Datenbrille

Amazon (Bild: James Martin/CNET)

Amazon arbeitet offenbar an einer smarten Brille für Alexa

Über die in Vorbereitung befindlichen “Smart Glasses” von Amazon soll sich Berichten zufolge der sprachgesteuerte, digitale Assistent Alexa jederzeit aufrufen lassen. Für die erforderliche Mobilfunkanbindung wird vermutlich auf Kopplung mit einem Smartphone gesetzt.

Google Glass Enterprise Edition (Bild: Google)

Enterprise Edition der Augmented-Reality-Brille Google Glass vorgestellt

Sie wurde seit zwei Jahren in einem Pilotprogramm mit 50 Unternehmen erprobt. Sie soll nun in Fabriken, bei Monteuren und der Logistik zum Einsatz kommen. Damit geht Google mit der Enterprise Edition von Google Glass dieselben Zielgruppe an wie Firmen, die sich mit Datenbrillen schon länger auf professionelle Anwender konzentrieren.

Intels Craig Raymond präsentiert die Virtual-Reality-Brille Project Alloy: (Bild: Intel)

Intel baut offenbar Sparte für Wearables um

Berichte, wonach der Bereich ganz geschlossen werden soll, hat Intel dementiert. Aus dem Anlass hat es sogar neue Produkte in Aussicht gestellt, ohne jedoch Details zu nennen. Zu angeblichen Entlassungen hat sich das Unternehmen jedoch nicht geäußert.

vuzix_aufmacher

Datenbrille Vuzix unterbietet Google Glass

Ab sofort kann die Datenbrille des Herstellers Vuzix bestellt werden. Für 1000 Dollar bekommt man den Konkurrenten etwas günstiger als Google Glass. Das Gerät richtet sich an gewerbliche und private Anwender.

SAP macht Datenbrille für Logistiker

Gemeinsam mit der US-Firma Vuzix hat der Walldorfer Softwarekonzern SAP eine Datenbrille vorgestellt, die Geschäftsprozesse mit Hilfe von Augmented Reality verbessern soll. Die Partner sehen das Angebot als Möglichkeit für SAP-Kunden, ihre Software effizienter zu nutzen und Geschäftsprozesse zu verbessern.