Ericsson

Ericsson_logo

Neuer Patentfrieden zwischen Apple und Ericsson

Apple hatte bei der Verlängerung eines neuen Patentabkommens bessere Bedingungen für sich gefordert. Nachdem Streitigkeiten jetzt beigelegt wurden wollen die Unternehmen sogar bei der Entwicklung von 5G-Mobilfunk, Trafficmanagement für Video und Optimierung von Drahtlosnetzen kooperieren.

Hans Vestberg, seit 2010 CEO bei Ericsson. (Bild: Ericsson)

Ericsson-CEO Vestberg sagt Microsoft ab

Wieder eine Absage für Microsoft. Hans Vestberg, CEO von Ericsson, will seinen Posten bei dem schwedischen Unternehmen nicht räumen. Angeblich will Microsoft dennoch in den nächsten Tagen Steve Ballmers Nachfolger vorstellen. Drei namentlich bekannte Kandidaten sind noch im Gespräch.

Hans Vestberg, seit 2010 CEO bei Ericsson. (Bild: Ericsson)

Ericsson-CEO Vestberg neuer Kandidat für Ballmer-Nachfolge

Hans Vestberg arbeitet seit 25 Jahren für Ericsson. Seit 2010 ist er CEO des Unternehmens. Während seiner Tätigkeit machte er Netzbetreiber-Dienstleistungen zum neuen Schwerpunkt, beendete das Joint Venture mit Sony und kaufte Microsofts IPTV-Plattform Mediaroom.

Ericsson sichert sich Nortel-Sparten

Im Bieterwettbewerb um die Mobilfunksparten des insolventen kanadischen Telekommunikationsausrüsters Nortel Networks hat sich Ericsson durchgesetzt. Der schwedische Mobilfunkausrüster werde für 1,13 Milliarden Dollar (796 Millionen Euro) die zwei Geschäftsbereiche CDMA und LTE schuldenfrei übernehmen, teilte Ericsson mit.