Apple

macOS Sierra 10.12 (Bild: Apple)

macOS Sierra 10.12: Apple bringt Siri auf den Desktop

Außerdem behebt Apple mit macOS Sierra 10.12 insgesamt 65 Sicherheitslücken. Sie ermöglichen es Angreifern unter Umständen, Schadcode einzuschleusen und mit Kernel-Rechten auszuführen. Neuerungen gibt es für iCloud, Apple Pay und die Fotos-App.

Apple startet am 13. September mit iOS 10.

iOS 10 – Apple startet Update

Unter anderem behebt Apple mehrere Sicherheitslecks. Daneben bringt iOS 10 auch zahlreiche neue Funktionen. Für Unternehmen interessant ist nicht zuletzt das neu eingeführte Apple Mobility Partner Programm (MPP. Damit wird im Vorfeld einer neuen App geprüft, ob sie für den Einsatz in Unternehmen geeignet ist.

apple_iphone7

iPhone 7 kann vorbestellt werden

Der Verkauf der Geräte soll ab dem 16. September erfolgen. Bei manchen Modellen verschiebt sich die Auslieferung aber bereits nach hinten. Apple selbst bringt begrenzte Verfügbarkeit ins Gespräch. Am längsten müssen Liebhaber der neuen – und besonders empfindlichen – Gehäusefarbe Diamantschwarz warten.

Apple Schwarz (Bild: Apple)

Sicherheitslücken in iOS: Start-up überbietet Apple bei Prämien

Die US-Firma Exodus Intelligence hat für Lücken in iOS 9.3 und neuer Prämien bis zu 500.000 Dollar ausgelobt. Bei Apple gibt es im Rahmen des soeben angekündigten, aber stark eingeschränkten “Bug-Bounty”-Programms maximal 200.000 Dollar. Geschäftsmodell von Exodus Intelligence ist der Handel mit Informationen zu Sicherheitslücken.

Das mit macOS 10.12 Sierra eingeführte Apple Pay im Web soll es erlauben, mit Hilfe von Apples Bezahldienst im Internet einzukaufen. Der Bezahlvorgang muss jedoch mit einem iPhone oder einer Apple Watch abgeschlossen werden (Bild: Apple).

Apple Pay erlaubt bald auch Bezahlen im Web

In Europa gibt es die App-Variante des Dienstes derzeit nur in Großbritannien, in Frankreich und der Schweiz soll sie demnächst eingeführt werden. Wann Deutschland an der Reihe ist, ist noch offen. Dasselbe gilt allerdisng auch für das kürzlich präsentierte Alternativangebot von Google.

macOS 10.12 Sierra (Bild: Apple)

Aus MacOS wird macOS

Nein, es ist kein Tippfehler: Der jetzt von Apple auf der WWDC präsentierte Nachfolger von Mac OS X 10.11 El Capitan heißt vollständig und komplett macOS 10.12 Sierra. Technische Neuerungen sind die Integration von Siri, umfassendere Synchronisierungsfunktionen für iCloud Drive und Tabs in einigen Apple-Anwendungen.

(Bild: Shutterstock/Shamleen)

Phishing-Kampagnen gegen Apple-Nutzer nehmen zu

Darauf hat der Security-Anbieter Fireeye nach einer Auswertung von Daten seit Anfang des Jahres hingewiesen. Ziel der Kriminellen ist es, Apple ID und Passwort von Nutzern in Erfahrung zu bringen. Dazu locken sie diese auf inzwischen täuschend echt nachgemachte Log-in-Seiten, zu denen alleine in Großbritannien in diesem Jahr 86 neue hinzugekommen sind.

Tim Cook und Bill McDermott. (Bild: Apple)

SAPple

Walldorf und Cupertino wollen sich verbünden. silicon.de-Blogger Heinz Paul Bonn fragt sich, welche Vorteile SAP und Apple aus dieser Partnerschaft werden ziehen können und welches Unternehmen davon mehr profitieren kann.