Enterprise Content Management

Bitkom (Bild: Bitkom)

Anwender investieren in ECM

Eine Studie des Branchenverbands Bitkom belegt unter Anbietern von Enterprise Content Management Systemen einen positiven Trend. Dafür machen die Autoren die allgemeine gute wirtschaftliche Lage verantwortlich.

Evolution Gehstile (Grafik: Shutterstock)

Aktenkoffer vs. Cloud

Trotz der zunehmenden Digitalisierung sämtlicher Lebensbereiche gibt es immer noch Unternehmen, die große Mengen an Dokumenten ausdrucken, abheften und von einem Ort zum anderen transportieren. Richard Anstey vom Cloud-Anbieter Intralinks geht dieser altertümlich anmutenden Aktenordner-Praxis auf den Grund.

schatten-IT und Enterprise Content Management. (Bild: Shutterstock)

Das Content Chaos beherrschen

Ist das wirklich im Sinne der Unternehmen? Fragt sich silicon.de-Blogger John Newton. Filesharing, private Mailprogramme und andere “Verbraucher-Tools” werden häufig unter dem Radar der Unternehens-IT eingesetzt. Schätzungen sehen dieses Praxis bei etwa 70 Prozent der Unternehmen weltweit – Tendenz steigend.

wolfgang_schwab_experton

Dokumente und Files im Mobile Enterprise

Bei Apps sind die Technologien bereits stark ausgereift. Die Experton-Group allerdings sieht beim Zugriff auf Dokumente in vielen Unternehmen allerdings noch Raum für Verbesserungen. Adäquate Lösungen oder ein ausgereiftes Dokumentenmanagement sind beim mobilen Einsatz bislang in den meisten Anwenderunternehmen Mangelware.

Stefan Welcker von Perceptive Software, papierloses Böro, Intelligent Capture,

“Less Paper Office“

Trotz des “papierlosen Büros” sehen sich Unternehmen täglich mit einer enormen Menge an Informationen in Form von Mail, Fax oder Papier gegenüber. Eine große Herausforderung besteht deshalb darin, diese unstrukturierten Inhalte so schnell wie möglich zu erfassen und in die Geschäftsprozesse zu integrieren. Wie das elegant gelingen kann, erklärt Stefan Welcker, Regional Director DACH/CEE von der Lexmark-Tochter Perceptive Software im Interview mit silicon.de.