Passwort

Daten Gesicht (Bild: ZDNet.com)

Geister im System

Sieht man von der lauten Ransomware ab, suchen Hacker in der Regel einen möglichst leisen und unauffälligen Weg in die Systeme ihrer Opfer. Und während Erpressersoftware in aller Munde ist, stellt eine wesentlich subtilere Angriffsart eine bedeutend größere Gefahr dar: die Nutzung veralteter, nicht mehr benötigter Konten.

New York Federal Reserve Bnk (Bild: Federal Reserve Bank of New York)

Der eigene Körper als digitaler Türwächter

Durch die zunehmende Vernetzung wird die effiziente Absicherung von Geräten und Applikationen immer wichtiger. Passwörter sind den Anforderungen nicht mehr gewachsen. Nils Lenke von Nuance erklärt im Gastbeitrag für silicon.de, wie biometrische Authentifizierungsmöglichkeiten besseren Schutz gewähren.

Hacker (Bild: Shutterstock)

Single-Sign-On-Dienst OneLogin gehackt

Die unbekannten Täter erbeuten persönliche Daten der Kunden und können nun möglicherweise deren Passwörter entschlüsseln. Kunden von T-Systems, das OneLogin ebenfalls für die Absicherung nutzt, sind nicht betroffen, weil das Angebot dafür über eine autarke Instanz bereitgestellt wird.

LastPass (Grafik: LastPass)

Weitere Sicherheitslücke in LastPass bekannt geworden

Sie steckt in den Browsererweiterungen und erlaubt möglicherweise Phishing-Angriffe auf das Masterpasswort. Entdeckt wurde sie erneut von Tavis Ormandy von Googles Project Zero. Ein Patch ist in Vorbereitung. Bis er verfügbar ist, rät LastPass Nutzern zu besonderer Aufmerksamkeit.

Cybercrime (Bild: Shutterstock)

Passwort-Marktplatz LeakedSource offenbar abgeschaltet

Die Website gewährte zahlenden Nutzern Zugriff auf über 3,1 Milliarden bei diversen Diensten entwendete Passwörter. Jetzt ist sie offline. Bislang unbestätigten Berichten zufolge ist der Grund dafür eine Razzia der Behörden beim Betreiber.

Log-in Nutzername Passwort (Bild: Shutterstock)

Schalke-Fans haben besonders oft ein unsicheres Passwort

Das legt zumindest eine Auswertung des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) in Potsdam nahe. Mit ihr wurden die zehn von deutschen Nutzern am häufigsten verwendeten Passwörter ermittelt. In der Liste fällt “Schalke04” neben reichlich einfallslosen Buchstabenkombinationen und Obszönitäten etwas aus der Rolle.

Hacker (Bild: Shutterstock)

Verbraucher fürchten sich insbesondere vor Hacks ihrer Finanzdaten

Das geht aus der Studie Consumer Trust 2016 hervor. Insbesondere in Deutschland ist zudem die Angst groß, dass Patientenakten in falsche Hände gelangen. Bedenklich ist, dass Betroffene öfter in den Nachrichten oder Social-Media-Portalen von Hacks erfahren, als direkt von den erfolgreich angegriffenen Unternehmen.

Dropbox (Bild: Dropbox)

Dropbox bestätigt: Hacker haben 68 Millionen Passwörter entwendet

Betroffen sind Nutzer, die ihr Passwort bei Dropbox das letzte Mal vor Mitte 2012 geändert haben. Anfang der Woche forderte Dropbox Nutzer auf, ihr Passwort “vorsorglich” zu ändern. Jetzt klingt das anders: Das Unternehmen hat Log-in-Daten von Nutzern sicherheitshalber zurückgesetzt.

Log-in Nutzername Passwort (Bild: Shutterstock)

LastPass-Alternative 1Password startet Dienst für Einzelpersonen

Er kostet 2,99 Dollar pro Monat. Zur Einführung erhalten Nutzer, die sich bis 21. September registrieren, eine sechsmonatige Testphase kostenlos. Nach den in LastPass aufgedeckten Sicherheitslücken ist das eine Überlegung wert – auch wenn der Sicherheitsforscher Tavis Ormandy von Googles Project Zero demnächst 1Password unter die Lupe nehmen will.

Passwort (Bild: James Martin / CNET)

Das Ende der Passwörter

Eine Welt ohne Passwörter – das klingt wie eine ferne Zukunftsvorstellung. Nach Julian Totzek-Hallhuber, Solution Architect bei Veracode, ist dies jedoch schon bald Realität. Er erklärt, warum die Anzahl an sicheren Passwörtern sinkt und wie sich das auf die Anwendungssicherheit auswirkt.

Google Maps mit neuen Update

Liebe kennt keinen Datenschutz

Rund eine Woche vor dem Valentinstag hat das Sicherheitsunternehmen McAfee die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, die einen oft vernachlässigten Zusammenhang untersucht: “Love, Relationships and Technology 2013” beschreibt, wie persönliche Daten als Munition für den Rosenkrieg dienen.