Archives

Apple erzielt im dritten Quartal Rekordumsatz

Im dritten Quartal klettert der Umsatz um 6 Prozent auf 37,4 Milliarden Dollar. Einen Anstieg um 12 Prozent auf 7,7 Milliarden Dollar verzeichnet Apple beim Gewinn. Hinter den Erwartungen von Analysten bleiben die Verkaufszahlen des iPhones zurück, obwohl sie sich um 13 Prozent verbessert haben.

Microsofts Bedrohung: iPhone, iPad, iBM

Microsoft muss erneut im großen Stil Mitarbeiter entlassen. Dass vor allem die Nokia-Belegschaft bluten muss könnte laut silicon.de-Blogger Heinz Paul Bonn auch als Grußwort an Steve Ballmer ausgelegt werden. Er sieht Microsoft auf gutem Weg, dennoch könnte der Herausforderer Nadella schon bald überholt werden.

Apple und IBM schließen Allianz für Mobile-Computing-Angebote

IBM wird über 100 branchenspezifische Unternehmenslösungen inklusive nativer Apps für iPad und iPhone anbieten. Zudem ist geplant, dass der Konzern abgestimmte Angebote für das Mobile Device Management bereitstellt und künftig auch Wiederverkäufer von iPhones und iPads wird.

Apples iWatch erst für November erwartet

Apples iWatch kommt möglicherweise mit flexiblem AMOLED-Display in einem wasserdichten Gehäuse. Ein Analyst glaubt, dass Apple nicht wie bislang erwartet im Oktober mit der Smartwatch auf den Martk kommen wird.

Entwickler nehmen Apple Swift gut an

Apples Programmiersprache Swift findet bereits erste Entwickler. Im Tiobe-Index schafft sie es aus dem Stand in die Top 20 mit einem Anteil von 1,05 Prozent. C führt die Statistik mit 17,15 Prozent an, gefolgt von Java mit 15,69 Prozent.

Apple behebt Schwachstellen in OS X 10.9 und Safari

Apple hat Fixes für Sicherheitslücken in Mac OS X 10.9 sowie Safari 6 und 7 veröffentlicht. Angreifer können diese Lecks nutzen, um Schadcode einzuschleusen und auszuführen. Zudem verbindet sich OS X Mavericks nach dem Update wieder automatisch mit bekannten WLAN-Netzen.

Microsoft aktualisiert Office für Mac 2011

Das Update von Office für Mac 2011 behebt Fehler bei der Erkennung von Verbindungseinstellungen in Outlook. Zudem beseitigt es ein Problem beim Umgang mit freigegebenen Ordnern. Es ist für Office für Mac 14.1.0 und neuer unter OS X 10.5.8 verfügbar.

ITC-Urteil: Apple und Samsung ziehen Beschwerde zurück

Beide Konzerne glauben, dass die Aussichten auf Berufung nicht erfolgsversprechend sind. Das Verfahren dreht sich um Schutzrechte für Touchscreens und die Erkennung von angeschlossenem Zubehör. In einem separaten Verfahren könnte Apple aber dennoch Schadenersatz von Samsung fordern.

Apples irisches Steuersparmodell steht auf dem Prüfstand

Die EU untersucht, ob der iPhone-Hersteller Schlupflöcher ausnutzt, um die Steuerlast zu senken. Wie das irische Finanzministerium mitteilt, hat es von den Ermittlungen bislang nur aus den Medien erfahren. Apple hat stets erklärt, sich an alle Steuergesetze zu halten.

Sicherheitslücke: Gerätesperre in iOS 7 lässt sich umgehen

Jedoch können Unbefugte nur auf die zuletzt geöffnete App zugreifen. Damit die Schwachstelle ausgenutzt werden kann, muss eine Benachrichtigung über einem verpassten Anruf vorliegen. Von der Sicherheitslücke sind offenbar alle iPhone-Modelle mit iOS 7.1.1 und früher betroffen.

Swift: Neue Programmiersprache von Apple vorgestellt

Apple hat eine neue Programmiersprache entwickelt. Geplant ist, dass Swift Objective C und Python als native Sprachen für Cocoa sowie Cocoa Touch ersetzt. Zudem kann der Code neben bestehenden Objective-C-Code ausgeführt werden. Apple garantiert mit Swift mehr Sicherheit, da bestimmte Fehlerklassen ausgeschlossen wurden.

Windows XP verliert im Mai nur wenig Marktanteil

Seit zwei Monaten unterstützt Microsoft Windows XP nicht mehr, dennoch läuft es weiterhin auf rund 25 Prozent aller Rechner. Windows 8 steigert sich nur um 0,4 Punkte. Der Vorgänger Windows 7 schafft es mit einem Plus von 0,8 Prozent auf über 50 Prozent Marktanteil.

Apple stattet iOS 8 mit interaktiven Benachrichtigungen aus

Die neue Version von Apples Mobilbetriebssystem verfügt über interaktive Benachrichtigung. Dadurch können SMS direkt aus der Mitteilungszentrale beantwortet werden. Neben iOS 8 stellt Apple einen Online-Speicher namens Drive vor. Er ist Teil von iCloud und an Google Drive angelehnt.