F-Secure

Spionage Smartphone (Bild: Shutterstock/LovePHY)

Nein, die deutsche Polizei kann WhatsApp nicht hacken

Wenn es um Ermittlungsmaßnahmen und Technologie geht, schlagen die Wellen schnell hoch. Jeder will mitreden und Emotionen übertrumpfen in der Diskussion bald sachliche und technisch fundierte Argumente. Im Gastbeitrag für silicon.de macht F-Secure in Bezug auf die Quellen-TKÜ in Deutschland den technischen Fakten-Check.

Foscam C2 (Bild: Foscam)

18 Sicherheitslücken in weit verbreiteten IP-Kameras gefunden

F-Secure hat zwei Modelle des chinesischen Herstellers Foscam untersucht. Eines davon, Foscam C2, wird auch in Deutschland angeboten. Vermutlich stecken alle oder zumindest einige der gefundenen Sicherheitslücken aber auch in Modellen, die unter 15 anderen Markennamen vertrieben werden.

f-secure (Bild: F-Secure)

F-Secure warnt vor Schwachstelle in NAS von Qnap

Angreifer können auf den NAS-Storage-Systemen von Qnap auf Daten wie Passwörter zugreifen, oder betroffene Systeme übernehmen, warnt F-Secure. Schätzungsweise sind mindestens 1,4 Millionen Geräte betroffen. Das Leck ist symptomatisch für Probleme vieler vernetzter Geräte.

f-secure (Bild: F-Secure)

Neuer Managed Service von F-Secure erkennt Datenschutzverletzungen

Der “Rapid Detection Service” genannte Dienst kombiniert maschinelle und menschliche Analysemethoden, um Kunden in unter 30 Minuten Sicherheitsvorfälle mitzuteilen. Überdies helfen Experten Firmen bei der Bewältigung – auf Wunsch auch vor Ort. Der Service soll sich nahtlos in bestehende Netzwerksysteme einbinden lassen.

(Bild: Shutterstock / Patrick Breig)

Hotspot-Nutzung kostet Erstgeborenes

Schon wieder nicht die Nutzungsbedingung gelesen? F-Secure fordert für die Verwendung eines öffentlichen Hotspots ein Kind – gibt sich aber auch mit dem Lieblingshaustier zufrieden. Das Unternehmen will die Klausel aber nicht durchsetzen.

Android_kaputt_auf

275 neue Malware-Familien für Android aufgetaucht

F-Secure hat den Mobile Threat Report für das erste Quartal 2014 veröffentlicht. Die Sicherheitsfirma hat 275 neue Malware-Familien für Android entdeckt. Der Großteil der Schadprogramme sind SMS-Trojaner. Für iOS und Symbian ist jeweils eine neue Familie aufgetaucht.

Rüdiger Trost, F-Secure, interne Bedrohungen

Sicherheitslücke Mitarbeiter

Ist der Mitarbeiter wirklich das größte Sicherheitsrisiko? Und neben kriminell motivierten Attacken tun sich immer weitere Bedrohungen auf, wie das in den vergangenen Wochen vielzitierte Beispiel des Überwachungsprogramms PRISM zeigt. Darüber haben wir mit einem Security-Scout gesprochen: Rüdiger Trost von F-Secure erläutert aus seiner Sicht, wo für Unternehmen die größten Risiken lauern.