Motorola

Moto G5S (Bild: Motorola)

Motorola kündigt Moto G5S und G5S Plus an

Die Neuvorstellungen bieten größere Displays und bessere Kameras. Der interne Speicher verdoppelt sich von 16 auf 32 GByte. Beide Geräte sollen im September zu Preisen von 249 beziehungsweise 299 Euro in den Handel.

Android-Security (Bild: ZDNet.com)

Motorola sind monatliche Android-Patches zu anstrengend

Motorola ist bislang dafür bekannt, Geräte lange mit aktuellen Versionen des Betriebssystems zu versorgen. Dem Beispiel von Google, Samsung, LG und Blackberry, die für ihre Android-Smartphones regelmäßig Sicherheits-Updates ausliefern, will es jedoch nicht folgen: Die Tests dafür seien zu aufwändig.

moto-g-4 (Bild: Lenovo)

Lenovo zeigt Moto G4 und Moto G4 Plus

Die Plus-Ausführung integriert eine höher auflösende 16-Megapixel-Kamera und einen Fingerabdrucksensor. Die übrigen Ausstattungsmerkmale sind mit dem Standardmodell identisch. Diese umfassen eine 5,5 Zoll große Full-HD-Anzeige, den Achtkernprozessor Snapdragon 617, 2 GByte RAM und 16 GByte Storage sowie LTE und Android 6.0.1.

lenovo-logo-2015

x86-Sparte belastet Lenovo

Trotz zweistelligen Umsatzsteigerungen fährt Lenovo den ersten Quartalsverlust seit sechs Jahren ein. Vor allem hohe Restrukturierungskosten für die Integration der von Motorola und der x86-Server-Sparte seien dafür verantwortlich.

Motorola Moto-360 (Bild: Motorola)

Moto 360: Motorola stellt neue Generation seiner Smartwatch vor

Das überarbeitete Produktportfolio beinhaltet zwei Größen sowie eine sportliche Variante. Letztere verfügt über einen eingebauten GPS-Empfänger zur Aufzeichnung von Geschwindigkeit und Strecke. Sowohl die Leistung als auch die Akkulaufzeit hat Motorola dabei verbessert. Die Preise starten bei 300 Euro.

Logo Motorola Solutions. (Bild: Motorola Solutions)

Motorola Solutions erhält 1 Milliarde Dollar

Das Investment stammt vom neuen Investor Silver Lake. Motorola will seine Notfallkommunikationsplattform weiter ausbauen. Dafür soll mehr in komplexe Software und Kapazitäten für Datendienste investiert werden.

Android Logo (Bild: Google)

Android: Zurücksetzen entfernt nicht sämtliche Daten

Auf Geräten mit Android 2.3 bis 4.3 bleiben nach einem Factoy Reset unter anderem die Master Cookies des Google-Kontos zurück. Sie erlauben die Synchronisation mit den Google-Diensten. Über 500 Millionen Geräten sollen davon betroffen sein.

Google (Bild: Google)

Tango: Google führt 3D-Tablet als reguläres Projekt weiter

Zwei Jahre lang hat Googles Forschungslabor ATAP an dem 3D-Tablet Tango gearbeitet. Die Übernahme in ein reguläres Projekt markiert zwar einen Meilenstein, war aber absehbar. 2015 will der Konzern ein von LG gebautes Consumer-Endgerät auf den Markt bringen.

Logo Zebra Technologies

Zebra übernimmt Enterprise-Sparte von Motorola Solutions

Mit der Akquisition der Enterprise-Sparte von Motorola Solutions bringt sich Zebra Technologies in Stellung für das Internet der Dinge. Das Unternehmen übernimmt 4500 Mitarbeiter und erhält zudem stoß-, wasser- und staubgeschützte Mobilgeräte.

Christian Hestermann, Frank Ridder, Carsten Casper, Bettina Tratz-Ryan, Annette Zimmermann und Hanns Köhler-Krüner.

Lenovo kauft Motorola

Zum diesjährigen chinesischen Neujahrsfest bricht noch eine andere Zeitrechnung an: Lenovo hat seine Absicht verkündet, Motorola Mobility von Google für 2,91 Milliarden Dollar zu übernehmen. Dazu sollte man sich zunächst einmal die Situation von Lenovo ansehen, so die Garntner-Analystin Annette Zimmermann.

Motorola-Mobility-and-google-logo_610x458_270x203_2

Lenovo kauft Motorola Mobility von Google

Lenovo auf Schnäppchen-Jagd: nach der IBM-x86-Serversparte übernimmt das chinesische Unternehmen nun auch den defizitären Bereich Motorola Mobility sowie zahlreiche Patente von Google. Lenovo, das im Heimatmarkt China als Smartphone-Hersteller etabliert ist, bekommt auf diese Weise einen weiteren Internationalen Brand.