Apache Spark

Logo Spark

Livy: Microsoft und Cloudera wollen Spark vereinfachen

Die Prozessing Engine Spark soll künftig für Anwendungsentwickler und Data Scientists einfacher zu handhaben sein. Über ein automatisiertes Deployment, Code-Frameworks und Client-APIs vereinfache sich der Einsatz von Spark und eröffnet auch neue Anwendungsfälle.

Logo Spark

MapR wird Spark-Distributor

Als Compute-Engine für Big-Data findet Spark eine immer größere Verbreitung bei Unternehmen. Nun integriert MapR die Technologie auch in die eigene Plattform.

Apache Spark für IBM z Systems verfügbar (Bild: IBM und Apache)

Apache Spark für IBM z Systems verfügbar

Die neue z/OS-Plattform für Apache Spark soll Datenanalysten sowie Entwicklern einen einfacheren und sichereren Zugriff auf Mainframe-Daten in Echtzeit ermöglichen. Ergänzende ISV-Lösungen helfen bei der schnelleren Gewinnung von Erkenntnissen aus Daten.

Eishockey (Bild: Shutterstock)

Trainieren Sie Ihre Reflexe mit Apache Spark!

In fast jeder Sportart ist Echzeitdatenverarbeitung der entscheidende Faktor. Athleten können ihre Reflexe trainieren, doch wie macht man ein Unternehmen fit? Harald Weimer, Geschäftsführer Talend Deutschland, hat da einige Vorschläge.

Logo Spark

AWS integriert Spark in Elastic MapReduce

Mit der Unterstützung von Spark durch Amazons Webdienst sollen Unternehmen die Möglichkeit erhalten, die Verarbeitungs-Engine zu nutzen ohne eine eigene Infrastruktur aufzubauen. Auch IBM engagiert sich bei Apache Spark.

Logo Spark

Hadoop wird mit In-Memory-Framework Spark zum Echtzeit-Tool

Aus dem Big-Data-Framework Hadoop wird durch das In-Memory-Framework Spark zu einer Echtzeitlösung. Es liefert im Vergleich zu Hadoop MapReduce eine 10- bis 100-mal bessere Leistung. Die Apache Software Foundation nahm Spark erst im Juni 2013 in das Inkubationsprogramm auf.