ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
t-Systems_Clou_Arbeitsplaet
4900 Arbeitsplätze will die Telekom bis Ende 2015 bei der Tochter T-Systems abbauen. Derzeit sind rund 29.000 Mitarbeiter im Großkundensegment der Telekom in Deutschland angestellt.
mehr
Telekom_business_Marketplac
Die Deutsche Telekom hat ab sofort auch ein "soziales Netzwerk made in Germany" für Unternehmen im Angebot. Darüber hinaus können Unternehmen Anwendungen aus dem Business Marketplace jetzt auch zusammen im Paket mit Anwendungen buchen.
mehr
telekom_EU_netz
Ein neues Partnerprogramm und auch ein neues standardisiertes Angebot soll der Telekom neue Kunden im Mittelstand erschließen. Standardisierte Anwendungen, wie man sie bislang nur bei Großkunden findet, sollen damit auch für kleinere Unternehmen erschwinglich werden.
mehr
Logo Vodafone
Zusammen mit Secusmart entwickelt Vodafone die Verschlüsselungs-App Secure Call. Sie soll dieselbe Sicherheit gewährleisten wie im Kanzler-Phone. Die Zielgruppe der App sind vor allem mittelständische Unternehmen. Auch die Telekom arbeitet an mobilen Sicherheitslösungen.
mehr
(Bild: Deutsche Telekom).
Der Dienst des Start-ups CipherCloud und der Deutsche Telekom verschlüsselt Daten auf dem Weg in die Cloud und auch innerhalb der Cloud. Dabei können Unternehmen selbst entscheiden welche Daten geschützt werden. Die Informationen sollen auch für Cloud-Anbieter unzugänglich sein.
mehr
Telekom_M2M_Device_Cloud
Ein neues Daten- und Gerätemanagement im Service M2M Device-to-Cloud (D2C) soll die Cloud-basierte Verwaltung von Machine-to-Machine-Kommunikation vereinfachen. Parallel dazu stellt die Telekom ein neues Zertifizierungsprogramm vor.
mehr
United-Internet-Chef Ralph Dommermuth (links) und Telekom-Boss René Obermann bei der Vorstellung der Initiative “E-Mail made in Germany” im August 2013 (Bild: Deutsche Telekom).
Die Kommunikation zwischen Server untereinander und mit Geräten der E-Mail-Nutzer erfolgt ab 31. März nur noch mit SSL-Verschlüsselung. Möglicherweise müssen Anwender einige Einstellungen an ihrem E-Mail-Client vornehmen, damit der Übergang problemlos funktioniert. Webmail-Nutzer müssen nichts ändern.
mehr
Phishing (Bild: Shutterstock)
Die Deutsche Telekom warnt vor Spam-Mails. Ein Link in der Mail installiert einen Trojaner auf dem PC des Opfers. Nutzer können die Fälschung an der fehlenden Buchungskontonummer im Betreff erkennen. In der Benachrichtigung fehlt außerdem die persönliche Anrede in Form des Kundennamens.
mehr
Logo Firefox OS
Ziel des Open Web Device Compliance Review Boards ist die Sicherstellung der API-Kompatibilität und eine konkurrenzfähige Performance für Mobilgeräte mit offenen Betriebssystemen wie Firefox OS. Deutsche Telekom, Telefónica, Qualcomm, LG, Sony und ZTE gehören zu den Unterstützern.
mehr
T-mobile_logo_auf
Der US-Mobilfunkprovider Sprint interessiert sich offenbar ernsthaft für die US-Tochter der Telekom. Mit dem Zusammenschluss würde ein neues Kräfteverhältnis im US-Mobilfunkmarkt entstehen.
mehr
(Bild: Deutsche Telekom).
Noch in diesem Jahr will die Deutsche Telekom flächendeckend das Mobilfunknetz mit der neuen Verschlüsselungstechnologie A5/3 aktualisieren. Dadurch soll das Angebot der Telekom besser gegen Abhörmaßnahmen gerüstet sein.
mehr
twitter-bird-logo
Zunächst ist sie nur auf Deutschland, die Niederlande, Griechenland, Kroatien und Rumänien beschränkt. Nutzer sollen über ein neues Homescreen-Widget über aktuelle Trendthemen informiert werden. Ab Anfang 2014 installiert es die Telekom auf ausgewählten Smartphones vor.
mehr
Will die Deutsche Telekom "Neue Spielregeln für DSL?"
Wer von der Telekom eine "Flatrate" im Festnetz gebucht hat, wird keine Volumenbeschränkung bekommen, teilt das Unternehmen heute mit. Das bedeutet aber noch keinen Verzicht der Telekom auf Tarife mit Volumen-Begrenzung.
mehr
t-Systems_Clou_Arbeitsplaet
Bei der Telekom-Tochter T-Systems könnten bis zu 8000 Stellen wegfallen. Selbst betriebsbedingte Kündigungen könnte es im Zuge des radikalen Umbaus des IT-Dienstleisters geben. Das wäre das erste Mal in Geschichte der Telekom.
mehr
(Bild: Deutsche Telekom).
Der Bonner Konzern behindere gezielt den Wettbewerb, behauptet der Bundesverband Breitbandkommunikation. Die Telekom nutze den Breitbandausbau als strategisches Instrument zur Verhinderung von Wettbewerb, statt ihn bedarfsgerecht zu gestalten. Die Vorwürfe weist die Telekom zurück.
mehr
(Bild: Deutsche Telekom).
In zehn Ortsnetzen deutschlandweit ist DSL-Vectoring seit gestern verfügbar. 2014 sollen über 100 weitere hinzukommen. VDSL-Anschlüsse der Telekom könnten im zweiten Halbjahr 2014 Datenübertragungen von bis zu 100 Mbit/s ermöglichen.
mehr
39031847_m-pauly
Wer in die Cloud umzieht, sollte, so sieht das zumindest silicon.de-Blogger Dr. Michael Pauly, die Chance nutzen und erst einmal kräftig aufräumen und entrümpeln. Dann sollte man sich einen Plan machen, wo man was im neuen Haus haben will und erst dann den Umzugswagen bepacken.
mehr
GTS Logo
Die Telekom zahlt für den osteuropäischen Telekommunikationsdienstleister GTS 546 Millionen Euro. Damit bekommt der Bonner Konzern Zugriff auf dessen Festnetz-Infrastruktur, wie in Polen und Tschechien. Zuständige Regulierungsbehörden müssen der Übernahme noch zustimmen.
mehr
(Bild: Deutsche Telekom).
Die umstrittenen Pläne der Telekom, DSL-Tarife ab einem bestimmten Volumen zu drosseln, kippt jetzt das Landgericht Köln mit einem Urteil. Verbraucherschützer hatten gegen eine Klausel in den DSL-Verträgen der Telekom geklagt.
mehr
De-Mail-05_download_800
Zum Schutz vor Spionage will die Deutsche Telekom ein nationales E-Mail-Netz aufbauen. Kommunikationsdaten will das Unternehmen zusammen mit anderen Netzbetreibern nur noch über deutsche Knotenpunkte leiten. Das Ausspähen durch Hacker und Geheimdienste soll somit erschwert werden. Auch eine Ausweitung auf die Schengen-Staaten ist laut Datenschutzvorstand Thomas Kremer denkbar.
mehr