ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
youCon_Cube_a
Cloud-Telefonie wie auch traditionelle Telefonanlagen sollen mit beliebigen CRM-Systemen (Cloud oder On-Premises) über die Middleware YouCon Cube, integrierbar sein. Die Lösung fasst darüber hinaus alle digitalen Kontaktkanäle wie E‑Mail, Fax oder Social-Media-Anfragen zusammen.
mehr
T-Mobile-USA
T-Mobile USA sieht sich als Opfer einer Rufschädigungskampagne durch amerikanische Wettbewerbshüter. Eine Klage wegen Kundenbetrugs führt er vor allem auf das Wirken der Lobbyisten der Konkurrenzunternehmen in Washingtoner Regierungskreisen zurück.
mehr
Biere_Nacht_cloud_RZ_Teleko
Deutsche Datenschutz-Standards als Standortvorteil: Bei Magdeburg nimmt die Telekom jetzt eines der modernsten Rechenzentren Deutschlands in Betrieb. Auch bei der Energieeffizienz setzt die Telekom hier neue Maßstäbe.
mehr
Marc Benioff wirbt um das Vertrauen deutscher Anwender. Quelle: Screenshot/silicon.de
T-Systems wird zum Rechenzentrumsbetreiber für ein neues Salesforce.com-Rechenzentrum. Für Salesforce.com ist das die erste Kooperation dieser Art in der Region. Der Cloud-Spezialist plant damit insgesamt drei neue europäische Rechenzentren.
mehr
(Bild: Deutsche Telekom).
Die Deutsche Telekom hat in Belgien, Frankreich, Spanien, Italien, Norwegen und Polen nun entsprechende Roaming-Vereinbarungen mit Netzbetreibern getroffen. Bald soll auch Großbritannien folgen. Für die Nutzung der 4G-Datenverbindung kommen für LTE-Kunden in diesen Ländern keine Zusatzkosten dazu.
mehr
Telekom-Vorstand Reinhard Clemens (links) und Christof Mascher, Vorstandsmitglied der Allianz, bei der Vorstellung der gemeinsamen Angebote (Bild: Deutsche Telekom).
Das Angebot ist für Firmen gedacht, die sich vor Schäden durch Internetkriminalität schützen wollen. Allianz und Telekom wollen zudem für Privatkunden Angebote für den Smart-Home-Bereich bereitstellen. Sie planen eine Kombination aus Technologie, unterstützenden Dienstleistungen und Versicherung.
mehr
EWE Tel hat sich bei der Bundesnetzagentur über die Geschäftspraktiken der Deutschen Telekom beschwert, weil sie die eigenen Ausbaupläne behinderten (Bild: EWE Tel).
Der Bonner Konzern zwinge Konkurrenten an langwierige Regulierungsverfahren, behaupten die Verbände Breko und Vatm. Verfügt die Hälfte der Bürger im Ausbaugebiet über eine Versorgung mit 1 MBit/s, kann die Telekom den Breitbandausbau verhindern. Aus der Sicht der Verbände reicht das allerdings nicht aus.
mehr
(Bild: Deutsche Telekom).
Vodafone hat es vorgemacht und die Deutsche Telekom zieht nach. Der Konzern hatte bereits im letzten Monaten Zahlen zu Anfragen deutscher Behörden offengelegt. Allerdings ist es auch in Großbritannien, Österreich, Polen, Ungarn und den USA mit Providertöchtern vertreten.
mehr
Phishing (Bild: Shutterstock)
Die Polizei Südhessen warnt vor gefälschten Rechnungs-E-Mails, die eine manipulierte Datei mit Schadsoftware oder einen Link enthalten. Wird die Datei geöfffnet oder der Link aktiviert, installiert sich ein Banking-Trojaner, der Kontozugangsdaten und TANs ausspioniert.
mehr
(Bild: Deutsche Telekom).
