IPv6

Logo IPv6

IPv6 verbreitet sich immer schneller

Noch elf Monate dauerte der Anstieg von 1 auf 2 Prozent. Der nächste Sprung auf 3 Prozent gelang innerhalb von fünf Monaten. Im internationalen Vergleich gehört Deutschland mit einer IPv6-Quote von 6,57 Prozent zum Spitzenfeld.

Logo IPv6

IPv6 setzt sich laut einer Umfrage langsam durch

Ergebnisse einer Umfrage ergeben, dass nur noch bei 35 Prozent der ISPs kein Kunde IPv6 einsetzt. 60 Prozent waren es noch 2010. Der Einsatz von NAT auf Carrier-Ebene nimmt jedoch zu. 340 Sextillionen Adressen stellt IPv6 zur Verfügung.

unified_Communication_aufma

Unified Communications: Alles neu und digital

Auch beim Hype-Thema ‘Unified Communications’ ist offenbar längst nicht alles Gold was glänzt und so scheint hier bei Anbietern wie AT&T Ernüchterung breit zu machen. Man will sich auf andere Technologien und Bereiche konzentrieren: “Rich Commonication” heißt das neue Zauberwort.

Europa gehen die IPv4-Adressen aus

Die IPv4-Adressenvorrat für Europa hat sich bis auf ein Kontigent mit 16,8 Millionen Adressen verknappt. RIPE Network Coordination Centre (RIPE NCC) als zuständiger Adressverwalter kündigte an, die letzten verfügbaren Internetadressen nur noch in kleineren Chargen und mit Auflagen zu vergeben.

070611_a_ipv6

World IPv6 Launch – ISPs legen den Schalter um

Zum heutigen World IPv6 Launch schalten viele große ISPs und Internetfirmen wie Facebook, Google, Microsoft Bing und Yahoo dauerhaft auf das neue Internetprotokoll IPv6 um. Allerdings unterstützen sie auch weiterhin den Vorgänger IPv4.

IPv6 stellt FBI vor Probleme

Das FBI ist besorgt, dass die Umstellung des Internet-Protokolls von Version 4 auf Version 6 Strafermittlungen erschweren könnte. Man werde für künftige Ermittlungen wohl “zusätzliche Werkzeuge” entwickeln müssen.

Telekom: Anonym Surfen mit IPv6

Die Deutsche Telekom hat nach eigenen Angaben eine Lösung für anonymes Surfen mit dem neuen Internetstandard IPv6 entwickelt. Über ein dreistufiges Verfahren sollen dabei die unterschiedlichen Bestandteile der IP-Adressen verschleiert werden.

CerfMeinel-ig

Vinton Cerf zu Gast in Potsdam

Am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam wurde Internetpionier Vinton Cerf mit dem HPI Fellowship Award ausgezeichnet. Bei einem Rundgang bezeichnete er das HPI als “very googly”.

110526_a_vintcerf

Vinton Cerf fordert rasche Einführung von iPv6

Kurz vor dem weltweiten IPv6-Tag am 8. Juni hat für einige Internetgrößen der Countdown bereits begonnen. In Potsdam nahm Internetpionier Vinton Cerf, bekanntermaßen ein Verfechter des neuen Netzstandards IPv6, die Zukunft des Internetprotokolls ins Visier. Er plädierte eindrücklich für mehr Tempo, um die Umstellung zügig voranzutreiben.

170309_network_sec

IPv4 ist tot. Es lebe IPv6!

2012 ist Schluss – dann werden die Adressen der Version 4 des Internet Protocol (IPv4) erschöpft sein. Die Branche bereitet sich vor. Am 12. und 13. Mai trifft man sich zum IPv6-Kongress in Frankfurt/Main. Am 8. Juni wird dann weltweit der Umstieg auf IPv6 geprobt.