selbständige und mittelständische Firmen. Strato empfiehlt Kunden Office 365 als Ergänzung zum WordPress-Hosting-Paket oder einem Homepage-Baukasten. Besonderheit ist die Möglichkeit, den Strato-eigenen Cloud-Speicher HiDrive als Ordner einzubinden.

Office 365 bei 1&1 (screenshot: silicon.de)

Microsoft Office 365 Deutschland nun auch bei 1&1

Angeboten werden insgesamt drei Pakete mit Einstiegspreisen von 2,99 bis 6,99 Euro. Sie unterscheiden sich dadurch, ob E-Mail- und Software-Installation enthalten und ob Skype for Business dabei ist. Ein kostenloser Experten-Service soll Nutzern beim Umstieg und der Ersteinrichtung helfen.

Mailbox.org (Grafik: Mailbox.org)

Cloud-Office von Mailbox.org nun mit PowerPoint-Alternative

Der Berliner Anbieter nimmt nun für sich in Anspruch, eine komplette und sichere Alternative zu den Diensten von Google und Microsoft bieten zu können. Nutzern verspricht er mit Mailbox.org Office alle von Microsoft Office 365 und Google G Suite bekannten Funktionen.

Microsoft Office (Grafik: Microsoft)

Support-Ende für Office 2007

Im Oktober dieses Jahres wird Microsoft den Support für Office 2007 einstellen. Der Konzern bewirbt gleichzeitig die Cloud-Alternative Office 365. Auch Office for Mac 2011 fällt in diesem Jahr aus dem Support.

SAP SuccessFactors (Grafik: SAP)

SAP setzt für SuccessFactors auch auf die Microsoft-Cloud

Die Online-Suite für Human Capital Management soll künftig in Teilen über die Microsoft Cloud-Plattform Azure bereitgestellt werden. Beginnen wird SAP mit Demo-Umgebungen für Neukunden. Ausdrücklich soll Azure die SAP-eigene Infrastruktur aber nur ergänzen, nicht ersetzen.

Lizenzen-Software (Bild: Shutterstock /johavel)

Software Asset Management ganzheitlich einsetzen

Software Asset Management (SAM) beschränkt sich häufig auf den Abgleich von IT-Lizenzen und -Nutzung. In einem ganzheitlichen Ansatz aber kann SAM auch die Umsetzung der Themen Cloud und IT-Security erheblich erleichtern, weiß Eva Balderi, Business Unit Leitung Software Asset Management, bei Fritz & Macziol.