Archiv

Apple-Store in München (Bild: Andre Borbe / silicon.de)

Apple ist über 700 Milliarden Dollar wert

Als erstes Unternehmen weltweit erreicht Apple nach einem Handelstag einen Börsenwert von 727,39 Milliarden Dollar. Der Kurs der Aktie klettert auf 124,88 Dollar. Großinvestor Carl Icahn glaubt sogar an einen noch höheren Kurs. Dafür fordert er eine Ausweitung des Aktienrückkaufprogramms.

Apple-Geld-Logo

Apple baut Solarpark für 850 Millionen Dollar

Das Bauvorhaben entsteht gemeinsam mit First Solar in Kalifornien. Der Solarpark versorgt insgesamt 60.000 Haushalte mit Strom. Apple erhält davon einen Anteil von 130 Megawatt. Der Konzern will damit das neue Hauptquartier und sämtliche Rechenzentren in Kalifornien versorgen.

iOS

Apple will mit iOS 9 Stabilität verbessern

Auch die Leistung steht für den iPhone-Hersteller bei der nächsten Version des Mobilbetriebssystem im Vordergrund. Apple entwickelt iOS 9 unter dem Namen Monarch und veröffentlicht es vermutlich im September. Mit vielen neuen Funktionen ist nicht zu rechnen.

Apple Photos App Logo (Bild: Apple)

OS X 10.10.3: App “Photos” soll Aperture ersetzen

Das Programm soll auch iPhoto ablösen. Apple hat Photos bereits in einer Vorschauversion für Entwickler bereitgestellt. Die finale Version ist für dieses Frühjahr geplant. Professionellen Fotografen rät Apple den Wechsel zu Adobes Lightroom.

Samsung Logo (Bild: Samsung)

iPhone-A9-Chip soll von Samsung stammen

Apple erteilt offenbar den Koreanern den Auftrag zur Herstellung des nächsten iPhone-Prozessors. Damit setzt sich das Unternehmen gegen TSMC durch. Vor allem Samsungs Fertigungsverfahren in 14 Nanometer soll den Ausschlag gegeben haben.

Apple-Store in München (Bild: Andre Borbe / silicon.de)

Apple baut Rechenzentrum für 2 Milliarden Dollar

Kommandozentrum für globale Netzwerke: Das Rechenzentrum entsteht auf dem Gelände von GT Advanced Technologies in Arizona. Das mittlerweile insolvente Unternehmen sollte eigentlich Saphirglas-Bildschirme für Apple herstellen.

iOS-Logo (Bild: Apple)

iOS 8: Apple veröffentlicht Sicherheitsupdate

Insgesamt 33 Lücken schließt Apple mit iOS 8.1.3. Drei der Schwachstellen bilden die Grundlage für unterschiedliche Jailbreaks. Andere Fehler ermöglichen das Einschleusen und Ausführen von Schadcode. Software-Updates benötigen ab sofort weniger Speicherplatz.

Apple-Geld-Logo

Apple erzielt 18 Milliarden Dollar Gewinn

Umsatz- und Gewinnrekord: Neben dem höchsten Quartalsgewinn, den jemals ein Unternehmen erwirtschaftet hat, steigert Apple die Einnahmen auf 74,6 Milliarden Dollar. Die iPhone-Verkäufe übertreffen die Erwartungen der Analysten.

SAP geht gegen ein Urteil, das zwei Klauseln aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen SAPs untersagt, in Berufung. Quelle: Shutterstock

Abwerbeverbot: Technikkonzerne schlagen Vergleich vor

Adobe, Apple, Google und Intel: Der Streit um ein Abwerbeverbot unter den Konzernen könnte damit beendet werden. Ein Angebot über 324,5 Millionen Dollar lehnte eine Richterin im Mai noch ab. Wie hoch die Summe zur neuen Einigung ist, ist nicht bekannt.

Logo iOS 8 (Bild: Apple)

iOS 8.2: Vierte Beta bringt weitere Apple-Watch-Funktionen

Das Mobilbetriebssystem verfügt nun über einen Eintrag im Bluetooth-Menü fürs Pairing mit einer Apple Watch. Zudem sollen iPhones eine Watch-App erhalten. Diese ist allerdings noch nicht Bestandteil der Betaversion. Die Smartwatch soll im März auf den Markt kommen.

Flagge von Großbritannien (Bild: Deutsche Messe AG)

Premier Cameron will Verschlüsselung verbieten

WhatsApp, Snapchat und Apples iMessage: Jede Form digitaler Kommunikation, die sich nicht abhören lässt, will der britische Premierminister per Gesetz verbieten. Vorausgesetzt die Briten wählen ihn wieder. Auch die Opposition will das Abhören der Kommunikation von Terrorverdächtigen ermöglichen.

Apple Logo (Bild: Apple)

Apples Herstellergarantie zum Teil unzulässig

Der iPhone-Hersteller benachteiligt Kunden mit der einjährigen Hardwaregarantie und dem AppleCare Protection Plan. Das Landgericht Berlin befindet 16 Klauseln für unzulässig. Zuvor hatte der Verbraucherzentrale Bundesverband gegen Apple Klage eingereicht.

Logo Lenovo

Lenovo will Dominanz von Apple und Samsung brechen

Große Ziele für 2015: Lenovo-CEO Yuanqing glaubt durch die Veränderungen im Smartphone-Markt, dass sein Unternehmen zur Spitze aufschließen kann. Gemeinsam mit Motorola liegt der Konzern weltweit auf Rang drei. Direkter Konkurrent ist momentan noch Xiaomi.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus (Bild: Apple)

CIOs bevorzugen iOS-Geräte

89 Prozent der CIOs statten ihre Mitarbeiter mit einem iPhone oder iPad aus. Android-Geräte geben nur etwas mehr als die Hälfte aus. Smartphones und Tablets mit Windows oder BlackBerry OS sind noch weniger im Umlauf.

Apple Logo

Apple arbeitet an flexiblen und faltbaren iPhones

Verbiegen, drehen, falten: Apple hat in den USA ein Patent für “flexible elektronische Geräte” erhalten. Es beschreibt ein mobiles Gerät, das sich beliebig verformen lässt. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff und Glasfaser.

Mit App Connect integriert VW verschiedene Mobilbetriebssysteme (Bild: Volkswagen of America)

App Connect: Volkswagen setzt auf CarPlay und Android Auto

Mit App Connect will VW in Zukunft neben der Smartphone-Schnittstelle MirrorLink und Android Auto auch Apples CarPlay in seine Autos integrieren. Erstmals kommt die Technik mit der neuen Generation des “Modularen Infotainment Baukasten” (MIB) zum Einsatz.

Apple Pay (Bild: James Martin/CNET)

Apple Pay könnte 2015 in Großbritannien starten

Derzeit verhandeln britische Banken mit dem iPhone-Hersteller, dabei hat aber mindestens eine Bedenken. Sie befürchtet, dass Apple Pay “ein Brückenkopf für eine Invasion der Finanzbranche” sein könnte. Apple plant offenbar bereits die Expansion in weitere Länder.