Archiv

Malware (Bild: Shutterstock/Maksim Kabakou)

Fake-Videos auf Facebook locken Nutzer in Malware-Falle

Die Beiträge mit den Links zu den vermeintlichen, privaten Videos anderer Nutzer werden auch als Post in der Timeline angezeigt. Potenzielle Opfer werden dort mit ihrem Namen angesprochen, was den Betrug glaubwürdiger erscheinen lässt. Nachrichten mit der Überschrift “Das erste private Video” oder “Mein Video” werden zudem über den Facebook Messenger verschickt.

Datensucherung(Bild: Shutterstock)

EU-Parlament beschließt Datenschutzgrundverordnung

Nach vier jhahren der Diskussion tritt die Verordnung nun demnächst in Kraft. In gut zwei Jahren wird sie dann unmittelbar geltendes Recht in den 28 EU-Mitgliedsstaaten. Ziel ist in erster Linie der Schutz der Verbraucher. Firmen müssen bis dahin einiges tun, um die Vorgaben einhalten und die angedrohten, empfindlichen Strafen vermeiden zu können.

Cloud-Computing (Bild: Shutterstock)

Münchner Start-up Shore demokratisiert die Cloud-Nutzung

Der Business-Anbieter Shore versorgt sehr kleine Unternehmen mit cloudbasierter Produktivitätssoftware. Das unspektakulär klingende Konzept ist erstaunlich erfolgreich. silicon.de ist den Gründen für die steile Karriere des Münchner Start-ups nachgegangen.

Abstellgleis (Bild: Shutterstock/Martin Lehmann)

IT-Organisationen haben Angst vorm Abstellgleis

IT-Organisationen verlieren zunehmend an Einfluss auf die IT-Strategie im Unternehmen. Gut die Hälfte der IT-Verantwortlichen erwartet, dass ihre IT-Organisation bis 2019 verschwunden sein könnte, so das Ergebnis einer aktuellen EMC-Befragung von 2741 IT-Entscheidern und Business-Managern.

Malware (Bild: Shutterstock/Blue Island)

Erneut manipuliertes Sicherheits-Update für Flash Player im Umlauf

Der schädliche Installer tarnt sich als Aktualisierung, spielt jedoch potenziell unerwünschte Software auf den Rechner. Das gefälschte Update ist eine Variante von OSX/InstallCore, welcher vor zwei Monaten Scareware auslieferte. Die Angreifer überlisten Apples integrierten Schadsoftwareschutz Gatekeeper mittels eines gültigen Entwicklerzertifikats.

Rocket Intenret Zahlen 2015 (Grafik: Rocket Internet)

Rocket Internet stellt nach wie vor Wachstum über Profitabilität

In den nun vorgelegten Zahlen für das Geschäftsjahr 2015 steht ein Nettoverlust von 197,8 Millionen Euro. 2014 erwirtschaftete man noch einen Nettogewinn von 428,8 Millionen Euro. Verantwortlich macht dafür die Führungsetage die wesentlich geringeren Erträge aus der Dekonsolidierung von Tochtergesellschaften.

android-n (Screenshot: ZDNet.de)

Google gibt zweite Vorschauversion von Android N frei

Die aktuelle Developer Preview des Android-Marshmallow-Nachfolgers korrigiert zahlreiche von Entwicklern gemeldete Fehler. Überdies integriert Google den OpenGL-Nachfolger Vulkan in Android N. Neu hinzugekommen ist zudem die Unterstützung für Unicode 9 Emojis. Auch Verknüpfungen im Launcher für bestimmte App-Funktionen sind nun vorhanden.

Automatisiertes Fahren (Bild: Shutterstock)

Gesetzgeber schafft erste Grundlagen für autonomes Fahren

Der von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt vorgelegte Gesetzentwurf zur Umsetzung des geänderten “Wiener Übereinkommens über den Straßenverkehr” wurde gestern vom Bundeskabinett beschlossen. Insbesondere werde damit Haftungsfragen beim Einsatz automatisierter Fahrsysteme geschaffen. Der Fahrer muss immer noch jederzeit eingreifen können und bleibt verantwortlich.

Amazon Kindle Oasis (Bild: Amazon)

Amazon stellt Kindle Oasis offiziell vor

Der neue Amazon-Reader ist für die Bedienung mit nur einer Hand konzipiert. Der Oasis kommt mit E-Ink-Touchscreen mit 300 dpi, einer verbesserten Beleuchtung, zusätzlichen Hardware-Tasten zum Blättern und einer Leder-Akkuhülle. Er ist als WLAN- oder UMTS-Version für 290 respektive 350 Euro vorbestellbar. Die Auslieferung erfolgt ab 27. April.

Facebook Messenger (Grafik: Facebook)

Facebook experimentiert mit werblichen Direktnachrichten

Damit bestätigen sich im Februar durchgesickerte Gerüchte. Firmen sollen die für sie kostenpflichtigen Nachrichten an Nutzer versenden dürfe, die bereits von sich aus mit ihnen in Kontakt standen. Aktuell dürfen einige Werbetreibende die Funktion ausprobieren. Facebook will genau darauf achten, dass sie die Möglichkeit nicht ausnutzen.

hortonworks (Bild: Hortonworks)

Hortonworks ist Partnerschaften mit Pivotal und Syncsort eingegangen

Parallel dazu wurden auch neue Releases angekündigt. Mit den Bekanntmachungen wird deutlich, dass sich die von Hortonworks und Cloudera offerierten Technologien zunehmend voneinander entfernen. Mit den zusätzlichen Partnerschaften will Hortonworks seine Marktstellung verbessern. Derweil gibt Pivotal sukzessive seine eigene Distribution auf.

Facebook (Bild: Facebook)

Facebook will Freebooting durch Rechtemanagement Riegel vorschieben

Als “Freebooting” wird die Praxis bezeichnet, urheberechtlich geschützte Videos von Seiten wie Youtube, Vimeo oder Vine herunterzuladen und diese dann in dem Sozialen Netzwerk hochzuladen, dort dann mehr oder weniger offen als eigene auszugeben und mit dem integrierten Player abspielen zu lassen. Maßnahmen hatte Facebook bereits 2015 angekündigt, jetzt werden sie mit dem Tol Rights Manager offenbar umgesetzt.