Betriebssystem

Windows 10 (Bild: Shutterstock/dennizn)

Windows 10 bekommt mehr Werbe-Kacheln

Bislang sind fünf Kacheln auf dem Startbildschirm für sogenannte “Promoted Apps” reserviert. Künftig plant Microsoft einer Präsentation auf der Konferenz Winhec zufolge mit zehn. Dafür soll die Anzahl der statischen Microsoft-Kacheln von 17 auf 12 reduziert werden.

Windows 7 (Bild: Microsoft)

Windows 7: Microsoft bietet Sammel-Update für neue Nutzer an

Es wird von Microosft als Convenience Rollup Update bezeichnet und umfasst alle seit SP1 gelieferten Patches und Aktualisierungen. Bisher müssen sie einzeln heruntergeladen und installiert werden. Es kann auch in ein Windows-7-Installationsmedium integriert werden und unterstützt Windows-7-Images im WIM-Format. Für Windows Server 2008 R2 ist ein entsprechendes Update verfügbar.

Microsoft (Bild: Microsoft)

Marktanteil aller Windows-Versionen fällt weiter

Alle unterstützten Windows-Versionen zusammen kamen laut NetApplications im April 2016 auf einen Anteil von 76,2 Prozent. Im März lag dieser Wert noch bei 78,05 Prozent. Windows 10 verbreitet sich demzufolge immer langsamer. Die unter “andere” zusammengefassten Wettbewerber wachsen dagegen kräftig.

windows-10-interhyp

Interhyp steigt auf Windows 10 um

Interhyp, Vermittler privater Baufinanzierungen, startet den unternehmensweiten Umstieg auf Windows 10 und Office 2016. Neben Verbesserungen der IT-Leistung und -Sicherheit ist die geplante Integration von mobilen Endgeräten ein wesentlicher Grund für die Migration auf Windows 10. Die Gesamtprojektdauer beträgt 6 Monate.