Google Maps

microsoft-mappoint-2013

Aus für Microsofts MapPoint und AutoRoute

Microsoft will sich von den Karten-Lösungen MapPoint und AutoRoute verabschieden. Die Stärke dieser Lösungen lag in der Möglichkeit, Karten mit umfangreichen Daten anzureichern und beispielsweise aus Office heraus zu befüllen.

Smarty Pins (Screenshot: silicon.de)

Smarty Pins: Geografie-Wissen aufbessern mit Google Maps

Google hat ein kurzweiliges Spiel für zwischendurch online gestellt. Smary Pins erinnert ein wenig an Trivial Pursuit auf Google Maps und stellt Fragen aus unterschiedlichen Wissens-Bereichen. Nutzer müssen für die richtige Antwort einen Pin auf der Karte setzen. Für fünf richtige Antworten erhalten Nutzer eine Auszeichnung.

Google Maps mit neuen Update

Google löscht die Clouds

Google hat das Kartenmaterial in dem Dienst Google Maps nicht nur aktualisiert, sondern auch die Wolken entfernt, die sich teilweise ins Bild drängten.

Google Maps integriert Fahrradrouten für Deutschland

Google Maps für Android bietet ab sofort eine Navigationsfunktion für Fahrradfahrer in Deutschland an. Zwar hatte Google Fahrradwege schon seit rund einem Jahr in den Karten angezeigt, Anweisungen zum Abbiegen standen aber bislang nur Radlern in Österreich und der Schweiz zur Verfügung.

Personalisierte Karten für Google Maps

Google hat auf der Entwicklerkonferenz I/O 2013 auch eine neue Version seines Kartendiensts Maps vorgestellt. Sie passen sich bei jedem Klick auf ein Suchergebnis oder eine Ortsmarke automatisch an. Neu ist zudem eine 3D-Ansicht ohne Zusatzsoftware oder Browser-Plug-in.

Angeblich neuer Look für Google Maps

Der Internetkonzern Google will angeblich die Oberfläche des Kartendienstes Maps weitreichend überarbeiten. So sollen nach US-Medienberichten Seitenleisten und Navigationsschaltflächen künftig komplett fehlen, stattdessen werden Maps künftig über eine große interaktive Karte bedient.

selbsfahrendes auto

Selbstfahrende Autos schon 2015 – oder erst 2040?

Googles selbstfahrende Autos haben bereits eine halbe Million Kilometer im öffentlichen Straßenverkehr der USA absolviert – und das ohne einen Unfall und ohne einen Strafzettel. Folglich ist man bei Google über die weitere Entwicklung äußerst optimistisch. “Es gibt zwar noch einige Probleme zu lösen, doch in zwei bis drei Jahren könnten diese Fahrzeuge serienreif sein”, sagte Googles Projektleiter Anthony Lewandowski jüngst auf einer Pressekonferenz.

Apple-CEO gelobt Besserung von Apple Maps

Apple hat sich im Rahmen der Vorstellung seiner Quartalszahlen auch zu seiner Ende September letzten Jahres eingeführten Karten-App geäußert. Die Karten-App krankte bei der Veröffentlichung an teilweise peinlichen Fehlern.

190210_gmaps_virt-trip

Google Maps findet auf iOS zurück

Nach monatelanger Verbannung ist Google Maps als eigenständige Anwendung auf iOS-Geräte zurückgekehrt. Außerdem bringt Maps auch neue Funktionen auf dem Apple-Betriebssystem mit und soll auch noch schneller und leistungsfähiger sein als die Vorgängerversion, wie Google mitteilt.

adn-promo-v1

Apple Maps lebensgefährlich

Apple Maps, die fehlerhafte Kartenanwendung von Apple, ist im australischen Bush ein ernst zu nehmendes Risiko, weil es die Menschen mitten in die Wildnis lotst.

Google bringt Gebäudekarten auch nach Deutschland

Kurz nachdem Google das neue Angebot “Indoor Maps” für die USA vorgestellt hat, ist der Service jetzt auch für Deutschland verfügbar. Mit den abrufbaren Gebäudeplänen lassen sich beispielsweise Flughäfen, Bahnhöfe, Kaufhäuser, Einkaufszentren, Museen und andere Einrichtungen erkunden.

Mit Google Maps lassen sich jetzt auch Gebäude erkunden

Mit Google Maps lassen sich künftig auch sogenannte Indoor-Karten auf den Desktop bringen. Solche abrufbaren Gebäudepläne gibt es laut Google beispielsweise für Flughäfen, Bahnhöfe, Kaufhäuser, Einkaufszentren, Museen und andere Einrichtungen.

Nokia-Kartendienst kommt aufs iPhone

Nokia erweitert seinen Kartendienst um 3D-Funktionalitäten und Cloud-Services. Der Dienst namens ‘Here’ soll auch auf Apples iPhone und Android-Smartphones kommen. Nokia will hier offenbar die Gelegenheit nutzen, enttäuschten Apple-Kunden eine Alternative zur pannenbehafteten Kartenanwendung zu bieten.

Apple sperrt angeblich Google Maps für iOS aus

Bei Google ist man nach britischen Medienberichten “nicht optimistisch”, dass Apple Googles Kartenanwendung Maps für den App Store zulassen wird. Google schließt die Entwicklung der Kartenanwendung wahrscheinlich noch in diesem Jahr ab. Danach will es sie Apple zur Genehmigung vorlegen.