ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Logo Ubuntu
Mit der kommenden Version sollen einige frische Ideen in die Linux-Distribution Einzug halten. Unter anderem steigen die Entwickler auf das Init-System systemd um, verabschieden sich von Python 2.x und führen Linux-Container ein. Dadurch soll Ubuntu 14.10 schneller, kleiner, besser skalierbar und wartungsfreundlicher werden.
mehr
Windows XP
Chinesische Behörden setzten erst seit vergangenem Jahr legale Kopien von Windows XP ein. Ein Upgrade auf Windows 8 ist aufgrund der Kosten von etwa 100 Euro je Arbeitsplatz ausgeschlossen. Die Regierung prüft momentan Sicherheitslösungen von Drittanbietern.
mehr
Apple Logo
Untern anderem hat Apple eine Schwachstelle in Secure Transport geschlossen. iOS 7.1.1 stopft insgesamt 19 Löcher. Auch für OS X Lion und Mountain Lion steht das Sicherheitsupdate 2014-002 zum Download bereit.
mehr
Windows-Chef Terry Myerson hat einen ersten Entwurf des geplanten Startmenüs für Windows 8.1 gezeigt (Bild: Microsoft).
Bereits im September soll Microsoft das zweite große Update für Windows 8.1 bereitstellen. Größere Aktualisierungen für Windows oder neue OS-Versionen will der Konzern offenbar in kürzeren Abständen veröffentlichen.
mehr
Google Logo
Mit der App können Nutzer über ihr Android-Gerät verschlüsselt aus der Ferne auf einen PC oder Mac zugreifen. Damit dies funktioniert, muss zunächst die Chrome Remote App auf dem Desktop eingerichtet werden. Google will Chrome Remote Desktop für iOS "später in diesem Jahr" veröffentlichen.
mehr
Windows XP
Die Preisobergrenze für weiteren Support für Windows XP hat Microsoft noch vor dem 8. April gesenkt. Wie Gartner berichtet liegen die Kosten nun bei einem Maximum von rund 2 Millionen Dollar. Computerworld zufolge liegt die neue Obergrenze sogar bei 250.000 Dollar.
mehr
Android_kaputt_auf
Die Phishing-Lücke befindet sich in allen Android-Versionen ab 1.x. App-Symbole auf dem Homescreen können unbemerkt von einer schädlichen Anwendung manipuliert werden. Dafür benötigt sie nur die Zugriffsrechte der Stufe "normal". Diese erhalten alle Apps automatisch.
mehr
Logo Windows 8.1
Von dem Stopp sind nur einige Enterprise-Kunden betroffen. Microsoft meldet Probleme mit den Windows Server Update Services. Nach der Installation des Updates kann es passieren, dass Systeme keine weiteren Aktualisierungen erhalten. Ein Patch ist bereits in Arbeit. Bis dahin empfiehlt Microsoft einen Workaround.
mehr
Windows-Chef Terry Myerson hat einen ersten Entwurf des geplanten Startmenüs für Windows 8.1 gezeigt (Bild: Microsoft).
Das Startmenü feiert in Windows 8.1 ein Comeback. Einen ersten Entwurf hat Terry Myerson auf der Entwicklerkonferenz Build präsentiert. Es orientiert sich an Windows 7 und ermöglicht das Anheften von Kacheln. Zudem kündigt Microsoft universelle Apps an, die unter Windows, Windows Phone und Xbox laufen.
mehr
Windows Phone 8.1
Windows Phone 8.1 bringt zudem einen neuen Startbildschirm und das virtuelle Work Flow Keyboard. Es enthält darüber hinaus Aktualisierungen für Skype und Kalender, Internet Explorer 11, die Benachrichtigungszentrale Action Center sowie VPN-Support.
