Acer

Atom-CPU (Grafik: Intel)

Probleme beim Windows-10-Update auf Rechnern mit Atom-CPUs

Die Probleme treten bei Atom-CPUs der Clover-Trail- Genaration auf. Betroffen sind die Modelle Z2520, Z2560, Z2580 und Z2760. Support-Hinweise gibt es bisher nur von Acer. Die Prozessoren wurden laut Intel aber unter anderem auch von Asus, Dell, Fujitsu, HP und Lenovo verbaut.

Sprachtechnologie (Bild: Shutterstock)

Kundenservice von Smartphone-Herstellern im Test

In einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ) wurde der Kundenservice von neun Smartphone-Herstellern untersucht. Davon bieten nur drei einen insgesamt als “gut” bewerteten Service. Am besten abgeschnitten hat in allen Testkategorien Samsung.

Convertible Acer Spin 1 (Bild: Acer)

Convertible Spin 1: Acer stellt Neuauflage für 499 Euro vor

Die Neuauflage des Acer Spin 1 ist ab Juli erhältlich. Sie bietet ein 11,6 Zoll großes Display mit Full-HD-Auflösung. Dem Prozessor – einem Intel-Pentium- oder Intel-Celeron – stehen 4 GByte RAM zur Seite. Außerdem sind bis zu 128 GByte eMMC-Speicher an Bord.

Acer Aspire U27 (Bild: Acer)

Aspire U27: Acer zeigt All-in-One-PC mit Flüssigkühlung

Der Rechner mit 27 Zoll großem Display kommt ohne Lüfter aus. Er soll ab August zum Preis von 1349 Euro im Handel sein und wird wahlweise auch mit Intel Optane-Speicher angeboten. Dann wird auch das 23,8-Zoll-Modell Aspire Z24 zu Preisen ab 849 Euro erhältlich sein – optional mit Nvidia GeForce 940MX-Grafik.

PC Verkaufszahlen (Bild: Shutterstock)

PC-Markt in Deutschland hat um 5,8 Prozent zugelegt

Damit liegt der PC-Markt in Deutschland deutlich über den Werten in Westeuropa oder der gesamten Region EMEA. Der Zuwachs ist vor allem auf den Notebook-Bereich zurückzuführen und da wiederum auf das Businss-Segment. Marktführer gemessen an den Stückzahlen bleibt HP Inc., am meisten zugelegt hat nach langer Schwächeperiode Acer.

PC Verkaufszahlen (Bild: Shutterstock)

PC-Markt in Deutschland stabilisiert sich

Der Gesamtmarkt geht im Vergleich zum dritten Quartal 2015 nur noch um 0,3 Prozent zurück. Größter Gewinner ist HP Inc. mit einem Zuwachs um 29 Prozent. Ansonsten konnte nur noch Dell zulegen (plus 8,3 Prozent). Das Wachstum geht vor allem zu Lasten kleinerer Anbieter.

Das HP EliteBook 1030 (Bild: HP Inc).

Hohe Nachfrage nach Business-Notebooks stabilisiert PC-Markt in Europa

Aktuellen Zahlen von IDC zufolge gingen die Verkäufe im zweiten Quartal 2016 um 4,7 Prozent auf 16,1 Millionen Stück zurück. Am besten läuft es regional gesehen in Westeuropa und im Hinblick auf Produktsegmente bei Business-Notebooks. Der Absatz von Desktop-PCs ging dagegen nochmal um 10,5 Prozent zurück.

acer-chromebook-r11 (Bild: Acer)

Acer präsentiert sein erstes Convertible Chromebook

Voraussichtlich ab November wird das R11 genannte Gerät hierzulande ab 299 Euro verfügbar sein. Das 11,6 Zoll große Touchdisplay kommt mit einer Auflösung von 1366 mal 768 Bildpunkten und kann zehn Finger unterscheiden. 802.11ac-WLAN mit 2×2-MIMO-Antennensystem ist zudem ebenso an Bord wie ein USB-3.0-Port.

PC-Markt_shutterstock_4-3

Windows 10 drückt auf PC-Verkäufe

Es ist der größte Rückgang seit fast zwei Jahren. Lenovo kann die Spitzenposition vor HP behaupten. Der chinesische Hersteller setzt sich in den USA vor Apple auf den dritten Platz. Insgesamt verkauft die Branche 68,4 Millionen Computer.

Windows 10 (Bild: Microsoft)

Microsoft kündigt günstige Windows-10-Notebooks an

Die Geräte entstehen in Zusammenarbeit mit Acer und Lenovo. Sie sollen zwischen 169 und 249 Dollar kosten. Als Prozessor soll Intels Broadwell-Reihe zum Einsatz kommen und nicht die in der Preisklasse üblichen Bay-Trail-Atom-CPUs.

IDC (Bild: IDC)

IDC: PC-Markt verzeichnet leichtes Wachstum

Der Absatz von PCs in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika steigt auf 25,5 Millionen Einheiten. Den größten Anstieg gibt es in Westeuropa. HP und Lenovo bleiben an der Spitze und bauen ihren Vorsprung aus.

Acer Logo (Bild: Acer)

Acer stellt Chromebook mit 15,6-Zoll-Bildschirm vor

Das Chromebook 15 ist mit einem Core-i3-Prozessor der Broadwell-Generation ausgestattet. Die maximale Auflösung beträgt 1920 mal 1080 Bildpunkte. In Deutschland liegt der Preis der High-End-Konfiguration bei 479 Euro. Mit dem Gerät richtet sich Acer vor allem an Geschäftskunden.

acer-logo-6x4

Auf Wang und Wong folgt Shih bei Acer

Der designierte Nachfolger von Chairman und CEO J.T. Wang, President Jim Wong verlässt ebenfalls Acer. Gründer Stan Shih übernimmt vorerst mit George Huang die Leitung des Unternehmens. Wang und Wong sollen als Berater weiter bereit stehen.