ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
iOS übernimmt das Display im Armaturenbrett (Bild: Apple).
Die Gruppe "I Am The Cavalry" legt Herstellern fünf Vorschläge zur Verbesserung der Cyber-Sicherheit vor. Unter anderem sollen sie auf ein standardbasiertes Software-Entwicklungsprogramm setzen, mit Dritten kollaborieren und die Infotainment-Hardware von der für kritische Systeme trennen.
mehr
BlackBerry Logo
Volkswagen übernimmt BlackBerrys Forschungs- und Entwicklungszentrum in Bochum. Die 200 Mitarbeiter will der Autohersteller übernehmen. VW will in Bochum den Bereich Fahrzeug Connectivity ausbauen. Dafür hat es Volkswagen Infotainment gegründet.
mehr
sap_automotive_Forum_au
Cloud- und Mobility-Services sollen Fahrern künftig freie Parkplätze und über Lokation based Services passende Restaurants vorschlagen. Ein erster Pilotversuch bezieht auch Informationen des Flughafen Hannovers mit ein. Ein weiteres Projekt setzt SAP nun mit dem Hersteller Toyota um.
mehr
Logo Audi
Audi plant Android und iOS in die eigenen Autos zu bringen. Es hat bereits mit Google Maps zur Navigation und Google Play Music als Streaming-Dienst erste Lösungen gezeigt. Das eigene Multi Media Interface (MMI) will Audi mit weiteren Funktionen ausstatten.
mehr
QNX_Mercedes_In-Car
BlackBerrys QNX-Team entwickelt ein eigenes Betriebssystem für Autos und will sich stärker im Bereich Fahrzeugsicherheit einbringen. Das System soll als Back-End-Software für Fahrerassistenzsysteme und Head-Up-Displays fungieren. BlackBerry zufolge sollen die Entwicklungskosten für Fahrzeughersteller dadurch sinken.
mehr
160511_clemens_plieth
Die Möglichkeiten von Apps und Cloud-Diensten sind noch längst nicht ausgereizt. So kann eine mitdenkende IT, die ihre Nutzer ohne vorherige Aufforderung „proaktiv“ mit wichtigen Informationen versorgt, eine sehr nützliche Sache sein, findet Dr. Clemens Plieth.

Tags: Automotive.

mehr
Logo Intel
Mit der Plattform soll sich die Entwicklung von Fahrzeuginformationssystemen um bis zu zwölf Monate verkürzen. Zudem sinken Intel zufolge die Entwicklungskosten um 50 Prozent. Der Konzern will künftig auch an Technologien für selbstlenkende Fahrzeuge arbeiten.
mehr
Bosch und IBM standardisieren Entwicklung: Hier im Bild Nissan Connect. Quelle: Bosch
Mit Continous Engineering und offenen Standards wollen IBM und die Robert Bosch GmbH eine neue Entwicklerplattform realiseren, die die Entwicklung von vernetzten Automotive-Produkte über das gesamte Partnernetzwerk ermöglichen soll.

Tags: Automotive, IBM.

mehr
091111_heinz_paul_bonn
Das Paradoxon der diesjährigen CeBIT wurde gleich zur Eröffnung überdeutlich sichtbar, so silicon.de-Blogger Heinz Paul Bonn: "Die beiden wesentlichen Trends, die hier in Hannover präsentiert werden, sind zugleich die Antipoden einer global vernetzten Datenwelt: Entschlüsselung und Verschlüsselung."
mehr
iOS_7_1_Apple
Mit der neuen Version des Mobilbetriebssystem will Apple Autofahrern ermöglichen, über Bordsysteme auf das iPhone zuzugreifen. Verschiedene Fahrzeughersteller haben bereits entsprechenden Support angekündigt.
mehr
Aus iOS in the Car wird Apple CarPlay. Quelle: Apple
Eine mit den Apple-Endgeräten kompatible iOS-Version soll in Fahrzeugen künftig für Unterhaltung, Kommunikation und Navigation sorgen. Auf dem Genfer Autosalon will Apple das Konzept zusammen mit namhaften Herstellern präsentieren.
mehr
QNX_Mercedes_In-Car
Derzeit sind rund 7 Millionen Ford-Modelle mit einem Sync-System unterwegs. Nutzer können über Spracheingabe Telefonate oder die Musikwidergabe starten. Bislang setzte Ford hier auf Microsoft.
mehr
SAP_BMW_HANA_Automotiv
Gemeinsam wollen die BMW Group und SAP Mobilitäts- und andere Dienste für das Auto der Zukunft erforschen und entwickeln, natürlich auf Basis der In-Memory-Plattform HANA. Erste Anwendungen für Parken und Couponing kann die Kooperation bereits vorweisen.
mehr
audi_connect
Angeblich wollen Google und der Autohersteller Audi gemeinsame Sache machen, um das Mobilbetriebssystem Android auch in Fahrzeugen zu etablieren.
mehr
Stefanie_Naujoks_PAC
Industrie 4.0 ist eines der großen Schlagworte dieser Tage. Doch selbst in der deutschen Automobilbranche, die häufig als einer wichtigsten Treiber dieser Thematik gesehen wird, scheint Inudstrie 4.0 noch nicht ganz angekommen zu sein. Dafür sieht Pierre-Audoin-Consultants-Analystin Stefanie Naujoks mehrere Gründe. Eine Aktuelle Umfrage zeigt jedoch auch, dass diese besondere Form der Automatisierung für diese Branche von zentraler Bedeutung ist.
mehr
adn-promo-v1
Auch moderne Luxuskarossen sind vor Hackern nicht gefeit. Das haben Sicherheitsforscher herausgefunden. Doch anstatt die Sicherheit nachzubessern, lassen Autofirmen lieber die Veröffentlichung eines Papers gerichtlich unterbinden.

Tags: Automotive.

mehr
Das Analystenhaus Forrester erwartet, dass sich der Tablet-Markt stark fragmentieren wird und zieht - ähnlich wie der verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs - Parallelen zur Entwicklung im Automarkt. Spezialisierte Geräte sollen mit Allzweck-Tablets konkurrieren, die Notebooks, Desktops und sogar Smartphones ersetzen können.
mehr
Yves Saint Laurent Apple
Der britische Bastler Ross McIardy hat sich mit Hilfe eines Nexus-7-Tablets den Traum aller Knight-Rider-Fans verwirklicht. Das österreichische Online-Magazin Der Standard berichtet über den aufwendigen Elektronikhack, den der Auto-Fan auch im Internet akribisch dokumentiert hat.
mehr
adn-promo-v1
Die Idee auch Autos mit einem Sprachassistenten auszurüsten ist nicht neu – der US-Autoriese schafft es mit diesem Thema jetzt trotzdem in die Schlagzeilen, weil man sich für Apples Sprachassistenten Siri entschieden hat. Bewusst wird das Feature zunächst in Kleinwagen zur Verfügung stehen.
mehr
selbsfahrendes auto
Hochleistungs-Grafikkarten haben sich in den vergangenen Jahren zu regelrechten Allzweckwaffen entwickelt. Egal ob im Bereich Supercomputing oder für Business Intelligence - meist fällt irgendwann der Name des Spezialisten Nvidia. Die wenigsten wissen, dass das Unternehmen auch in der Automobilindustrie kräftig mitmischt und dieses Geschäft gerade kräftig ausbaut.
mehr