Archiv

outlook-com-logo-800

Outlook.com erhält App-Unterstützung

Die universellen Add-ins sollen auch für den Outlook-Desktop-Client sowie Office 365 erhältlich sein. Microsoft gibt Einzelheiten bei der Konferenz Build am 30. April bekannt. Bislang bietet Outlook.com keine Erweiterungsmöglichkeit.

Nokia_Lumia_830

Microsoft zahlt bei jedem Lumia-Smartphone drauf

12 Cent pro Gerät verliert der Softwarekonzern. Kosten für Marketing sowie Forschung und Entwicklung sind dabei noch nicht eingerechnet. Außerdem warnt Microsoft vor einer größeren Abschreibung auf den Wert der Handysparte. Dadurch könnte der Gewinn im nächsten Quartal deutlich belastet werden.

windows-server-2003-8x6-stop

Windows Server 2003 – Alternativen zum End of Life

Das Supportende von Windows Server 2003 zwingt IT-Manager zum Handeln. Neben einem Update auf eine aktuelle Windows-Server-Version, stehen auch Systeme wie FreeBSD, Linux und Appliances als Alternativen zur Verfügung. Auch eine Migration in die Cloud kann sich für Anwender lohnen.

Nokia Logo (Bild: Nokia)

Nokia dementiert Smartphone-Rückkehr

Zuvor gab es Berichte, dass Nokia 2016 ein neues Smartphone auf den Markt bringen will. Das weist der Konzern nun zurück. In China ist der Konzern mit einem Android-Tablet vertreten.

Logo Office 365 (Bild: Microsoft)

Microsoft will Office-365-Daten sicherer machen

Mehr Transparenz und mehr Kontrolle für Unternehmen verspricht der Softwarekonzern. Zudem soll Office 365 bis Jahresende eine E-Mail-Verschlüsselung auf Inhaltsebene erhalten. Mit “Customer Lockbox” erhalten Kunden die volle Kontrolle über Zugriffe durch Microsoft-Techniker.

Windows Logo (Bild: Microsoft)

Windows: Außerplanmäßige Patches stehen bereit

34 Aktualisierungen: Die Updates sind allerdings nicht für alle Windows-Versionen gedacht. Keiner der Patches ist sicherheitskritisch. Nutzer müssen sie selbst installieren, da sie optional sind. In der Regel findet ein zweiter Patchday am vierten Dienstag im Monat statt.

Logo Microsoft (Bild: Microsoft)

Microsoft gliedert Open Tech wieder ein

Voller Erfolg: Nach drei Jahren habe das Tochterunternehmen sämtliche Ziele erreicht. Open Tech sollte den Einsatz von Open Source bei Microsoft fördern. Der bisherige Chef Jean Paoli arbeitet künftig intern an Open Source weiter. Auch die anderen Stellen will der Konzern erhalten.

windows-server-2003_EOL

Aus für Windows Server 2003: Was IT-Manager jetzt wissen müssen

Im Juli endet der Support von Windows Server 2003/2003 R2. Verantwortliche müssen jetzt dringend handeln. Dann wird es keine Sicherheitsupdates oder andere Patches mehr für das Serverbetriebssystem geben. Verantwortliche im Unternehmen müssen sich über die Konsequenzen klar sein und rechtzeitig gegensteuern.

Sicherheit (Bild: Shutterstock)

Angreifer nutzten Windows-Lücke aktiv aus

Die kritische Sicherheitslücke CVE-2015-1635 ermöglicht DoS-Attacken. Sie steckt im HTTP-Stack von Windows. Microsoft warnt außerdem vor der Ausführung von Remotecode. Fälle davon sind aber noch nicht bekannt. Ein Patch ist bereits verfügbar.

microsoft_sharepoint

Microsofts SharePoint Server 2016 kommt erst nächstes Jahr

Eigentlich wollte der Softwarekonzern die Rechenzentrumsversion im zweiten Halbjahr 2015 veröffentlichten. Ein Zusammenhang mit der Verschiebung von Windows Server 2016 besteht aber offenbar nicht. SharePoint Server 2016 wird auch auf Windows Server 2012 R2 laufen.

(Bild: Shutterstock)

Microsoft behebt elf kritische Lücken in Windows und Office

Angreifer können sie ausnutzen, um Remotecode auszuführen. Insgesamt schließt Microsoft mit dem April-Patchday 26 Schwachstellen. Darunter ist auch eine Zero-Day-Lücke in Office. Sieben der Patches beseitigen Fehler, die eine Rechteerweiterung und Denial of Service ermöglichen.

Microsoft Azure Logo (Bild: Microsoft)

Microsoft und Zend schließen Partnerschaft für Azure

Der Softwarekonzern aus Redmond integriert die Z-Ray-Technologie für PHP in Azure App Service. Ziel der Kooperation ist es, die Produktivität von Entwicklern in der Cloud zu verbessern. Noch im zweiten Quartal soll Z-Ray in Azure App Service zur Verfügung stehen.

Microsoft Exchange Server 2016. (Bild: Microsoft)

Was ist neu im Exchange Server 2016?

Neue Programmierschnittstellen für Kalender, Mail und mobile Anbindungen, verbesserte Suche und ein neuer Ansatz für das gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten zeichnen die nächste Version des Exchange-Servers aus. Weitere Details will Microsoft auf der Konferenz Ignite im Mai vorstellen.

Skype for Business (Bild: Microsoft)

Skype for Business steht ab sofort bereit

Die Client-App ist über das April-Updates für Office 2013 verfügbar. Ende Mai erhalten auch Office-365-Kunden die Online-Version von Skype for Business. Der Preis für ein Abonnement beginnt bei 1,50 Euro pro Monat und Nutzer.

Azure Media Services (Bild: Microsoft)

Microsoft baut Azure Media Services aus

Die Cloud-basierten Mediendienste erhalten neuen Features, Zertifizierungen und Partnerschaften. Mit Live Encoding können Nutzer ereignisbasiertes Streaming rund um die Uhr einsetzen. Mit dem Azure Media Player können sie Zuschauer mit unterschiedlichen Browsern und Geräten erreichen.