iPhone

ios_8_logo

FireEye deckt drei Sicherheitslücken in iOS 8 auf

Von den Schwachstellen ist iOS 8.3 und früher betroffen. Angreifer können sie nutzen, um Apps zu manipulieren und unautorisiert auf Daten zuzugreifen. Unter iOS 8.1.2 und früher kann zudem VPN-Verbindungen abgefangen werden. FireEye zufolge verwendet etwa ein Drittel aller iPhones und iPads iOS 8.1.2 und früher.

iPhone 6 (Bild: Apple)

iPhone: Apple fertigt bereits nächste Generation

Die Smartphones sollen mit der Force-Touch-Technik ausgestattet werden. Die Displaygrößen der nächsten iPhones ändern sich angeblich nicht. Damit hält Apple vermutlich am Design von iPhone 6 und iPhone 6 Plus fest.

TaiG-Jailbreak-iOS83 (Screenshot: ZDNet.de)

TaiG veröffentlicht Jailbreak für iOS 8.3

Mit Version 2.0 des Jailbreaks-Tools TaiG des gleichnamigen Entwicklerteams aus China können Nutzer Geräte mit iOS ab Version 8.1.3 bis hin zur aktuellen Betriebssystemversion 8.3 entsperren. Allerdings läuft das Programm nur unter Windows.

iPhone 6 (Bild: Apple)

iPhone: Apple plant Display ohne Home-Button

Ohne den Knopf könnte der Konzern ein iPhone entwickeln, dessen Bildschirm von Rand zu Rand geht. Apple entwickelt dafür eine eigene Single-Chip-Lösung, die Touch- und Display-Driver integriert. Auch der Fingerabdruckscanner des Home-Buttons will es dort unterbringen.

Apple-Pay-Logo (Bild: Apple)

Apple Pay startet im Juli in Großbritannien

Briten können ab nächsten Monat unter anderem bei Marks & Spencer, Lidl, McDonald’s, Postämtern und öffentliche Verkehrsbetrieben mit ihrem iPhone 6, iPhone 6 Plus und Apple Watch bezahlen. In den USA findet Apple Pay weitere Unterstützer.

Logo iOS 9 (Bild: Apple)

iOS 9 bringt Multitasking für iPads

Mit den Multitasking-Funktionen können Nutzer zwei Apps gleichzeitig Seite an Seite ausführen. Apple verbessert mit iOS 9 auch die Suche und den Sprachassistenten Siri. Die Aktualisierung soll im Herbst zur Verfügung stehen.

ios_8_logo

iOS 8.3: Pangu-Team stellt Jailbreak vor

Der Jailbreak soll auch für das noch nicht veröffentlichte iOS 8.4 funktionieren. Das gilt aber nur, wenn Apple die ausgenutzte Lücke nicht schließt. Aus diesem Grund will das Pangu-Team den Jailbreak noch nicht veröffentlichen.

BlackBerry Logo (Bild: BlackBerry)

BlackBerry: Einigung im Tastaturstreit erzielt

Der kanadische Handyhersteller klagte gegen den Tastaturhersteller Typo Products. Dieser hatte Keyboards im BlackBerry-Stil für Apples iPhones produziert. Diese wird es nicht mehr anbieten. Bereits im Februar musste es 860.000 Dollar Schadenersatz zahlen.

iOS

Proactive: iOS 9 soll neuen Assistenten erhalten

Der Dienst ähnelt Google Now und soll Daten von Siri, Kontakte, Termine und Apps nutzen können. Zudem passe sich Proactive an die Gewohnheiten des Nutzers an. Apple hat dafür offenbar die Spotlight-Suche weiterentwickelt.

ios_8_logo

iOS 8: iMessage-Fehler kann iPhone zum Absturz bringen

Der Bug in der Anwendung kann durch eine spezielle Unicode-Zeichenfolge mit Symbolen und arabischen Schriftzeichen ausgelöst werden. Die Bedienoberfläche Springboard stürzt ab, da iOS 8 die Zeichen nicht korrekt anzeigen kann. Infolgedessen startet das iPhone neu. Ein Fix ist bereits in Arbeit.

Apple MacBook Pro Retina 13 Zoll Force Touch (Bild: Apple)

iOS 9 erhält Unterstützung für Force Touch

Angeblich verfügt das kommende iPhone 6S über ein Force-Touch-Display. Apple will unter iOS 9 mit der Technik unter anderem die “Tippen und Halten”-Aktionen ersetzen. Auch ein neues Design der Tastatur sollen in Planung sein.

Logo Firefox (Bild: Mozilla)

Firefox: Mozilla kündigt erste Beta für iOS an

Die Testversion soll in Kürze für ausgewählte Nutzer zur Verfügung stehen. Die Entwickler empfehlen den Einsatz des auf Github verfügbaren Quellcode nur für “mutige Tester”. Wegen der Vorgaben von iOS kann kein öffentlicher Betatest durchgeführt werden.

Apple HomeKit (Bild: Apple)

Home: Apple arbeitet an App für HomeKit-Steuerung

Noch ist nicht bekannt ob die Anwendung zur Konfiguration oder Steuerung eines Smart Homes verwendet werden kann. Sie soll bislang nur rudimentäre Funktionen enthalten. Ebenfalls offen ist die Frage, ob es eine Präsentation auf der WWDC am 8. Juni geben wird.

Apple-Store in München (Bild: Andre Borbe / silicon.de)

Apple schränkt offenbar digitales Rückgaberecht ein

In den vergangenen Tagen haben Apple-Nutzer vermehrt die Aufforderung bekommen, auf ihr zweiwöchiges Rückgaberecht beim Kauf von Apps oder Musik zu verzichten. Normalerweise betrifft das nur Nutzer die auffällig oft Anwendungen zurückgegeben haben.

Logo Microsoft (Bild: Microsoft)

Flow: Microsoft arbeitet an neuer E-Mail-App

Die mobile Anwendung soll im Messaging-Stil gehalten sein und offenbar vorerst für iOS erscheinen. Nutzer können mit ihr ähnlich wie in einem Chat, ohne Betreff, Anrede oder Signatur auch mit normalen Mail-Clients kommunizieren.

Apple-Store in München (Bild: Andre Borbe / silicon.de)

Apple steigert Umsatz auf 58 Milliarden Dollar

Vor allem die iPhone- und Mac-Verkäufe tragen zum Wachstum bei. Insgesamt setzte Apple 61,17 Millionen Smartphones im zweiten Geschäftsquartal ab. Der Konzern übertrifft damit sogar die Ergebnisse des Weihnachtsquartals 2013.

ios_8_logo

iOS 8.3 beseitigt zahlreiche Sicherheitslücken

Eine der Schwachstellen ermöglicht den Diebstahl von Passwörtern und DoS-Angriffe. Auch das WLAN-Problem des Mobilbetriebssystems behebt das Update. Zudem verbessert Apple mit iOS 8.3 die Leistung und führt eine Emoji-Tastatur mit 300 neuen Symbolen ein.

Apple-IBM-Kooperation

Acht Apps für IBM MobileFirst for iOS vorgestellt

Mit den mobilen Anwendungen richten sich Apple und IBM an Branchen wie Gesundheitswesen, Transport und Versicherung. Künftig soll eine App Pager in Krankenhäusern durch iPhones ersetzen. Somit hätte das Personal ständig Zugriff auf Patientenakten und Laborberichte.