Mobilfunkmarkt

Logo Nokia

Nokia startet Security Center für Mobilfunk

Für mehr Sicherheit in Mobilfunk-Breitbandnetzen will der finnische Hersteller Nokia mit eigenen Sicherheitslösungen sorgen. Ein neues Testlabor in Berlin soll die Entwicklung von Abwehrmechanismen für mobile Netze verstärken.

O2 übernimmt den größeren Konkurrenten E-Plus

E-Plus-Übernahme unter Auflagen genehmigt

Auflagen der EU-Wettbewerbskommission sollen den freien Wettbewerb in Deutschland gewährleisten. Durch die Übernahme von E-Plus durch die O2-Mutter Telefónica sinkt die Zahl der Anbieter von vier auf drei. Die Übernahme soll nun im dritten Quartal abgeschlossen werden.

130410_mobilefunk

Bieterschlacht um E-Plus-Mutter KPN?

Für 7,2 Milliarden Euro will das mexicanische Telekommunikationsunternehmnen America Movil die niederländische KPN übernehmen und damit möglicherweise einen neuen Konkurrenten aus dem Weg räumen. Mit dem Angebot könnte der Milliardär Carlos Slim Helu seine Beteiligung an dem Unternehmen weiter ausbauen.

TElefonica übernimmt E-Plus O2 kauft E-Plus

O2 übernimmt E-Plus

Künftig wird es am deutschen Mobilfunkmarkt nur noch drei große Anbieter geben, denn die spanische Telefónica übernimmt E-Plus für fünf Milliarden Euro und zusätzlich 17,6 Prozent in Telefónica-Aktien. Damit entsteht am deutschen Markt der bislang größte Anbieter für Mobilfunkdienste. Bei O2 erhofft man sich Skaleneffekte und Kosteneinsparungen durch den Zukauf.

Claude Sassoulas

Was beduetet die mobile Datenexplosion für Unternehmen?

Die Auslastung von mobilen Datenverbindungen erfährt derzeit ein starkes Wachstum. Claude Sassoulas, Managing-Director Europa bei Tata Communications und neuer silicon.de-Blogger, glaubt, dass die Provider hier bald nicht mehr mitziehen können. Anwenderunternehmen müssen sich darauf einstellen wie Provider und Dienstleister, so Sassoulas. Allerdings wittert der Telekommunikationsexperte auch zahlreiche neue Möglichkeiten.

Firefox OS ab dem Sommer

Ab dem Sommer wird Firefox OS, das neue mobile Betriebssystem der Browser-Schmiede in fünf Ländern erhältlich sein. Smartphones mit Firefox OS wird es zunächst in Brasilien, Polen, Portugal, Spanien und Venezuela geben.

tmobile_dish_320x240

Planspiele rund um T-Mobile USA

Der US-TV-Satellitenservice Dish soll der Detschen Telekom einen Vorschlag für eine Kooperation vorgelegt haben. Nach einem Bericht von Bloomberg könnte durch ein solche Kooperation der Mobilfunkdienst von T-Mobile USA mit dem Satelliten-Fernsehdienst von Dish zusammengeschlossen werden. Kurz nachdem der Vorschlag eingegangen war, hatte T-Mobile USA ein verbesserter Angebot für die Übernahme von MetroPCS Communications abgegeben.

2013 mehr Smartphones als Handys

Auch wenn es hierzulande fast nur noch Smartphones zu kaufen gibt, ist das klassische Handy in vielen Märkten nach wie vor stark verbreitet. 2013 allerings werden voraussichtlich zum ersten Mal mehr Smartphones als Featurephones verkauft werden.

interview_tata_communications

Netzwerkstrategie: “Mobilfunkbetreiber müssen zusammenarbeiten”

Analysten prophezeien, dass sich die mobile Datennutzung in den nächsten fünf Jahren voraussichtlich verzehnfachen wird. Eine enorme Herausforderung, die Mobilfunkbetreiber nur mit der richtigen Strategie meistern. Doch welche Taktik ist die richtige? Wir haben Tim Sherwood, Vice President Mobile Segment Strategy and Development bei Tata Communications gefragt.

Deutsche Telekom: Börsengang in Großbritannien geplant

Die Börsenpläne der Deutschen Telekom in Großbritannien nehmen Gestalt an. Konkret geht es um den Mobilfunkmarktführer Everything Everywhere (EE), ein Gemeinschaftsunternehmen der Deutschen Telekom und France Télécom. Finanziell wäre der Deal äußerst lukrativ.