ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Das Encore Mini WT7-C-100 kostet 149 Euro (Bild: Toshiba).
Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft bringt Toshiba das Encore Mini auf den Markt. Das Gerät läuft mit Windows 8.1 und ist ab sofort verfügbar. Es ist eine verkleinerte Version der Tablet-Reihe Encore 2. Zum Lieferumfang gehört ein 12-monatiges Abo für Microsoft Office 365.
mehr
Opera Desktop Icon (Bild: Opera)
So viele Apps wie man will: Opera ermöglicht Netzbetreibern ein Download-Portal unter eigenem Namen. Das App-Angebot wechselt regelmäßig. Für eine wöchentliche Gebühr dürfen Nutzer so viel herunterladen, wie sie wollen. Die Apps unterstützen Android, Blackberry, Java und Symbian.
mehr
Twitter Logo
Der Kurznachrichtendienst Twitter will künftig wissen, was Nutzer auf ihrem Smartphone installieren. Die Informationen sollen zu Werbezwecken genutzt werden. Anwender können sich gegen die Auswertung schützen.
mehr
iPhone-5C-Besizter haben die Wahl zwischen sechs verschieden farbigen Schutzhüllen. Kostenpunkt: 29 Euro (Bild: CNET.com).
Apples Pläne mit dem offenbar doch etwas zu teurem Mittelklasse-Smartphone waren wohl unter den Erwartungen geblieben. Am iPhone 5S, das zeitgleich mit der abgespeckten Version auf den Markt kam, will Apple aber festhalten.
mehr
Smartphones (Bild: CNET)
Welche Apps nutzen die Mitarbeiter? Diese Frage können viele mittelständische Unternehmen in Deutschland offenbar nicht beantworten. Eine Studie von Matrix42 bringt zum Vorschein, dass ein Großteil der Befragten nicht für das mobile Software-Management gerüstet ist.
mehr
Logo Samsung (Bild: Samsung)
Mit der Reorganisation der Mobilsparte will Samsung schneller auf den Wettbewerb reagieren. Der Geschäftsbereich soll mit den Abteilungen für Fernseher und Haushaltsgeräte zusammengelegt werden. Auch ein Co-CEO muss seinen Posten räumen.
mehr
Airbus A320 von AirBerlin. (Bild: Andreas Wiese / airberlin)
Die Zeit im Flieger sinnvoll nutzen: AirBerlin stattet die eigenen Flugzeuge mit WLAN aus. Künftig kann somit auch beim Reisen weitergearbeitet werden. Ganz günstig ist die schnelle Surfverbindung über den Wolken allerdings nicht.

Tags: Mobile, WLAN.

mehr
(Bild: Austrian Airlines)
Der Roll-Out soll im Februar 2015 starten. Das Gerät soll unter anderem als Electronic Flight Bag für die Cockpit-Crew eingesetzt werden und damit mittelfristig das Papierlose Cockpit ermöglichen. Bei der Lufthansa-Tochter Austrian Airlines läuft der Test des Surface Pro 3 bereits, auch wurden erste Geräte hier bereis ausgerollt.
mehr
Fujitsu_haptic
Der Anwender fühlt, was er auf dem Display sieht: Fujitsu zeit auf dem Fujitsu Forum in München eine neue Touch-Display-Technologie, die haptisches Feedback gibt. Daneben präsentiert der Hersteller auch ein neues Business-Tablet, das dank mattem Display besonders augenfreundlich sein soll und zahlreiche neue Sicherheitsfunktionen bietet.
mehr
Mit dem Android-Tablet N1 kehrt Nokia auf den Mobilgerätemarkt zurück. (Bild: Nokia)
Nokia sorgt mit im Vorweihnachtsgeschäft mit einem iPad-Mini-Konkurrenten für eine Überraschung. Das günstigere Tablet braucht den Vergleich mit dem Apple-Gerät kaum scheuen.
mehr
Laut Gartner sollen es nicht immer unbedingt die Marktführer sein, die eine passende Enterprise Mobile Management für einen Anwender liefern können.
Viele Unternehmen haben in der jüngsten Vergangenheit Sicherheitsvorfälle bei mobilen Endgeräten verzeichnet. Dennoch werden nur selten entsprechende Vorkehrungen getroffen. Und auch wenn viele Unternehmen private Geräte oder die private Nutzung erlauben, gibt es doch in den wenigsten Fällen entsprechende Richtlinien.
mehr
iOS_8_1_4-3
Mit OS X 10.10.1 veröffentlicht Apple auch eine Aktualisierung für das PC-Betriebssystem. Das soll vor allem WLAN-Verbindungen verlässlicher machen. Mit Update 8.1.1 für iOS wird wohl ein aktueller Jailbreak nicht mehr funktionieren.

