Apple

Apple-Store in München (Bild: Andre Borbe / silicon.de)

Apple wollte BMW i3 als Basis für eigenes Auto

Ende 2014 sollen beide Konzerne über eine Zusammenarbeit verhandelt haben. Ein konkretes Ergebnis erzielten sie dabei nicht. Allerdings wollen Apple und BMW in Kontakt bleiben. Der Senior Vice President of Operations des iPhone-Hersteller bezeichnete das Auto als “das ultimative mobile Gerät.”

ipad_air_2_800x600

Apple bringt iPad Mini 4 im Herbst

Das Tablet soll die gleiche technische Ausstattung erhalten wie das aktuelle iPad Air 2. Unter anderem zählen dazu der A8X-Prozessor und die 8-Megapixel-iSight-Kamera. Das iPad Air 3 könnte hingegen nur einen neueren Prozessor erhalten.

Logo Microsoft (Bild: Microsoft)

Microsofts Quartalszahlen sehen schlechter aus als sie sind

Die von Microsoft bekanntgegebenen Zahlen fürs abgelaufene Geschäftsquartal sehen auf den ersten Blick verheerend aus, geben im Detail aber Grund zur Hoffnung. Kurzfristig dürfte der Konzern von der Vorstellung von Windows 10 profitieren. Und auch im Smartphonemarkt könnte Microsoft für eine Überraschung gut sein.

Nest Thermostat (Bild: Nest Labs)

Apple verkauft nicht mehr Googles Nest

Ein Grund dafür, könnte sein das Googles Smart-Home-Produkt in Konkurrenz mit Thermostaten steht, die Apples HomeKit unterstützten. Dies macht Nest beispielsweise nicht. Zudem bietet der iPhone-Hersteller passende Geräte im eigenen Online-Shop an.

Apple-Store in München (Bild: Andre Borbe / silicon.de)

Apple setzt 47 Millionen iPhones ab

Den Umsatz mit Smartphones steigerte der Konzern im dritten Geschäftsquartal auf 31 Milliarden Dollar. Dennoch kann Apple die Erwartungen nicht erfüllen. Allerdings legen Konzerngewinn und –umsatz deutlich zu.

iPhone 6 (Bild: Apple)

iPhone 6S: Samsung und TSMC fertigen bereits A9-Prozessor

Die Hersteller können den Zeitplan trotz von Apple geforderten Änderungen des Chip-Designs einhalten. Die Audio-Chips und Fingerabdrucksensoren stellt TSMC her. 80 Millionen Einheiten der neuen iPhone-Generation soll Apple in diesem Jahr bestellt haben.

Logo iOS 9 (Bild: Apple)

iOS 9 bringt Home Sharing zurück

Mit iOS 8.4 hat Apple die Funktion – auch bekannt als Privatfreigabe – entfernt. Sie ermöglicht es Nutzern, mit ihren iPhone per WLAN auf eine freigegebene iTunes-Mediathek zuzugreifen. Offenbar bringt der Konzern die Funktion aufgrund von Nutzerbeschwerden zurück.

Griechenland, EU. (Bild: PromesaArtStudio/ Shutterstock)

Amazon, Apple, Google und PayPal sperren Griechenland aus

Nutzer mit griechischen Kreditkarten oder Konten können bei den Anbieter Online nicht mehr einkaufen. Selbst einen 99-Cent-Song bei iTunes dürfen Griechen nicht mehr erwerben. Auslandstransaktionen über PayPal sind wegen der Kapitalverkehrskontrollen ebenfalls nicht mehr möglich.

ios_8_logo

iOS 8.4: TaiG veröffentlicht Jailbreak

Veröffentlicht hat ihn die chinesische Entwicklergruppe TaiG. Version 2.2.0 ihres gleichnamigen Jailbreak-Tools greift offenbar auf dieselben Sicherheitslücken zurück, die das Team bereits unter iOS 8.3 ausgenutzt hat, um die Schutzmechanismen des Betriebssystems zu umgehen.

ios_8_logo

FireEye deckt drei Sicherheitslücken in iOS 8 auf

Von den Schwachstellen ist iOS 8.3 und früher betroffen. Angreifer können sie nutzen, um Apps zu manipulieren und unautorisiert auf Daten zuzugreifen. Unter iOS 8.1.2 und früher kann zudem VPN-Verbindungen abgefangen werden. FireEye zufolge verwendet etwa ein Drittel aller iPhones und iPads iOS 8.1.2 und früher.

iPhone 6 (Bild: Apple)

iPhone: Apple fertigt bereits nächste Generation

Die Smartphones sollen mit der Force-Touch-Technik ausgestattet werden. Die Displaygrößen der nächsten iPhones ändern sich angeblich nicht. Damit hält Apple vermutlich am Design von iPhone 6 und iPhone 6 Plus fest.

TaiG-Jailbreak-iOS83 (Screenshot: ZDNet.de)

TaiG veröffentlicht Jailbreak für iOS 8.3

Mit Version 2.0 des Jailbreaks-Tools TaiG des gleichnamigen Entwicklerteams aus China können Nutzer Geräte mit iOS ab Version 8.1.3 bis hin zur aktuellen Betriebssystemversion 8.3 entsperren. Allerdings läuft das Programm nur unter Windows.

iPhone 6 (Bild: Apple)

iPhone: Apple plant Display ohne Home-Button

Ohne den Knopf könnte der Konzern ein iPhone entwickeln, dessen Bildschirm von Rand zu Rand geht. Apple entwickelt dafür eine eigene Single-Chip-Lösung, die Touch- und Display-Driver integriert. Auch der Fingerabdruckscanner des Home-Buttons will es dort unterbringen.

apple-imac-late-2012

Apple tauscht iMac 27 Zoll Festplatte aus

Rückruf für Apple-Rechner: Zwischen Dezember 2012 und September 2013 gekaufte Geräte können ausfallen. Nutzer können sich dafür an einen Apple Store oder einen autorisierten Servicepartner wenden.

Security in Firmen (Bild: Shutterstock/Mikko Lemola)

Xara: Kritische Sicherheitslücken gefährden iOS und OS X

Angreifer können mit einer manipulierten App auf Passwörter und Tokens für iCloud und Facebook zugreifen. Sicherheitsforscher konnten Apples Keychain und auch das Prüfverfahren für den App Store kompromittieren. Apple soll bereits seit Oktober 2014 von den Sicherheitslücken Kenntnis haben.