Mittlerweile nutzen drei Millionen Telekom-Kunden einen IP-Anschluss. Dieser ermöglicht sämtliche Verbindungen zum Telefonieren über das Internet. Er ist zudem Voraussetzung für das Vectoring. Bis Ende des Jahres soll somit eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s erreicht werden.
mehr
Übermittlung der Zahlung bei MyWallet (Bild: Deutsche Telekom)
Die Technik von MyWallet basiert auf Mastercard Paypass. Zunächst unterstützen nur ausgewählte Smartphones von Samsung und Sony den Bezahldienst. Nutzer erhalten zum Start bis zu 40 Euro Guthaben. In Zukunft sollen auch Eintrittskarten und Mitgliedsausweise verwaltet werden können.
mehr
(Bild: Deutsche Telekom).
Die Deutsche Telekom hat einen Transparenzbericht für 2013 vorgelegt. Demnach musste der Konzern etwa 50.000 Anschlüsse überwachen und Auskunft über 946.641 Kunden geben. Dies geschah im Rahmen der zivilgerichtlichen Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen.
mehr
t-Systems_Clou_Arbeitsplaet
4900 Arbeitsplätze will die Telekom bis Ende 2015 bei der Tochter T-Systems abbauen. Derzeit sind rund 29.000 Mitarbeiter im Großkundensegment der Telekom in Deutschland angestellt.
mehr
Telekom_business_Marketplac
Die Deutsche Telekom hat ab sofort auch ein "soziales Netzwerk made in Germany" für Unternehmen im Angebot. Darüber hinaus können Unternehmen Anwendungen aus dem Business Marketplace jetzt auch zusammen im Paket mit Anwendungen buchen.
mehr
telekom_EU_netz
Ein neues Partnerprogramm und auch ein neues standardisiertes Angebot soll der Telekom neue Kunden im Mittelstand erschließen. Standardisierte Anwendungen, wie man sie bislang nur bei Großkunden findet, sollen damit auch für kleinere Unternehmen erschwinglich werden.
mehr
Logo Vodafone
Zusammen mit Secusmart entwickelt Vodafone die Verschlüsselungs-App Secure Call. Sie soll dieselbe Sicherheit gewährleisten wie im Kanzler-Phone. Die Zielgruppe der App sind vor allem mittelständische Unternehmen. Auch die Telekom arbeitet an mobilen Sicherheitslösungen.
mehr
(Bild: Deutsche Telekom).
Der Dienst des Start-ups CipherCloud und der Deutsche Telekom verschlüsselt Daten auf dem Weg in die Cloud und auch innerhalb der Cloud. Dabei können Unternehmen selbst entscheiden welche Daten geschützt werden. Die Informationen sollen auch für Cloud-Anbieter unzugänglich sein.
mehr
Telekom_M2M_Device_Cloud
Ein neues Daten- und Gerätemanagement im Service M2M Device-to-Cloud (D2C) soll die Cloud-basierte Verwaltung von Machine-to-Machine-Kommunikation vereinfachen. Parallel dazu stellt die Telekom ein neues Zertifizierungsprogramm vor.
mehr
United-Internet-Chef Ralph Dommermuth (links) und Telekom-Boss René Obermann bei der Vorstellung der Initiative “E-Mail made in Germany” im August 2013 (Bild: Deutsche Telekom).
Die Kommunikation zwischen Server untereinander und mit Geräten der E-Mail-Nutzer erfolgt ab 31. März nur noch mit SSL-Verschlüsselung. Möglicherweise müssen Anwender einige Einstellungen an ihrem E-Mail-Client vornehmen, damit der Übergang problemlos funktioniert. Webmail-Nutzer müssen nichts ändern.
mehr
Phishing (Bild: Shutterstock)
Die Deutsche Telekom warnt vor Spam-Mails. Ein Link in der Mail installiert einen Trojaner auf dem PC des Opfers. Nutzer können die Fälschung an der fehlenden Buchungskontonummer im Betreff erkennen. In der Benachrichtigung fehlt außerdem die persönliche Anrede in Form des Kundennamens.
mehr