Tags: iOS, iPad.

mehr
telekom_EU_netz
Mit Hilfe von Frequenzbündeldung erreicht die Telekom - zunächst im einigen Stadtregionen - die neue Obergrenze bei LTE. Neben einem kompatiblen Gerät ist natürlich für die Nutzung auch ein entsprechender Tarif nötig.
mehr
John Chen, CEO BlackBerry. (Bild: News.com)
BlackBerry öffnet sich anderen Anbietern und geht auch auf andere Mobilfunkplattformen zu. Noch vor wenigen Wochen hatte sich CEO John Chen über Samsungs Unternehmenssicherheitslösung Knox ausgelassen, jetzt kooperiert er mit den Koreanern bei der Technologie.
mehr
emm-mdm-mobile-device-shutterstock
Einige Informationen sind grundlegend, um einen Hersteller überhaupt in die engere Wahl eines Enterprise Mobility Managements-Kaufs ziehen zu können. Sie müssen deshalb erhoben werden, bevor man überhaupt an einen Funktionsvergleich im Detail denken sollte. Diese Basisinformationen liefert Ihnen Teil 3 unserer EMM-Marktübersicht.
mehr
Logo Samsung (Bild: Samsung)
Gesundheitswesen, Finanzbranche, Versorger oder Außendienstler sollen mit neuen Branchenlösungen versorgt werden. SAPs Mobile Plattform, Fiori und HANA sollen im Rahmen einer Kooperation mit Samsungs Mobilgeräten und Wearables künftig zu Branchenlösungen zusammengeführt werden.
mehr
Tabellenkalkulation auf Smartphones – das Passport in der Mitte (Bild: Blackberry)
Die wichtigste Neuerung in der Neuauflage der Enterprise Mobility Lösung von BlackBerry ist der Support für iOS und Android bei gewissen Sicherheitsfunktionen. Mit BBM Meetings stellen die Kanadier eine mobile Konferenzlösung vor.
mehr
OnePlus One. (Bild: OnePlus)
Derzeit kann man nur über eine Einladung das CyanogenMod-Handy OnePluse One bekommen. Allerdings nimmt der Hersteller am 17. November um 17 Uhr mitteleuropäischer Zeit eine Stunde lang Bestellungen ohne Beschränkung entgegen. Bei der ersten Aktion dieser Art sind die Server des Herstellers zusammengebrochen.
mehr
Tabellenkalkulation auf Smartphones – das Passport in der Mitte (Bild: Blackberry)
BlackBerry kämpft um neue Relevanz im Markt. Nun scheinen erste Schritte in die richtige Richtung zu führen, wie CEO John Chen jetzt vollmundig erklärt. Die erste Phase des Plans zum Turnarounds sei abgeschlossen.

Tags: Blackberry.

mehr
ios_Wirelurker_masque_Attac
Legitime Apps können über die Sicherheitslücke gegen manipulierte Anwendungen ausgetauscht werden, warnt der Sicherheitsspezialist FireEye. Apple soll bereits seit Sommer Kenntnis über das Leck haben, das offenbar auch für die erst vor kurzem bekannt gewordene Malware WireLurker genutzt wird.

Tags: Apple, iOS, iPhone.

mehr