Google

Google Cloud Platform (Bild: Google)

Google führt Cloud Source Repositories ein

Der Cloud-Speicherdienst für Programmierprojekte steht aktuell als Betaversion zur Verfügung. Er soll gemeinsam mit der Google Cloud Platform eine zentrale Stelle für Programmierer und ihre Projekte sein.

Audi unterstützt Part-Time Scientists beim Flug zum Mond.. (Bild: Audi)

Audi greift nach den Sternen

Für 500 Meter 30 Millionen Dollar: Der deutsche Autohersteller unterstützt ein deutsches Forscherteam beim Google Lunar XPrize. Ziel ist es, ein Fahrzeug auf dem Mond zu landen. Der Audi lunar quattro soll Bilder und Videos vom Erdtrabanten machen.

Gmail Logo (Bild: Google)

Gmail: Gesendete E-Mails lassen sich zurückziehen

Die Funktion Undo Send schaltet Google schrittweise für alle Nutzer der Web-Version von Gmail frei. Googles Inbox-App unterstützt dies bereits seit Ende Mai. Eine Einschränkung gibt es aber, einmal ausgeliefert, kann die E-Mail nicht zurückgeholt werden.

Google, Microsoft, Mozilla. (Bild: Google, Microsoft, Mozilla)

Binärcode: Google, Microsoft und Mozilla entwickeln neues Webformat

Das neue Format soll mehr als 20-mal schneller sein als JavaScript. Dies soll WebAssembly, der Nachfolger von asm.js, ermöglichen. Die sogenannte W3C-Arbeitsgruppe umfasst Spezialisten für Native Client und V8 von Google sowie die bei Mozilla für asm.js und Emscripten zuständigen Programmierer.

Google Logo (Bild: Google)

Elf Unfälle mit Googles selbstlenkenden Autos

Der Internetkonzern will künftig monatlich einen Transparenzbericht über seine Fahrzeuge veröffentlichen. Im Mai registrierte Google einen leichten Auffahrunfall an einer Ampel. Pro Woche fahren die selbstlenkenden Autos des Konzerns etwa 10.000 Meilen auf öffentlichen Straßen.

Google Logo (Bild: Google)

Google StreetView taucht ab

Der Internetkonzern hat den Dienst um über 40 Unterwasser-Panorama-Ansichten erweitert. Damit will Google helfen, das Meer zu kartografieren. Unter anderem lassen sich Veränderungen am Great Barrier Reef nachvollziehen.

Logo Telefónica (Bild: Telefónica)

Project Loon: Google stellt Telefónica als Partner vor

Der Internetkonzern begrüßt auch Telstra aus Australien als weiteren Partner. Außerdem verkündigt Google, dass es die maximale Flugdauer und die Reichweite von Project Loon verbessert habe. Ein Ballon kann nun ein Gebiet mit 10 MBit/s versorgen, das größer als das Saarland ist.

Android Logo (Bild: Google)

Android M soll Akkulaufzeit deutlich verlängern

Mit Doze erhält der Lollipop-Nachfolger einen neuen Energiesparmodus. Google erlaubt Nutzern unter Android M auch die Einschränkungen einzelner Berechtigungen für Apps. Mit “Now on Tap” erhalten sie über Google Now mehr kontextbezogene Informationen.

Google Logo (Bild: Google)

Googles mobile Werbeeinnahmen stammen zu 75 Prozent von iOS-Geräten

Insgesamt 11,8 Milliarden Dollar nahm Google im vergangenen Jahr mit mobiler Werbung ein. 9 Milliarden davon erzielte es über iPhones und iPads. Die Suchpartnerschaft mit Apple war wiederum für die Hälfte davon verantwortlich und kostet Google angeblich bis zu 2 Milliarden Dollar im Jahr.

eset-800

Eset: Gefälschte Minecraft-Apps im Google Play Store

Die Apps laufen auf mindestens 600.000 Android-Geräten. Eset geht insgesamt von 2,8 Millionen Downloads aus. Die Anwendungen zeigen eine Warnung vor einer angeblichen Virusinfizierung und wollen ein kostenpflichtiges SMS-Abonnement abschließen.

Android Logo (Bild: Google)

Android: Zurücksetzen entfernt nicht sämtliche Daten

Auf Geräten mit Android 2.3 bis 4.3 bleiben nach einem Factoy Reset unter anderem die Master Cookies des Google-Kontos zurück. Sie erlauben die Synchronisation mit den Google-Diensten. Über 500 Millionen Geräten sollen davon betroffen sein.

Google Tone (Bild: Google)

Google Tone: Links via Audiosignal verschicken

Auf diese Weise will Google den digitalen Datenaustausch vereinfachen. Nutzer sollen die URL eines aktuell geöffneten Browsertabs schnell an andere Rechner in Hörweite übertragen können. Die Datenübertragung nutzt dabei eine nicht hörbare Frequenz.