Microsoft

microsoft_sharepoint

Microsofts SharePoint Server 2016 kommt erst nächstes Jahr

Eigentlich wollte der Softwarekonzern die Rechenzentrumsversion im zweiten Halbjahr 2015 veröffentlichten. Ein Zusammenhang mit der Verschiebung von Windows Server 2016 besteht aber offenbar nicht. SharePoint Server 2016 wird auch auf Windows Server 2012 R2 laufen.

(Bild: Shutterstock)

Microsoft behebt elf kritische Lücken in Windows und Office

Angreifer können sie ausnutzen, um Remotecode auszuführen. Insgesamt schließt Microsoft mit dem April-Patchday 26 Schwachstellen. Darunter ist auch eine Zero-Day-Lücke in Office. Sieben der Patches beseitigen Fehler, die eine Rechteerweiterung und Denial of Service ermöglichen.

Microsoft Azure Logo (Bild: Microsoft)

Microsoft und Zend schließen Partnerschaft für Azure

Der Softwarekonzern aus Redmond integriert die Z-Ray-Technologie für PHP in Azure App Service. Ziel der Kooperation ist es, die Produktivität von Entwicklern in der Cloud zu verbessern. Noch im zweiten Quartal soll Z-Ray in Azure App Service zur Verfügung stehen.

Microsoft Exchange Server 2016. (Bild: Microsoft)

Was ist neu im Exchange Server 2016?

Neue Programmierschnittstellen für Kalender, Mail und mobile Anbindungen, verbesserte Suche und ein neuer Ansatz für das gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten zeichnen die nächste Version des Exchange-Servers aus. Weitere Details will Microsoft auf der Konferenz Ignite im Mai vorstellen.

Skype for Business (Bild: Microsoft)

Skype for Business steht ab sofort bereit

Die Client-App ist über das April-Updates für Office 2013 verfügbar. Ende Mai erhalten auch Office-365-Kunden die Online-Version von Skype for Business. Der Preis für ein Abonnement beginnt bei 1,50 Euro pro Monat und Nutzer.

Azure Media Services (Bild: Microsoft)

Microsoft baut Azure Media Services aus

Die Cloud-basierten Mediendienste erhalten neuen Features, Zertifizierungen und Partnerschaften. Mit Live Encoding können Nutzer ereignisbasiertes Streaming rund um die Uhr einsetzen. Mit dem Azure Media Player können sie Zuschauer mit unterschiedlichen Browsern und Geräten erreichen.

Sicherheit (Bild: Shutterstock)

Zero-Day-Lücke gefährdet Technical Preview von Windows 10

Die Schwachstelle basiert auf einem ungepatchten Fehler in Windows Server Message Block der bereits seit 1997 bekannt ist. Davon sind sämtliche Versionen von Microsofts Betriebssystem betroffen. Angreifer könnten eine Anmeldung an einem SMB-Server erzwingen und Anmeldedaten stehlen.

Office Lens (Bild: Microsoft)

Office Lens ab sofort für Android und iOS verfügbar

Nutzer können mit der App Whiteboards, Visitenkarten und Dokumente scannen. Zudem verbessert Office Lens die Lesbarkeit und begradigt die Aufnahmen. Zusätzlich verfügt die Anwendung über eine Texterkennung. Die Android-Version ist bislang nur eine Preview.

Logo Revolution Analytics (Bild: Revolution Analytics)

Revolution Analytics: Microsoft schließt Übernahme ab

Der Softwarekonzern will die Statistik- und Analytics-Programmiersprache in SQL Server, Azure HDInsight und Azure Machine Learning integrieren. Damit steht Revolution Analytics in Rechenzentren, der Cloud und Hybridumgebungen zur Verfügung.

Logo Microsoft (Bild: Microsoft)

Microsoft aktiviert Do Not Track nicht ab Werk

Ob Internet Explorer oder der neue Browser Spartan, Nutzer müssen die Funktion Do Not Track selber einschalten. Das betrifft neue Windows-Installationen sowie Upgrades auf neue Browser-Versionen. Damit setzt Microsoft Änderungen des zugehörigen W3C-Standards um.

Windows XP

Windows XP erreicht noch 16,9 Prozent Marktanteil

Ein Jahr nach Supportende liegt das Betriebssystem noch auf Rang zwei. Der Großteil der Nutzer wechselte nicht zu Windows 8.x, sondern zu Windows 7. Auch die Technical Preview von Windows 10 schafft es in die März-Statistik.