ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Französische Behörden werfen jetzt den USA vor, mit einer Variante der Spionage-Software Flame in die Rechner des ehemaligen französischen Staatsoberhauptes Nicolas Sarkozys eingedrungen zu sein.
mehr
Das Sicherheitsunternehmen Kaspersky meldet neue Varianten des Schädlings Flame, die vermutlich die zweite Phalanx in einer groß angelegten Angriffswelle bilden.
mehr
Die Sicherheitsexperten von Kaspersky Lab und mehrere Partner haben herausgefunden, dass die Malware Flame schon ab 2006 entwickelt wurde und es weitere Varianten des Trojaners gibt. Eine Version ist offenbar "in freier Wildbahn" unterwegs.
mehr
061108_cops_spy
Nach den ersten Veröffentlichungen über Flame gingen die Kommando- und Kontrollserver vom Netz. Ein Löschmodul sollte alle Spuren von Flame auf infizierten Rechnern beseitigen. Es ließ aber eine verschlüsselte Datei zurück.
mehr