IBM

Apple-IBM-Kooperation

IBM will Windows-Rechner durch Macs ersetzen

Die Kooperation mit Apple weitet sich aus. IBM plant offenbar die Einführung von bis zu 200.000 Macs jährlich. In Zukunft sollen rund 75 Prozent der Mitarbeiter mit Apples Geräten arbeiten. Aktuell kommen Lenovos ThinkPads zum Einsatz.

IBM

IBM spendiert 50 Cloud-Entwickler-Tools

Mit neuen Projekten in der Entwickler-Plattform developerWorks Open will IBM die Innovationsgeschwindigkeit für Unternehmen in der Cloud beschleunigen und gleichzeitig auch das DevOps-Framework Bluemix propagieren.

IBM

IBM: Der Mythos ist tot

Die diese Woche vorgelegten Quartalszahlen von IBM zeigen, wie schwer sich das Unternehmen im Cloud-Computing-Zeitalter tut. Auch, wenn von einer echten Krise keine Rede sein kann, die ganz großen Zeiten für IBM sind wohl vorbei.

Logo der Open Container Initiative(Bild: Open Container Initiative)

Oracle und Suse unterstützen Open Container Initiative

Die im vergangenen Monat als Open Container Project gegründete Allianz stellt insgesamt 14 neue Partner vor. Die Initiative will einen Standard für Container-Formate und Laufzeitumgebungen entwickeln. Unter anderem arbeiten dafür Google, IBM, Intel und Microsoft zusammen.

Tianhe-2 (Bild: Top500.org)

Tianhe-2: Schnellster Supercomputer steht in China

Zum fünften Mal in Folge kann das System des National Supercomputing Center die Spitzenposition in der Top500-Liste erreichen. Das Leistungswachstum im HPC-Bereich steigt weiterhin deutlich langsamer. Europa holt auf China und die USA auf.

IBM Logo (Bild: IBM)

IBM präsentiert ersten funktionsfähigen 7-Nanometer-Chip

Die Forscher des Konzerns haben gemeinsam mit Samsung und Globalfoundries den Prozessor entwickelt. Mit der 7-Nanometer-Technik sind Chips von der Größe eines Fingernagels mit mehr als 20 Milliarden Transistoren möglich. Zudem verbessere sich das Stromverbrauch-Rechenleistung-Verhältnis.

Logo der Open Container Initiative(Bild: Open Container Initiative)

Linux Foundation gründet Open Container Project

Über 20 Unternehmen wollen einen Standard für Container-Formate und Laufzeitumgebungen erarbeiten. Zu den Unterstützern zählen unter anderem AWS, Google, IBM und Microsoft. Docker stellt das Container-Format und die Laufzeitumgebung runC zur Verfügung.

Kleine Fische und Haie im OpenStack-Meer. (Bild: Shutterstock)

Haie und kleine Fische im OpenStack-Meer

Die Jagdsaison ist eröffnet und die Großen fressen die Kleinen. Das scheint aber, wie Rajiv Sodhi, Managing Director Europe bei Mirantis, in seinem ersten Blog für silicon.de erklärt, durchaus ein Hinweis darauf zu sein, dass OpenStack, das derzeit größte Open-Source-Projekt, auf dem richtigen Weg ist.

Chris-OMalley_Compuware

“Trägheit hilft nicht weiter” – Die Zukunft des Mainframe

Niemand hat die Absicht, zu behaupten, dass der Mainframe eine ‘billige’ Plattform ist. Doch spricht man wie wir mit Chris O’Malley dem CEO der Compuware Corporation, dann ist es wohl in vielen Fällen deutlich teurer, den Mainframe nicht einzusetzen. Natürlich gibt es um die Plattform herum einige Probleme, doch die können – wenigstens zum Teil – mit Automatisierung und speziellen Software-Tools in den Griff bekommen werden.

IBM Logo (Bild: IBM)

SuperVessel: IBM führt Cloud-Dienst auf OpenPower-Basis ein

Das Angebot umfasst eine “virtuelle Forschungs- und Entwicklungs-Engine”. IBM kombiniert für die Cloud-Verwaltung OpenStack und eigene Prozessoren sowie CPUs von Nvidia und Xilinx. Mit SuperVessel sollen Nutzer Anwendungen für Analytics, maschinelles Lernen und IoT entwickeln.

Mainframe, Fachkräftemangel und wirtschaftliche Bedeutung. (Bild: Shutterstock)

Wachsende Bedeutung des Mainframe

Einen Mangel an Zukunftsstrategien für Mainframe sieht eine internationale Studie. Nichts desto trotz finden offenbar wieder mehr Workloads auf den Mainframe. Die Bedeutung dieser Hardware-Plattform scheint im Schatten der Digitalisierung wieder zu erstarken.

IBM Logo (Bild: IBM)

US Navy will auf IBM-Server verzichten

Der chinesische PC-Hersteller Lenovo kaufte im vergangenen Jahr das x-86-Server-Geschäft von IBM. Aus Sicherheitsgründen soll das Waffensystem Aegis in Zukunft wieder US-amerikanische Technologie verwenden.

OpenStack_summit_Vancouver

IBM bringt OpenStack in die Public Cloud

IBM wird künftig OpenStack als Grundlage für sämtliche Cloud-Plattformen einsetzen. Mit erweiterten Services soll es künftig auch möglich sein, Workloads zwischen Hybriden, dedizierten oder öffentlichen Cloud-Szenarien hin und her zu schieben.