Archiv

Microsoft (Bild: Microsoft)

Microsoft stellt Windows Insider for Business vor

Damit soll IT-Profis der Einsatz von Insider-Builds erleichtert werden. Microsoft geht davon aus, so auch den Umstieg auf Windows 10 in Firmen forcieren zu können. Interessierte können sich bereits für das kurz WIP4Biz gennante Programm registrieren.

Statistik (Bild: Shutterstock/Denphumi)

Smartphone-Markt: Kopf-an-Kopf-Rennen mit Vorteil für Apple

Der Smartphonemarkt legte laut Gartner im vierten Quartal 2016 weltweit um 7 Prozent auf 432 Millionen Stück zu. Davon entfallen 17,9 Prozent auf Apple, 17,8 Prozent auf Samsung. Mit Huawei, Oppo und BBK kommen inzwischen alle drei Verfolger in den Top-Fünf aus China.

Malware (Bild: Shutterstock/Maksim Kabakou)

Android-Trojaner gibt sich als Update für den Flash-Player aus

Auf kompromittierten Webseiten werden Nutzer aufgefordert, “aus Sicherheitsgründen” ein Update für den Adobe Flash Player herunterzuladen. Dabei handelt es sich jedoch um die Malware Android/TrojanDownloader.Agent.JI. Sie verlangt weitreichende Rechte und lädt weitere Malware nach.

Nokia historische Produkte (Bild: Peter Marwan)

Gerüchte über Neuauflage des legendären Nokia 3310

Dass der chinesische Lizenznehmer HMD Global auf dem Mobile World Congress neue Smartphones unter der Marke Nokia vorstellen will, ist schon offiziell. Darüber, welche das sind, wird noch gerätselt. Und jetzt wird in der Gerüchteküche auch über die Neuauflage einer Legende spekuliert.

Mux, Kolab, ESG, München (Kollage: silicon.de)

München gibt Open-Source-Projekt LiMux auf

Vier Monate, nachdem der Umzug von Microsoft aus dem Umland in die Stadt München abgeschlossen wurde, beschließt der Stadtrat über den Umweg der Neustrukturierung der IT-Abteilung das Aus für das wohl meistbeachteten und meistdiskutierte Linux-Projekt in Deutschland.

Watson (Bild: IBM)

IBM stellt Watson für Cyber Security vor

Das Angebot richtet sich an SOCs. Dort soll Watson die für die Analyse benötigte Zeit von Wochen auf Minuten reduzieren. Zudem arbeitet IBM an Chat-Bots und einem mit Sprachtechologie befähigten IT-Sicherheitsassistenten.

Microsoft Cybersecurity (Grafik: MIcrosoft)

Microsoft plädiert für “Digitale Genfer Konvention”

Microsofts Chefanwalt Brad Smith zufolge sollen damit Zivilisten vor staatlich gesteuerten Cyberkriegsaktivitäten geschützt werden. Eine zu installierende Kontrollbehörde könnte sich an der internationalen Atomenergie-Organisation orientieren. US-Präsident Trump forderte er auf, zusammen mit Russland neue Normen für den Cyberspace zu etablieren.

Industrielle Automatisierung (Bild: Deutsche Telekom)

Telekom erweitert IoT-Angebot für Predictive Maintenance

Die neuen Angebote ergänzen die bereits verfügbaren IoT-Starterpakete “Cloud der Dinge” und “Predictive Maintenance”. Bisherige Erfahrungen zeigen laut Telekom, dass Firmen durch IoT-Projekte in diesem Bereich bis zu zwölf Prozent der Reparaturkosten einsparen und Wartungskosten um 30 Prozent verringern können.

E-Mail-Verschlüsselung (Bild: Shutterstock/alina ku ku)

E-Mails verschlüsseln, ja! Aber wie und mit wem?

Die Bedeutung von E-Mail-Verschlüsselung ist bekannt, die Verbreitung gering. Das sollte sich ändern. Roland Mühlbauer, Fachbereichsleiter “E-Mail Security” im Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter (BISG), gibt für silicon.de einen Überblick über Verfahren zur sicheren digitalen Kommunikation.

Weg in die Cloud (Bild: Shutterstock)

Die Cloud als Schrittmacher der Kundenzentrierung

Den Kunden in den Fokus zu rücken – das wird 2017 wichtiger denn je. Im Gastbeitrag für silicon.de erklärt Frank Engelhardt, Vice President Enterprise Strategy, Salesforce, warum die Cloud dafür das Mittel der Wahl ist, wie Künstliche Intelligenz dabei hilft und was man bei allem gutem Willen dennoch falsch machen kann.

