Software

Office 365 (Bild: Microsoft)

Office 365: Microsoft kündigt neue Kollaborations-Funktionen an

Die gemeinsame Bearbeitung von Dokumenten in Echtzeit ist nun auch mit PowerPoint möglich. Outlook wiederum bietet die Möglichkeit, lokale E-Mail-Dateianhänge in gemeinsame genutzte Cloud-Dokumente umzuwandeln. Diese Features können zunächst aber nur Office-365-Abonnenten nutzen, die am Insider-Programm teilnehmen.

Teamviewer (Grafik: Teamviewer)

Teamviewer 12 steht zum Download bereit

Die aktuellste Version des weit verbreiteten Tools bringt insgesamt 15 neue Funktionen. Bemerkenswert sind insbesondere die nun mögliche Mobile-to-Mobile-Fernsteuerung sowie das Screensharing auf Mobilgeräten über Plattformgrenzen hinweg. Außerdem wurde die Übertragung von Dateien deutlich beschleunigt.

(Bild: Shutterstock)

Collaboration: Den Nutzen effizienter Zusammenarbeit messen

Internationalisierung, mobile Mitarbeiter und die raschen Marktänderungen erfordern neue Werkzeuge für die Kommunikation. Allein mit der Implementierung einer Collaboration-Plattform ist es jedoch nicht getan: Um das Potenzial solcher Lösungen auszuschöpfen, bedarf es eines ganzheitlichen Ansatzes, der Technik, Teams und Informationen zusammenbringt.

logo-all4cloud4_3

Business ByDesign wird EDI-ready

Über ein Add-on bekommt die Midmarket-ERP-Lösung Business ByDesign eine Schnittstelle für den elektronischen Datenaustausch über die Kunden und Lieferanten Rechnungen und Belege austauschen können.

Microsoft tritt der Linux Foundation bei (Grafik: Microsoft)

Jetzt ist es offiziell: Microsoft liebt Linux

Der Softwarekonzern ist der Linux Foundation als Platinum-Mitglied beigetreten. Damit ist eine neue Stufe der in den vergangenen Jahren deutlich intensivierten Bemühungen um Open Source und Linux in Redmond erreicht. Laut Jim Zemlin, Executive Director der Linux Foundation, ist der Schritt daher auch keine Überraschung.

bmc_software

BMC automatisiert S/4HANA-Workloads

BMC erweitert die Automatisierungslösung Control-M und unterstützt damit auch die In-Memory-Funktionen in S/4HANA. Mit der BMC-Software lassen sich nun auch unterschiedliche Services planen und priorisieren – nicht nur in reinen SAP-Umgebungen.

Logo Fedora (Bild: Fedora)

Red Hat Fedora erlaubt MP3

Bislang durfte in Red Hats experimenteller Linux-Distribution Fedora kein MP3 verarbeitet werden. Die bestehenden Probleme scheinen jetzt ausgeräumt.

Netzwerk (Bild: Shutterstock)

EDIGrid stellt Tool für Data Streaming Monitoring vor

Der Berliner EDI-Dienstleister EDIGrid hat sein Angebot um die Möglichkeit des “Data-Streaming-Monitoring” erweitert. Es soll helfen, den Transfer per EDI übertragener nachzuvollziehen und Ausfälle zu vermeiden. Die Transferliste kann bis zu 60 Tage rückwirkend als Excel-Tabelle oder auf Mobilgeräten eingesehen werden.

ownCloud (Grafik: ownCloud)

Collabora passt Online-Office-Suite für ownCloud an

Die beiden Open-Source-Spezialisten präsentieren damit eine Alternative zu den Online-Office-Suiten von Microsoft und Google. Wie bei diesen lassen sich Dateien gemeinsam online bearbeiten. Allerdings behalten Anwender die Datenhoheit.

Ab sofort können Business- und Enterprise-Abonnenten von Office 365 die Preview von Microsoft Teams nutzen (Bild: Microsoft).

Microsoft stellt Beta der Kollaborationslösung Teams vor

Das Kollaborationstool steht nun Business- oder Enterprise-Abonnement von Office 365 in 181 Ländern und 18 Sprachen zur Verfügung. Neben Skype integriert es auch klassische Office-Anwendungen wie Word, Excel, SharePoint und Planner. Außerdem kann auf die Such- udn Visualisierungsanwenung Delve zugegriffen werden.

SAP (Bild: SAP)

Drittes Major-Release von SAP S/4HANA

Fiori 2.0 als neue Oberfläche und ein neues Datenmodell erweitern in dem dritten großen Release der In-Memory- basierten ERP-Lösung Möglichkeiten für Anwender. Auch die Automatisierung von Routine-Aufgaben erleichtere das tägliche Arbeiten.

SAP (Bild: SAP)

SAP wächst mit der Cloud

Auch angesichts eines leichten Gewinnrückgangs im dritten Quartal hebt SAP die Prognose für das Jahresergebnis leicht an. Auch die Zahl der Mitarbeiter soll aufgestockt werden.

SAP SuccessFactors (Grafik: SAP)

SAP setzt für SuccessFactors auch auf die Microsoft-Cloud

Die Online-Suite für Human Capital Management soll künftig in Teilen über die Microsoft Cloud-Plattform Azure bereitgestellt werden. Beginnen wird SAP mit Demo-Umgebungen für Neukunden. Ausdrücklich soll Azure die SAP-eigene Infrastruktur aber nur ergänzen, nicht ersetzen.

HR und Cloud (Bild: Shutterstock)

Mit Personalarbeit strategischen Mehrwert schaffen – dank der Cloud

Zum Auftakt der Fachmesse “Zukunft Personal” in Köln plädiert Gerhard Schlabschi, Director Systems, Technology & Cloud Computing bei Oracle in Europa, im Blog für silicon.de für eine integrativen Ansatz: Bei Auswahl, Implementierung und Integration cloudbasierter HR-Anwendungen sollten CHROs den Schulterschluss mit dem CIO suchen.

#TrustOpen Red Hat