iPhone

office_400x300

Microsoft Office für iOS bietet iCloud-Unterstützung

Mit der Anbindung an Apples Speicherdienst können Nutzer von Office für iOS nun in der iCloud abgelegte Dokumente, Tabellen und Präsentationen öffnen, bearbeiten und wieder dort speichern. Version 1.6 der mobilen Office-Suite benötigt ein iPhone oder iPad mit iOS 8.

Apple-Store in München (Bild: Andre Borbe / silicon.de)

Apple ist über 700 Milliarden Dollar wert

Als erstes Unternehmen weltweit erreicht Apple nach einem Handelstag einen Börsenwert von 727,39 Milliarden Dollar. Der Kurs der Aktie klettert auf 124,88 Dollar. Großinvestor Carl Icahn glaubt sogar an einen noch höheren Kurs. Dafür fordert er eine Ausweitung des Aktienrückkaufprogramms.

iOS

Apple will mit iOS 9 Stabilität verbessern

Auch die Leistung steht für den iPhone-Hersteller bei der nächsten Version des Mobilbetriebssystem im Vordergrund. Apple entwickelt iOS 9 unter dem Namen Monarch und veröffentlicht es vermutlich im September. Mit vielen neuen Funktionen ist nicht zu rechnen.

Samsung Logo (Bild: Samsung)

iPhone-A9-Chip soll von Samsung stammen

Apple erteilt offenbar den Koreanern den Auftrag zur Herstellung des nächsten iPhone-Prozessors. Damit setzt sich das Unternehmen gegen TSMC durch. Vor allem Samsungs Fertigungsverfahren in 14 Nanometer soll den Ausschlag gegeben haben.

ios_8_logo

iOS 8: Apple veröffentlicht Sicherheitsupdate

Insgesamt 33 Lücken schließt Apple mit iOS 8.1.3. Drei der Schwachstellen bilden die Grundlage für unterschiedliche Jailbreaks. Andere Fehler ermöglichen das Einschleusen und Ausführen von Schadcode. Software-Updates benötigen ab sofort weniger Speicherplatz.

Apple-Geld-Logo

Apple erzielt 18 Milliarden Dollar Gewinn

Umsatz- und Gewinnrekord: Neben dem höchsten Quartalsgewinn, den jemals ein Unternehmen erwirtschaftet hat, steigert Apple die Einnahmen auf 74,6 Milliarden Dollar. Die iPhone-Verkäufe übertreffen die Erwartungen der Analysten.

iphone4_2010 (Bild: Apple)

GCHQ betrieb iPhone-Tracking per UDID

Das geht aus einem am Wochenende veröffentlichten Dokument von November 2010 aus dem Fundus von Edward Snowden hervor. Demnach ließen sich durch Synchronisierung mit einem kompromittierten Rechner auch sämtliche Daten des Apple-Smartphones auslesen. Bislang waren lediglich NSA-Exploits für iPhones bekannt. 2013 hat Apple die UDID offiziell durch die UUID ersetzt.

Apple Logo (Bild: Apple)

Apples Herstellergarantie zum Teil unzulässig

Der iPhone-Hersteller benachteiligt Kunden mit der einjährigen Hardwaregarantie und dem AppleCare Protection Plan. Das Landgericht Berlin befindet 16 Klauseln für unzulässig. Zuvor hatte der Verbraucherzentrale Bundesverband gegen Apple Klage eingereicht.

je_suis_charlie

“Je suis Charlie” jetzt als iPhone-App

Ein Symbol für die Meinungsfreiheit, aber auch für das friedfertige Miteinander von verschiedenen Religionen ist der auf den Straßen von Paris entstandene Ausruf: “Je suis Charlie” geworden. Nun kann man auch via iPhone dieses Statement abgeben.

Apple Logo

Apple arbeitet an flexiblen und faltbaren iPhones

Verbiegen, drehen, falten: Apple hat in den USA ein Patent für “flexible elektronische Geräte” erhalten. Es beschreibt ein mobiles Gerät, das sich beliebig verformen lässt. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff und Glasfaser.

iOS-Leck lässt gefälschte Apps zu

Legitime Apps können über die Sicherheitslücke gegen manipulierte Anwendungen ausgetauscht werden, warnt der Sicherheitsspezialist FireEye. Apple soll bereits seit Sommer Kenntnis über das Leck haben, das offenbar auch für die erst vor kurzem bekannt gewordene Malware WireLurker genutzt wird.

AppleCare für Unternehmen erhält IBM-Option

Im Rahmen der Partnerschaft mit Apple plant IBM die Veröffentlichung von iOS-Apps, die im MobileFirst-Programm entwickelt wurden. Bei Problemen mit diesen Anwendungen soll auch AppleCare für Unternehmen helfen. Optional bietet IBM einen Vor-Ort-Service für Apple-Produkte an.

WireLurker gefährdet iPhone und Mac

Auch iPhones und iPads, die keinen Jailbreake haben sind für diese Lücke anfällig. Damit unterscheidet sich WireLurker von vielen anderen Schadprogrammen für die Apple-Geräte, für die Sicherheits-Experten von Palo Alto Networks, die dieses Leck entdeckt haben, beginnt damit eine neue Ära der Apple-Schädlinge.

Fish Fact: Wer hat den Größten?

Gehören bald die Geschichten am Angler-Stammtisch über die Größe des Fangs der Vergangenheit an? Fish Fact soll zumindest die Übertreibungen beenden. Die App für iOS misst die Länge von Fischen anhand eines Fotos.