Archiv

iphone4_2010 (Bild: Apple)

GCHQ betrieb iPhone-Tracking per UDID

Das geht aus einem am Wochenende veröffentlichten Dokument von November 2010 aus dem Fundus von Edward Snowden hervor. Demnach ließen sich durch Synchronisierung mit einem kompromittierten Rechner auch sämtliche Daten des Apple-Smartphones auslesen. Bislang waren lediglich NSA-Exploits für iPhones bekannt. 2013 hat Apple die UDID offiziell durch die UUID ersetzt.

Apple Logo (Bild: Apple)

Apples Herstellergarantie zum Teil unzulässig

Der iPhone-Hersteller benachteiligt Kunden mit der einjährigen Hardwaregarantie und dem AppleCare Protection Plan. Das Landgericht Berlin befindet 16 Klauseln für unzulässig. Zuvor hatte der Verbraucherzentrale Bundesverband gegen Apple Klage eingereicht.

je_suis_charlie

“Je suis Charlie” jetzt als iPhone-App

Ein Symbol für die Meinungsfreiheit, aber auch für das friedfertige Miteinander von verschiedenen Religionen ist der auf den Straßen von Paris entstandene Ausruf: “Je suis Charlie” geworden. Nun kann man auch via iPhone dieses Statement abgeben.

Apple Logo

Apple arbeitet an flexiblen und faltbaren iPhones

Verbiegen, drehen, falten: Apple hat in den USA ein Patent für “flexible elektronische Geräte” erhalten. Es beschreibt ein mobiles Gerät, das sich beliebig verformen lässt. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff und Glasfaser.

ios_Wirelurker_masque_Attac

iOS-Leck lässt gefälschte Apps zu

Legitime Apps können über die Sicherheitslücke gegen manipulierte Anwendungen ausgetauscht werden, warnt der Sicherheitsspezialist FireEye. Apple soll bereits seit Sommer Kenntnis über das Leck haben, das offenbar auch für die erst vor kurzem bekannt gewordene Malware WireLurker genutzt wird.

apple-ibm-emm

AppleCare für Unternehmen erhält IBM-Option

Im Rahmen der Partnerschaft mit Apple plant IBM die Veröffentlichung von iOS-Apps, die im MobileFirst-Programm entwickelt wurden. Bei Problemen mit diesen Anwendungen soll auch AppleCare für Unternehmen helfen. Optional bietet IBM einen Vor-Ort-Service für Apple-Produkte an.

Apple iPhone 6 (Screenshot: Gizmodo.de)

WireLurker gefährdet iPhone und Mac

Auch iPhones und iPads, die keinen Jailbreake haben sind für diese Lücke anfällig. Damit unterscheidet sich WireLurker von vielen anderen Schadprogrammen für die Apple-Geräte, für die Sicherheits-Experten von Palo Alto Networks, die dieses Leck entdeckt haben, beginnt damit eine neue Ära der Apple-Schädlinge.

Fish Fact misst die Länge des Fisches. (Bild: bissclip.tv)

Fish Fact: Wer hat den Größten?

Gehören bald die Geschichten am Angler-Stammtisch über die Größe des Fangs der Vergangenheit an? Fish Fact soll zumindest die Übertreibungen beenden. Die App für iOS misst die Länge von Fischen anhand eines Fotos.

Das iPhone 6 ist ab 12. September vorbestellbar und wird ab 19. dann in neun Ländern, darunter auch Deutschland, ausgeliefert (Screenshot: ITespresso).

Apple will iPhones für NFC-basierter Zugangskontrolle nutzen

Der iPhone-Hersteller verhandelt angeblich mit HID Global und Cubic über entsprechende Einsatzmöglichkeiten. Cubic entwickelt Smart-Card-Systeme für den öffentlichen Nahverkehr. Dieses will Apple in NFC-fähigen iPhones einsetzen. HID Global bietet schlüssellosen Zugang zu Gebäuden per Smartphone.

Pangu-Jailbreak für iOS-8-Geräte (Screenshot: ZDNet.de

Jailbreak entsperrt alle iOS-8-kompatiblen Geräte

Das aus China stammende Pangu-Jailbreak kann alle iOS-Geräte entsperren, die zu iOS 8 kompatibel sind. Momentan eignet er sich allerdings nur für Entwickler, da der Jailbreak noch nicht den alternativen App-Store Cydia enthält.

Apple Geld Logo

Apple verzeichnet Rekordumsatz und -gewinn

Apple nimmt im vierten Fiskalquartal 42,1 Milliarden Dollar ein. Das entspricht einem Plus von 13 Prozent. Auch der Gewinn steigt um 13 Prozent auf 8,5 Milliarden Dollar. Der iPhone-Hersteller übertrifft damit die Erwartungen der Analysten. Die iPad-Sparte enttäuscht allerdings.

Apple Geld Logo

Apple-Lieferanten drohen bei Produktleaks Millionenstrafen

Unterlagen des insolventen Saphirglas-Herstellers GT Advanced zeigen, dass Apple-Lieferanten bis zu 50 Millionen Dollar Strafe zahlen müssen, wenn Produktdetails öffentlich werden. GT Advanced hat die Freigabe weiterer Details über die Vereinbarung mit Apple beantragt. Den Vertrag bezeichnet das Unternehmen als “unangemessen und belastend”.

iOS-Logo (Bild: Apple)

iOS-8-Bug löscht iWorks-Dokumente aus iCloud

Setzen Nutzer unter iOS 8 sämtliche Einstellungen zurück, kann es passieren das alle mit iWorks-Anwendungen erstellten Dokumente gelöscht werden. Betroffen sind aufgrund der automatischen Synchronisation auch die Dokumente auf Geräten wie Macs und PCs.

iOS-Logo (Bild: Apple)

iOS 8.0.1: Apple stoppt Update wegen gravierenden Fehlern

Besonders die iPhone-Modelle 6 und 6 Plus sind von den Problemen betroffen. Die Geräte lassen sich nach dem Update auf iOS 8.0.1 oft nicht mehr mit dem Mobilfunknetz verbinden. Auch der Fingerabdruckscanner Touch ID wird durch die Aktualisierung offenbar funktionsunfähig.

iOS-Logo (Bild: Apple)

Apple arbeitet bereits an iOS 8.0.1

Das Update auf iOS 8.0.1 soll Probleme mit Visual Voicemail, Tastatur und Safari beheben. Nicht bekannt ist, ob Apple mit der Aktualisierung auch die WLAN-Verbindungsabbrüche und Akkuprobleme beseitigt. Mobilfunkpartner haben es bereits zum Testen erhalten. Eine Veröffentlichung dürfte bald erfolgen.