Kooperation-Microsoft-KPMG-1200

Microsoft und KPMG forschen gemeinsam an Blockchain

Dazu sind drei gemeinsame Innovationszentren geplant. Das erste wurde jetzt in Frankfurt am Main eingeweiht. Ziel ist es herauszufinden, wie sich Geschäftsprozesse und -modelle in unterschiedlichen Branchen mittels Blockchain-Technologie optimieren lassen.

Qi (Bild: Wireless Power Consortium)

Apple zeigt Interesse am drahtlosen Ladestandard Qi

Das Unternehmen ist dem Wireless Power Consortium beigetreten, der Industrievereinigung, die den Qi-Standard für drahtloses Aufladen von Mobilgeräten betreut.Der Beitritt gibt Gerüchten um drahtlose Lademöglichkeiten für das iPhone 8 neue Nahrung. Die Apple Watch nutzt bereits eine auf Qi-basierende, allerdings nicht standardkonforme Ladetechnik.

Updates Patches (Bild: Shutterstock/Pavel Ignatov)

Microsoft verschiebt Februar-Patchday auf unbestimmte Zeit

Grund ist ein nicht näher spezifiziertes Problem, das “einige Kunden” betreffen könnte. Damit müssen Nutzer auch noch länger auf den Patch für die Anfang Februar bekannt gewordenen Lücke in Windows SMB warten. Adobe liefert Patches wie gewohnt aus: Diesmal werden alleine 13 als kritisch eingestufte Lücken im Flash Player geschlossen.

Datenschutz (Bild: Shutterstock)

Fünf Fragen zur Europäischen Datenschutz-Grundverordnung

Die EU-DSGVO wird sich massiv auf die Art und Weise auswirken, in der Unternehmen personenbezogene Daten von EU-Bürgern speichern und sammeln dürfen. Viele Firmen sind allerdings noch nicht wirklich darauf vorbereitet. Diese fünf Fragen sollten IT-Teams ihrem CISO stellen, um ihn bei seinen Aufgaben zu unterstützen.

Chime (Grafik: AWS)

Mit Chime greift Amazon, Skype, WebEx und GoToMeeting an

Der von Amazon Web Services natürlich in der Cloud betriebene Dienst soll vor allem mobile Nutzer ansprechen. Dazu werden Apps für für Windows, Android, MacOS und iOS angeboten. Zweiter Ansatzpunkt für AWS ist die plattformübergreifende Unterstützung von Audio- und Videokonferenzen.

UCS 3620 (Bild: Cisco)

Cisco wird mit UCS Partner für Microsoft Azure Stack

Damit können künftig auch Cisco-Kunden Azure als Infrastructure-as-a-Service (IaaS) oder als Platform-as-a-Service (PaaS) nutzen. Bislang waren Microsofts Hardware-Partner für Azure Stack Dell, HPE und Lenovo. Sie planen Produkte Mitte 2017 auf den Markt zu bringen, Cisco zieht dann im dritten Quartal nach.

IoT (Bild: Shutterstock)

IoT-Plattformen werden für Mittelstand unverzichtbar

Das geht aus einer Umfrage des Verbands eco hervor. Anwenderfirmen wechseln demnach von individuellen Lösungen zu standardisierten IoT-Produkten. 73 Prozent der Befragten glauben, dass so deutsche Firmen auch zu großen Internetkonzernen aus den USA wettbewerbsfähig bleiben.

(Bild: Maksim Kabakou/Shutterstock)

Microsoft Office im Visier mehrerer Malware-Familien

Ein neu entdeckter Loader wird überwiegend per E-Mail verbreitet. Meist handelt es sich um vermeintliche Aufträge, Rechnungen, Produktlisten oder Vertragsunterlagen. Der Loader verwendet dann Makros und umgeht die Benutzerkontensteuerung, um Malware zu verbreiten.

HPE-3Par-Storage (Bild: HPE)

3PAR-Speicher: HPE kündigt umfassende Softwareaktualisierung an

Version 3.3.1 des 3PAR Operating System wird im Laufe des ersten Quartals 2017 erhältlich. Trotz des unscheinbaren Namens ist es das bislang größte Update für die 3PAR-Speicherprodukte. HPE verspricht Verbesserungen bei Deduplizierung, einfachere Migration von Workloads und effektivere Datensicherung.