Office

Office für Mac (Grafik: Microsoft)

Microsoft bringt erste 64-Bit-Version von Office für Mac

Sie ist aktuell allerdings nur für Teilnehmer am Office-Insider-Testprogramm im “Fast Channel” verfügbar. Als Vorteile der 64-Bit-Version von Office für Mac nennt Microsoft neben generell besserer Performance auch einen größeren Adressraum und neue Features.

Microsoft und SAP (Grafik: silicon.de)

Cloud-Produkte von Microsoft und SAP sollen enger zusammenwachsen

Unter anderem lassen sich in SuccessFactors geplante Urlaube von Mitarbeitern automatisch im Outlook-Kalender eintragen, während zeitgleich Abwesenheitsnotizen via E-Mail verschickt werden. Zudem hostet Microsoft HANA in Azure auf Virtuellen Maschinen mit maximal 3 TByte RAM und integriert Fiori-Apps in seine MDM-Lösung Intune.

Microsoft Office (Grafik: Microsoft)

Microsoft Office Online Server nun erhältlich

Office Online Server (OOS) ersetzt den Office Web Apps Server 2013. Damit lassen sich von Firmen also Microsoft Word, PowerPoint, Excel und OneNote browserbasiert innerhalb des eigenen Netzwerks bereitstellen. Auch die Integration mit Exchange Server 2016 und SharePoint Server 2016 ist möglich.

Microsoft (Bild: Microsoft)

Microsoft muss Profiteinbruch hinnehmen

Der Nettogewinn geht um 25 Prozent auf 3,76 Milliarden Dollar zurück. Den Umsatz kann Microsoft um 2 Prozent auf 22,08 Milliarden Dollar steigern. Beide Kategorien bleiben hinter den Erwartungen der Analysten zurück.

shutterstock-updates-tastatur (Bild: Shutterstock)

Microsoft patcht Sicherheitslücke in allen Windows-Versionen

Von der Lücke betroffen ist die Microsoft-Grafikkomponente Win32k. Weitere Patches liefert Microsoft für Office, Skype for Business, Lync sowie seine Browser Internet Explorer und Edge aus. Der April-Patchday bringt aber auch ein Sicherheitsupdate für eine schon vor drei Wochen offengelegte Lücke im Samba-Server.

Malware (Bild: Shutterstock/Blue Island)

Microsoft erweitert Office 2016 um taktische Sicherheitsfunktion

Microsoft hat seine Bürosoftware Office 2016 um eine “taktische” Sicherheitsfunktion ergänzt, die Infektionen durch makrobasierte Malware verhindern soll. Neuerdings lassen sich in den Gruppenrichtlinien szenarioabhängige Regeln festlegen, um Makros zu sperren und eine erneute Aktivierung durch den Anwender zu verhindern.

windows-10-interhyp

Interhyp steigt auf Windows 10 um

Interhyp, Vermittler privater Baufinanzierungen, startet den unternehmensweiten Umstieg auf Windows 10 und Office 2016. Neben Verbesserungen der IT-Leistung und -Sicherheit ist die geplante Integration von mobilen Endgeräten ein wesentlicher Grund für die Migration auf Windows 10. Die Gesamtprojektdauer beträgt 6 Monate.

Office 365 (Bild: Microsoft)

Microsoft reduziert Office-365-Speicherplatz

Nachdem einige Nutzer mehr als 75 TB gespeichert hatten, verabschiedet sich Microsoft von dem Gedanken des kostenlosen unbegrenzten Speicherplatzes. Auch die Kapazität des bislang kostenlos angebotenen Speichers begrenzt Microsoft.

Prüflabore: Wo das Knacken von IT-Sicherheit Alltag ist

Die Gefahr ist real

Dass Hacker inzwischen so ausgefuchst sind, dass sie die aktuelle Retro-Welle nutzen und auch vor Klassikern wie Jane Austens “Sens and Sensability” und Excel-Macros nicht halt machen, beunruhigt auch den gestandenen Sicherheitsexperten Volker Marschner von Cisco.

Sicherheitslecks in SAP HANA-Systemen

Outlook Web Access hat mehrere Sicherheitslücken

11 000 Mitarbeiter-Daten wurden über einen erfolgreichen Angriff über Outlook Web Access bereits entwendet. Die Angreifer hatten dafür eine manipulierte DLL-Datei eingeschleust und damit über eine Hintertür auf das Netzwerk zugreifen können.

Office-Logo (Bild: Microsoft)

Office 2016 ab sofort verfügbar

Funktional bringt die neue Office-Version wenig mit. Allerdings optimiert Microsoft vor allem Features wie Cloud-Anbindung, Collaboration und Verwaltung. Volumen-Kunden können die Software ab dem 1. Oktober beziehen.