mehr
BlackBerry Playbook
BlackBerry hat ein 177 MByte großes Update für das Tablet Playbook veröffentlicht. Es bringt Browser, Bridge und BlackBerry World auf den neuesten Stand. Zudem enthält es Sicherheitsaktualisierungen für Adobe Flash und AIR. Nach offiziellen Angaben Endet der Support für Playbook OS 2.1.x Ende April 2014.
mehr
Windows XP
Obwohl der Support für Windows XP kommende Woche endet, greift noch etwa jeder vierte Nutzer damit auf das Internet zu. Gegenüber Februar sinkt der Marktanteil jedoch um zwei Prozentpunkte. Windows 8 und 8.1 können um 0,6 Punkte zulegen. Im Browsermarkt überholt Chrome Mozillas Firefox.
mehr
Logo Windows 8.1
Die RTM-Version von Windows 8.1 Update 1 konnte für kurze Zeit von Microsoft-Servern heruntergeladen werden. Der Konzern hat die Aktualisierung mittlerweile von den Windows-Update-Servern entfernt. Auf Cloud-Storage-Diensten ist das Update allerdings weiterhin verfügbar.
mehr
Startbildschirm Windows 8 (Bild: Microsoft)
Windows 8.1 Update 1 hat The Verge zufolge den RTM-Status erreicht. PC- und Tablet-Hersteller testen und installieren es angeblich bereits. Anfang April soll das Update auch für Windows-8.1-Nutzer zur Verfügung stehen. Es vereinfacht die Steuerung des Desktop-OS mit Maus und Tastatur.
mehr
Startbildschirm Windows 8 (Bild: Microsoft)
Angeblich plant Microsoft eine kostenlose Version des Betriebssystems Windows 8.1. Der Konzern arbeitet an unterschiedlichen Initiativen, mit denen es möglich ist Geld durch die eigenen Cloud-Dienste und Apps einzunehmen. Offenbar will es Bing zu einer Plattform ausbauen, die in Zukunft Einnahmen generiert.
mehr
Noch immer bei vielen Unternehmen und Behörden im Einsatz: Windows XP. Ab dem 8. April wird Microsoft "ohne Netz und Doppelten Boden" den Support für das rund 13 Jahre alte Betriebssystem einstellen.
In wenigen Wochen läuft der Mainstream-Support für Windows XP aus doch nach wie vor ist das Betriebssystem stark verbreitet. Alle Windows-Versionen zusammen genommen, stehen für über 90 Prozent des Marktes.
mehr
Logo Windows 7
Auch nach dem 31. Oktober 2014 dürfen OEMs Computer mit Windows 7 verkaufen. Allerdings gibt es dabei eine Einschränkung: Die Verlängerung gilt nur für Windows 7 Professional. Als Grund führt Microsoft die Zurückhaltung von Geschäftskunden gegenüber Windows 8 an.
mehr
Logo Office
Bereits im ersten Halbjahr dieses Jahres will Microsoft Office für das iPad veröffentlichen. Damit könnte es vor einer auf Touchbedienung optimierten Version für Windows erscheinen. Für die Nutzung ist vermutlich ein Office-365-Abonnement vorausgesetzt.
mehr
Hier die neue Version von Android. Android 4.4 heißt KitKat und Spötter geben an, dass Google jetzt sogar Versionsnamen eines Betriebssystems monetarisiert. Quelle: Google
Auf Android-Geräten müssen immer alle Anwendungen von Google vorinstalliert werden. Die Standard-Suche muss zudem die Google-Suche und als Standarddienst für Ortsdatenverfassung der Google Network Location Provider vorinstalliert sein.
mehr
Das HP Chromebook 14 ist hierzulande ab Anfang Dezember für 329 Euro erhältlich (Bild: HP).
Nutzer können über die DaaS-Plattform von VMware auf Windows-Anwendungen, Daten und Desktops zugreifen. Unternehmen sollen etwa 5000 Dollar pro Gerät mit Chromebooks einsparen können. Als On-Premise-Service steht die Lösung ab sofort für Firmen bereit.
mehr