IBM

IBM Logo (Bild: IBM)

X-Force Exchange: IBM öffnet Sicherheitsdatenbank

Ab sofort können Unternehmen und Nutzer auf die umfangreiche Sammlung von Informationen zu Cyberbedrohungen zugreifen. X-Force Exchange bietet zudem Echtzeit-Indikatoren zu aktuellen Angriffen. IBM plant auch die Unterstützung von STIX und TAXII.

IBM_Tape_LTO

IBM und FUJIFILM brechen Rekord bei Tape-Storage

Mit 123 Gigabits auf dem Quadratzoll erreichen IBM und FUJIFILM einen neuen Rekord bei der Speicherdichte auf Magnetbändern. Tape-Storage könnte im Kontext von Big Data und Cloud laut IBM als günstige und energieeffiziente Speicher-Lösungen eine Renaissance erleben.

verse_aufmacher

IBM Verse ist allgemein verfügbar

Neben einer Cloud-Version bietet IBM auch eine kostenlose Basic-Variante an. Die Neuauflage soll nicht nur einen neuen Mail-Client liefern, sondern hat den Anspruch als Social Messaging Software E-Mail, Kalenderfunktionen, File Sharing und Instant Messaging über Analytics-Funktionen zu verbinden.

llamasoft_logo

IBM stößt Supply Chain Sparte ab

Der Konsolidierungskurs bei IBM geht weiter. Jetzt hat das Unternehmen den Unternehmensbereich und die Produktgruppe LogicTools, in dem Supply Chain Anwendungen und Design beheimatet sind, an das US-Unternehmen LLamasoft verkauft.

Apple-IBM-Kooperation

Acht Apps für IBM MobileFirst for iOS vorgestellt

Mit den mobilen Anwendungen richten sich Apple und IBM an Branchen wie Gesundheitswesen, Transport und Versicherung. Künftig soll eine App Pager in Krankenhäusern durch iPhones ersetzen. Somit hätte das Personal ständig Zugriff auf Patientenakten und Laborberichte.

IBM Logo (Bild: IBM)

IBM gründet Geschäftsbereich fürs Internet der Dinge

Drei Milliarden Dollar investiert IBM in die neue Abteilung. Sie fasst bisherigen Initiativen wie Smarter Planet und Smarter Cities sowie die Entwickler-Cloud-Plattform Bluemix zusammen. Geplant ist zunächst ein branchenspezifisches Cloud-Angebot mit einem “dynamischen Preismodell”.

Google Chrome 28

Chrome mit den meisten Sicherheitslücken

2014 steckten in Googles Browser 504 Schwachstellen. Microsofts Internet Explorer kam nur auf 289 Lücken. Insgesamt verfügten die von Secunia untersuchten 3870 Anwendungen über 15.435 Fehler. Das entspricht einem Anstieg von 18 Prozent.

openpower-logo_4_3

Neue offene Hardware von der OpenPOWER Foundation

Ein neuer offener Hochleistungsserver sowie weitere offene Hardware-Lösungen und Komponenten stellt die OpenPOWER Foundation vor. So kommt von Rackspace beispielsweise ein neues Motherboard-Design speziell für den Einsatz von OpenStack.

ibm-twitter-250x187

IBM-Tools für Twitter-Auswertung

Auf Basis der künstlichen-Intelligenz-Lösung Watson und des Frameworks BlueMix zeigt IBM auf der CeBIT zum ersten Mal kommerziell verfügbare Datendienste, die aus dem Micro-Blogging-Service Twitter Erkenntnisse destillieren, die laut IBM anderweitig nicht zu erheben sind.

Die SecuSuite for BlackBerry 10 ermöglicht eine abhörsichere Kommunikation mit 128-AES-Verschlüsselung. (Bild: Secusmart)

Secusmart präsentiert sicheres Business-Tablet

Die Grundlage des SecuTablet bildet das Galaxy Tab S 10.5. Secusmart stattet das Gerät mit einer angepassten Version der SecuSuite für BlackBerry aus. Als Systemintegrator unterstützt IBM die Einbindung in die Infrastrukturen von Behörden.

Adobe Marketing Cloud SAP Hana hybris

IBM kooperiert für Adobes Marketing Cloud

Die letzten weißen Flecken auf der Landkarte der Customer Journey sollen mit der Kooperation zwischen den beiden Anbietern verschwinden. IBM wird neben Beratungsangeboten auch maßgeschneiderte Lösungen und Backend-Integrationen liefern.

Heißwasserkühlung abgelöst werden. Der neue Rechner wird eine Performance von 3 Petaflop/s liefern und 45 Petabyte Speicherkapatzität liefern. Quelle: DKRZ

IBM SoftLayer setzt auf OpenPOWER

IBMs-Cloud-Angebot Softlayer ist derzeit mit dem Angebot von Bare Metal Cloud Servern zumindest unter den großen Anbieter alleine auf dem Markt, nun will IBM hier auf die OpenPOWER-Initiative setzen.