Archives

Logo Nokia

Nokia startet Security Center für Mobilfunk

Für mehr Sicherheit in Mobilfunk-Breitbandnetzen will der finnische Hersteller Nokia mit eigenen Sicherheitslösungen sorgen. Ein neues Testlabor in Berlin soll die Entwicklung von Abwehrmechanismen für mobile Netze verstärken.

In diesem Rechenzentrum im irischen Dublin sollen Mails gespeichert sein, die offenbar für US-Strafverfolger interessant sind. Microsoft wehrt sich jedoch nach wie vor gegen den Durchsungsbefehl. Quelle: Microsoft

Microsoft kämpft für ausländische Nutzerdaten

Es geht um weit mehr als um die Herausgabe von Mail-Daten eines Nutzers, die in Irland gespeichert sind. Der Fall, in dem sich Microsoft gegen einen Durchsuchungsbeschluss eines New Yorker Richters zur Wehr setzt, könnte für die gesamte Cloud-Industrie zum Präzedenzfall werden.

ibm-logo

IBM will Datenanalyse in der Cloud beschleunigen

Der Konzern erhält für eine sogenannte Express Lane zur Datenanalyse sowie zur besseren Nutzung von bestehenden Ressourcen in der Cloud zwei Patente in den USA. Dadurch sollen Analysen nicht nur schneller, sondern auch günstiger durchgeführt werden können.

sicherheit_gefahr_shutterstock_103378880-250x187

Poodle kann auch TLS-Verbindungen betreffen

Sicherheitsforscher haben entdeckt, dass Poodle-Angriffe auch auf Verbindungen mit TLS 1.x möglich sind. Unter Umständen kommt weiterhin eine Decodierungsfunktion von SSL 3.0 zum Einsatz. Davon sind dem Sicherheitsanbieter Qualys zufolge etwa zehn Prozent aller Websites betroffen.

Shuhei Yoshida in Super Time Force Ultra. (Screenhot: Capy)

Einmal als Playstation-Präsident spielen

Das Smartphone als Waffe: Playstation-4-Nutzer können bald als Präsident von Sony Computer Entertainment das Computerspiel Super Time Force Ultra unsicher machen. Dann wird mit Tweets und Emoticons gegen Dinosaurier und Roboter gekämpft.

Google App Engine (Bild: Google)

Google App Engine enthält über 30 Sicherheitslücken

Sicherheitsforscher haben die Schwachstellen in der Java-Umgebung von Google App Engine entdeckt. Sie erlauben das Einschleusen uns Ausführen von Schadcode außerhalb der Sandbox. Das Testkonto der Firma Security Explorations hat Google mittlerweile deaktiviert.