Oracle

usedsoft_Web_Shop

BGH: Aufteilung von Volumenlizenzen legal

Noch mehr Rechtssicherheit bei Kauf und Handel mit gebrauchten Lizenzen: Der Bundesgerichtshof entscheidet in der letzten verbliebenen strittigen großen Frage beim Handel mit gebrauchten Lizenzen ifür die Second-Hand-Lizenzhändler. Die dürfen nun Lizenzen aus großen Rahmenverträgen herauslösen und einzeln weiter verkaufen.

openWorld_aufmacher_Oracle

Stellenstreichungen im Oracle-Support

Bislang gibt es von Oracle noch keine offizielle Stellungnahme zu den angeblich geplanten Stellenstreichungen im Oracle-Support. Die Anwendergruppe DOAG fürchtet durch die Verlagerung von Support-Personal nach Rumänien erhebliche Qualitätseinbußen.

Logo Oracle

Oracle-Anwender wettern gegen Lizenz-Wirrwarr

Unzureichende Kommunikation von Änderungen in den Lizenzbestimmungen und undurchsichtige Lizenzen, die teilweise von den eigenen Mitarbeitern falsch eingeordnet werden, daran stören sich Anwender von Oracle, wie eine Untersuchung unter Oracle-Kunden zeigt.

Logo Java

Oracle-Patchday behebt 25 Java-Sicherheitslücken

Betroffen sind die Java-Versionen 6, 7 und 8. Angreifer können neun Schwachstellen ausnutzen, um Schadcode einzuschleusen und auszuführen. Ausschließlich in den Plug-ins für Mozilla Firefox und Microsoft Internet Explorer befindet sich jeweils eine Anfälligkeit.

Logo Oracle

Oracle behebt Schwachstellen in 44 Produkten

Insgesamt stecken 155 Fehler in Oracles Produkten. In Java SE befindet sich 25 der schwerwiegendsten Fehler. Davon können Angreifer 22 missbrauchen, um sie ohne Authentifizierung aus der Ferne ausnutzen. Betroffen sind zudem Datenbank-Server, Fusion Middleware, Retail-Lösungen, Sun-System-Produkte und MySQL.

Logo Oracle

Ex-SAP-Cloud-Chef heuert bei Oracle an

Nach der Auflösung der Cloud-Sparte im Mai musste Shawn Price seinen Hut bei SAP nehmen. Oracle verstärkt sich nun personell für den Wandel in die Cloud, nachdem das Unternehmen erst vor wenigen Tagen einen ehemaligen Google-Manager angestellt hat.

Logo Oracle

Oracle stellt Analytics Cloud und neue Plattform-Services vor

Oracle weitet das Portfolio von Platform-Services und auch die analytischen Angebote in der Cloud aus. Nachdem einzelne Komponenten auch gesondert angeboten werden, können auch kleinere Unternehmen auf das Angebot zurückgreifen. Oracle kann damit nun fast die gesamte Software-Angebotspalette auch im SaaS-Modell anbieten.

ellison_OpenWorld_2014_auf

Oracle plant Rechenzentren in Frankfurt und München

Oracle spricht sich gegen einen europäischen Datenraum zum Schutz gegen Industriespionage aus. Die beiden neuen Rechenzentren, die Oracle im Co-Lokation-Modell mit Interxion und Equinix anbieten bis Jahresende realisieren will, sollen vielmehr helfen, den erheblichen Bedarf nach Cloud-Ressourcen abzudecken.

mysql-logo

Neue MySQL-Version integriert auch Oracle Enterprise Manager

Mit neuen Enterprise Edition Extentions, neuen Versionen für MySQL Workbench und MySQL Fabric führt Oracle zahlreiche neue Funktionen für die verbreitete Datenbank ein. Über die Eingliederung in den Enterprise Manager bekommen Anwender eine Ende-zu-Ende-Management-Lösung für die Datenbank.

Ellison_sap_IBM_auf

Oracle zahlt weniger Gehalt an CEO Larry Ellison

Oracle kürzt CEO Ellison das Gehalt. Inklusive Aktienoptionen erhielt er im Fiskaljahr 2014 67,4 Millionen Dollar. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das 15,5 Prozent weniger. Auch die neuen CEOs Safra Catz und Mark Hurd müssen Kürzungen hinnehmen. Oracle will den Sparkurs im Geschäftsjahr 2015 fortführen.

091111_heinz_paul_bonn

Der Konkurs des organischen Wachstums

Markiert der Übergang in die Cloud wirklich das Ende von Wachstum, das auch ohne Zukäufe auskommt? Wie lange wird die Durststrecke dauern, die Cloud-Anbieter derzeit durchschreiten. silicon.de-Blogger und Branchengröße Heinz Paul Bonn analysiert die wichtigsten Ereignisse der vergangenen Woche und kommt dabei zu erstaunlichen Schlüssen.

Ellison_sap_IBM_auf

Larry Ellison tritt als CEO ab

Hurd und Catz werden in einer Doppelspitze den CEO-Posten bekleiden. Ellison bleibt dem von ihm gegründeten Unternehmen als Chief Technical Officer und Chairman of the Board erhalten. Software und Hardware werden damit beide unter der Ägide des 70-jährigen bleiben. Die Gründe für den Rücktritt bleiben unklar, jedoch musste Oracle für das aktuelle Quartal Zahlen vorlegen, die nicht den Erwartungen der Analysten entsprachen.

Logo Oracle

Oracle schließt Akquisition von Micros Systems ab

Oracle will Micros zum Kern einer neuen Geschäftseinheit machen. Sie soll sich auf das Gastgewerbe sowie die Nahrungs- und Genussmittelindustrie fokussieren. Mike Webster, bislang Chef von Oracle Retail Global, wird den Bereich leiten.