ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
3D-Drucker von Makerbot (Bild: CNET)
Canalys erwartet, dass der Markt für 3D-Drucker bis 2018 16,2 Milliarden Dollar umsetzt. Das entspräche einem jährlichen Plus von 45,7 Prozent. Für 2014 gehen die Marktforscher von einem Umsatz von 3,8 Milliarden Dollar aus. Dabei entfallen auf 3D-Drucker 1,3 Milliarden und auf Verbrauchsmaterialien und Services 2,5 Milliarden Dollar.
mehr
gartner IT-Ausgaben 2014
2013 konnte die Softwarebranche die Umsätze um 4,8 Prozent auf 407,3 Milliarden Dollar steigern. Weiterhin an der Spitze liegt Microsoft. Oracle konnte IBM den zweiten Platz abnehmen. Laut Gartner schafft es mit Salesforce.com zum ersten Mal ein reiner Cloud-Anbieter in die Top Ten.
mehr
gartner IT-Ausgaben 2014
Der Absatz von PCs und klassischen Notebooks geht um 6,6 Prozent zurück. Ein Plus von 38,6 Prozent bei Tablets und ein Zuwachs von 4,9 Prozent bei Smartphones gleichen das jedoch wieder aus. Gehobene Modelle ersetzen in aufstrebenden Ländern zusehends Einsteiger-Smartphones.
mehr
Fertigungstiefe_der_IT
Unternehmen trennen sich immer mehr von der eigenen IT und damit reduziert sich auch die Komplexität. Doch in den meisten Fällen ist das aber kein strategisches Ziel der Unternehmen und trifft zudem auch nicht auf alle Bereiche zu.
mehr
idc-logo
Während der Anteil der an Unternehmen verkauften Tablets in den kommenden Jahren zunehmen soll, korrigiert IDC die Wachstumsprognose für den weltweiten Tablet-Markt nach unten. Zudem schwächt sich den Marktforscher zufolge auch der Preisverfall ab.
mehr
idc-logo
Im vergangenen Jahr fiel der PC-Absatz von 315,1 Millionen auf 295,9 Millionen verkaufte Einheiten. Bis 2018 soll er auf 291,7 Millionen schrumpfen. Den Negativtrend können auch aufstrebende Märkte nicht mehr kompensieren.
mehr
gartner IT-Ausgaben 2014
Gartner zufolge erreichte Android einen Marktanteil von 62 Prozent. Apple fällt mit 36 Prozent auf Rang 2 zurück. Hybridgeräte kommen bei den Kunden nicht gut an. Den Marktforschern zufolge soll sich das aber 2014 ändern.
mehr
gartner IT-Ausgaben 2014
In Europa, dem Mittleren Osten und Afrika gehen neben den Serverumsätzen auch die Verkaufszahlen zurück. Sie schrumpfen um 2,5 Prozent auf 613.000 Einheiten. Es ist laut Gartner das zehnte Umsatzminus in Folge. An der Spitze bleibt Hewlett-Packard vor IBM, Dell, Fujitsu und Oracle.
mehr
Protoyp eines Tizen-Smartphones von Samsung (Bild: CNET)
Fast jeder vierte Verbraucher nutzt einer Studie von PwC zufolge Mobilgeräte für den Einkauf im Internet. Auch beim Offline-Shopping kommen Smartphones und Tablets zum Einsatz, um Preise zu vergleichen oder zusätzliche Informationen anzuzeigen. Zudem wünschen sich Kunden gute WLAN-Versorgung in Einkaufszentren und Ladengeschäften.
mehr
120710_ibm
Insgesamt hat das US-Patentamt 6809 Schutzrechte dem Unternehmen zugesprochen. Damit führt es die Statistik seit 21 Jahren an. Mit jeweils knapp 1000 Patenten platzieren sich Siemens und Bosch auf den Rängen 33 und 34.
mehr
gartner IT-Ausgaben 2014
Sie kann bereits in Unternehmen eingesetzt werden, um interne Prozesse zu ergänzen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie von Gartner. Augmented Reality soll Innovationen durch Echtzeit-Entscheidung während der Entwicklung von Prototypen erleichtern.
mehr
Logo ec4u
Deutliche Defizite sehen einer Studie von ec4u zufolge ein Großteil von Sales- und Marketingverantwortlichen bei der qualitativen Steuerung und der Produktivität. Der vertriebliche Erfolgsdruck und die Wettbewerbsbedingungen gelten als wichtiger Antrieb für Verbesserungen.
mehr
gartner IT-Ausgaben 2014
82,6 Millionen Einheiten liefern Gartner zufolge die Hersteller insgesamt aus. Hewlett-Packard stagniert, Dell legt leicht zu und verteidigt so Rang drei. Lenovo baut seinen Marktanteil deutlich aus und liegt mit 16,9 Prozent nach Stückzahlen nun auf Platz eins.
mehr
beliebteste Arbeitgeber von Informatikern
Als wichtigste Karriereziele geben die Informatiker eine ausgewogene Work-Life-Balance und Jobsicherheit an. Immer unwichtiger wird das Streben nach einer leitenden Funktion. Neben der Softwareindustrie bleiben die Automobilhersteller am attraktivsten für junge IT-Experten.
mehr
gartner IT-Ausgaben 2014
Um 26 Prozent auf 1,1 Milliarden Einheiten sollen Gartner zufolge die Android-Verkaufszahlen steigen. Die Marktforscher rechnen zudem mit einem Anstieg der Android-Nutzer auf 1,9 Milliarden. Den zweiten Platz über alle Geräteklassen hinweg vor iOS und Mac OS belegt in Gartners Statistik Windows.
mehr
gartner IT-Ausgaben 2014
Die Marktforscher von Gartner haben ihre aktuelle Prognose für die weltweiten IT-Ausgaben 2014 veröffentlicht. Im Vergleich zu 2013 erwarten die Experten ein Wachstum von 3,1 Prozent auf 3,8 Billionen Dollar. Das größte Plus soll es bei den Ausgaben für Unternehmens-Software geben.
mehr
SAP Berater Quereinstieg
Bei Fach- und Führungskräften der IT-Branche geht es mit den Gehältern weiter bergauf: Für 2012 hat die Managementberatung Kienbaum ein Plus von 3,9 Prozent ermittelt. Dabei spielt die variable Vergütung eine zunehmend große Rolle. Spitzenverdiener sind die Mitarbeiter im Vertrieb.
mehr
Logo Bitkom
Zwei Drittel der ITK-Unternehmen planen einer aktuellen Bitkom-Studie zufolge, in Zukunft weniger Autodidakte einzustellen. Die Chancen auf einen Seiteneinstieg sind besonders in größeren Firmen gering. Etwa jeder fünfte IT-Experte ist momentan ein Quereinsteiger.
mehr
gartner IT-Ausgaben 2014
Auch wenn die Umsätze fallen, steigen die Verkaufszahlen laut Gartner zufolge um 1,9 Prozent auf 2,5 Millionen Einheiten im dritten Quartal. IBM fällt bei den Serverumsätzen hinter HP zurück und die Region EMEA fällt bei Umsätzen mit Servern auf den tiefsten Stand seit 15 Jahren.
mehr
idc-logo
Der Markt soll 2013 um 53,5 Prozent zulegen. Eine Steigerung der Verkaufszahlen um 22,2 Prozent prognostiziert IDC für das Jahr 2014. Nur noch ein Wachstum des Markts im einstelligen Prozentbereich könnte 2017 möglich sein.
mehr