ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Die Mozilla Foundation hat nach eigenen Angaben im Geschäftsjahr 2010 123 Millionen Dollar (89,9 Millionen Euro) umgesetzt. Das entspricht einer Steigerung von 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 2009 hatte Mozilla 104 Millionen Dollar eingenommen.
mehr
Die Mozilla Foundation muss den Firefox-Browser kündig ohne Chef-Stratege Mike Shaver weiterentwickeln. Der Vizepräsident für technische Strategie hat seinen Rückzug bekannt gegeben. Die Gründe dafür lässt er in einem Blogeintrag offen – dafür lässt er seine Zeit bei Mozilla mit emotionalen Worten Revue passieren.
mehr
Firefox 6 steht ab sofort für Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit. Nutzer von Firefox 3.6, die nicht auf die jüngste Version des Browsers umsteigen wollen, können ein Udpate auf Firefox 3.6.20 einspielen, das insgesamt zehn Sicherheitslücken schließt.
mehr
Mozilla hat frühe Pläne für eine Weiterentwicklung der Gecko-Engine zu einem Open-Source-Betriebssystem vorgestellt. Das Boot to Gecko genannte OS soll später auf Mobiltelefonen und Tablets laufen. Gecko ist die Rendering-Engine, die den Browser Firefox und auch den E-Mail-Client Thunderbird antreibt.
mehr
"Geschäftskunden waren nie unsere Zielgruppe". Mit dieser Aussage hatte Mozillas Browser-Chef Asa Dotzler Anfang der Woche reichlich Staub aufgewirbelt und einen nicht geringen Teil der Firefox-Anwender verärgert. Nun versucht Produktstratege Jay Sullivan die Wogen mit einem klärenden Blogbeitrag zu glätten.

Tags: CIO, Firefox, Update.

mehr
Mozilla hat mit der Arbeit an einer neuen JavaScript-Engine für Firefox begonnen, die einen Compiler namens IonMonkey enthält. Sie soll die Ausführung webbasierter Anwendungen beschleunigen und den Speicherverbrauch reduzieren.
mehr
Kurz nachdem die Mozilla Foundation den Firefox 4 veröffentlicht hat, stehen offenbar die nächsten Versionen ins Haus. Die Entwickler haben jetzt eine frühe Alpha-Variante des Firefox 5 vorgestellt. Auch eine Entwicklerversion des Firefox 6 steht in den Startlöchern.
mehr
An diesem Montagabend wird Microsoft den Internet Explorer 9 mit einer großen Launch-Party zu Download freigeben. Getrübt wird die Feierlaune durch einen handfesten Streit mit der Mozilla Foundation. "Microsoft lügt über den IE9", wettert Mozilla-Sprecher Asa Dotzler.
mehr
Mike Beltzner, der bei Mozilla für die Entwicklung des Firefox-Browser verantwortlich ist, wird das Unternehmen verlassen. Zunächst wolle er aber die Entwicklung am Firefox 4 abschließen, schreibt er in seinem persönlichen Blog. Danach wechselt er zu einem Start-up.
mehr
Mozilla will den Entwicklungszyklus für den Firefox radikal beschleunigen und den Browser noch in diesem Jahr in den Versionen 4, 5, 6 und 7 veröffentlichen. Das geht aus dem aktuellen Roadmap-Entwurf hervor. Mit dem Konzept will Mozilla offenbar auf Augenhöhe mit Googles Chrome bleiben.
mehr
Die Organisation, die hinter dem quelloffenen Browser Firefox steht, hat im Jahr 2009 den Gewinn um 34 Prozent von 78 Millionen Dollar im Jahr 2008 auf 104 Millionen Dollar im Jahr 2009 gesteigert.
mehr
Auf den zurückgetretenen John Lilly folgt nun der Sybase-Manager Gary Kovacs auf den Posten des CEOs bei Mozilla. Ab dem 8. November wird Kovacs das Ruder bei Mozilla übernehmen.
mehr
Der Browser-Hersteller Mozilla hat ein neues Support-Programm für Firefox vorgestellt. Die sogenannte 'Army of Awesome' soll einerseits Firefox-Experten und andererseits jene Nutzer zusammenbringen, die technische Unterstützung benötigen.
mehr
270910_mozilla-seabird
In den Mozilla Labs wird ganz offensichtlich nicht nur am Browser der Zukunft gebastelt, sondern auch an futuristischen Handy-Konzepten. Die Entwickler präsentierten jetzt mit dem 'Open Web Phone' Seabird eine Art Smartphone-Traum mit "femininen Formen".
mehr
Der Browseranbieter Mozilla hat ein Firefox-Add-on deaktiviert und zu einer Blacklist hinzugefügt, das in der Lage war, Anmeldeinformationen zu stehlen. Die Software namens 'Mozilla Sniffer' wurde über 1800-mal heruntergeladen und war für rund fünf Wochen über addons.mozilla.org verfügbar, teilte Mozilla in einem Blogeintrag mit.
mehr
120510_firefox
John Lilly, seit Januar 2008 CEO des Firefox-Vermarkters Mozilla Corporation, wird das Unternehmen verlassen. Er wolle als Partner bei der Venture-Capital-Gesellschaft Greylock Partners arbeiten, teilte Lilly in einem Blogeintrag mit.
mehr
Mit einer vorgezogenen Aktualisierung des quelloffenen Browsers behebt Mozilla eine Schwachstelle, über die ein Angreifer beliebigen Code auf einem System ausführen kann.
mehr
Nutzer älterer Versionen von Firefox sehen immer öfter Pop-up-Fenster, die ihnen ein Upgrade auf Firefox 3.6 empfehlen. Es enthält drei mögliche Antworten: Man kann die Anfrage auf später verschieben, sie mit "Nein danke" bis auf weiteres abstellen oder das Upgrade vornehmen.
mehr
Mozilla will seine Open-Source-Lizenz 'Mozilla Public License' (MPL) überarbeiten. Sie regelt, welche Rechte und Einschränkungen gelten, wenn Programmierer Mozilla-Anwendungen wie Firefox und Thunderbird für eigene Projekte verwenden oder den Quellcode der Applikationen untersuchen.
mehr
Die Zeichen stehen angesichts von höchstoffiziellen Warnungen vor dem Einsatz des Konkurrenzproduktes von Microsoft gut: Mozilla wird heute die neue Version seines Webbrowsers Firefox 3.6 zum Download freigeben.
mehr