Dell

alter-ausgedienter-desktop-pc-shutterstock-800

Warum Deutsche den Desktop-PC lieben

Eine Studie von Dell bremst den Hype um die flexible Arbeitswelt. Viele Mitarbeiter sind von Tablet-PCs oder Collaboration Tools nicht begeistert. Sie setzen auf den guten alten Desktop-PC. Warum sind mobile Mitarbeiter dennoch zufriedener als Kollegen mit Desktop?

Dell Thin Client Wyse 5060 (Bild: Dell)

Wyse 5060: Dell zeigt Thin Client mit 4K-Dual-Monitor-Unterstützung

Den Thin Client Wyse 5060 rüstet Dell mit einem Quad-Core-Prozessor von AMD, 8 GByte RAM und 64 GByte Flash-Speicher aus. Der Preis beginnt bei 451 Euro. Zunächst ist Dells Wyse ThinOS oder Windows Embedded Standard (WES) 7 vorinstalliert, Windows 10 IoT oder der Wyse ThinLinux sollen Anfang 2017 verfügbar sein.

PC Verkaufszahlen (Bild: Shutterstock)

PC-Markt in Deutschland stabilisiert sich

Der Gesamtmarkt geht im Vergleich zum dritten Quartal 2015 nur noch um 0,3 Prozent zurück. Größter Gewinner ist HP Inc. mit einem Zuwachs um 29 Prozent. Ansonsten konnte nur noch Dell zulegen (plus 8,3 Prozent). Das Wachstum geht vor allem zu Lasten kleinerer Anbieter.

Dell und EMC (Grafik: Dell und EMC)

Dell macht SonicWall-Verkauf perfekt

Der im Sommer erfolgte Verkauf an eine Investorengruppe ist nun besiegelt. Sie übernimmt die gesamte “Dell Software Group”, zu der zum Beispiel auch Quest Software gehört Dell kann damit das Portfolio verschlanken und gleichzeitig Gelder für die Finanzierung der EMC-Übernahme aufbringen.

Dell EMC (Grafik: Dell)

Dell/EMC betont Wahlfreiheit für Endkunden

Auf Details zu Produktstrategie und Channel-Organisation werden Kunden, Partner und Konkurrenz noch bis Februar warten müssen. Doch auf der ersten gemeinsamen Veranstaltung in Deutschland gab es Grundinformationen zur künftigen Ausrichtung und darüber, wie sich das Unternehmen in Zukunft gliedert.

Dell Vostro 3568 (Bild: Dell)

Dell aktualisiert Notebook-Reihe Vostro

Sie besteht aus mehreren 15-Zoll-Notebooks. Wesentliche Neuerung ist der verbaute Prozessor: Ab sofort kommen die neuesten Generation von Intel (“”Kaby Lake”) und AMD zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher lässt sich bei einigen Modellen auf bis zu 32 GByte aufrüsten.

Auch im virtuellen Rechenzentrum muss ein Systemverantwortlicher eine Vielzahl von Software- und Hardware-Konfigurationen kontrollieren. (Bild: Dell Software)

Virtuelle Umgebungen – Kontrolle ist besser

Auch eine virtualisierte IT-Infra­struktur ist kein Selbstläufer, warnt Ales Zeman von Dell Software. Zahlreiche Software- und Hardware-Konfigurationen gilt es im Rechenzentrum im Griff zu haben. Die entsprechenden Monitoring-Tools sollen sich nicht auf bereits aufgetretene Probleme beschränken, sondern auch Ressourcen-Opti­mierung und die Kapazitätsplanung abdecken.

Server im Rechenzentrum (Bild: Shutterstock/Kjetil Kolbjornsrud)

Server-Markt: Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen HPE und Dell

Während HPE beim Umsatz erster bleibt, wurde es laut Gartner hinsichtlich der verkauften Stückzahlen von Dell überholt. IBM liegt gemessen am Umsatz deutlich abgeschlagen auf Platz 3. Rang vier ist zwischen Lenovo mit knapp über 7 Prozent Marktanteil und Cisco mit knapp unter 7 Prozent heiß umkämpft.

Justitia (Bild: Shutterstock)

Betrug mit Support-Anrufen: Behörden haben Call-Center mit 250 Mitarbeitern ausgehoben

Der Schlag gegen die Betrüger gelang dem Landeskriminalamt Niedersachsen und der Staatsanwaltschaft Osnabrück in Zusammenarbiet mit einer Spezialeinheit der indischen Polizei. Sieben Hintermänner sind in Haft und werden von der Staatsanwaltschaft Kalkutta angeklagt. Alleine in Deutschland sind über 7600 Geschädigte des internatioal agierenden Betrugs-Call-Centers bekannt.

Dell trennt sich nach der Übernahme von der EMC-Content-Management-Sparte, zu der auch Documentum gehört. (Bild: Dell Technologies)

Dell schließt EMC-Übernahme ab

Die größte Übernahme in der Geschichte der IT ist abgeschlossen: EMC ist jetzt ein Teil von Dell und beide Unternehmen können nun ohne den Druck durch Quartalszahlen ihren Geschäften nachgehen.