ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Kartell Razzia Telekom Congent
Marketingausgaben rund um die neuen Apple iPhones und kostspielige Werbeaktionen der US-Tochter drücken den Gewinn der Deutschen Telekom. Beim Europa-Geschäft kann der Bonner Konzern noch mal zulegen.
mehr
New-Microsoft-Logo-PPT-Backgrounds
Im ersten Fiskalquartal 2015 fiel Microsofts Profit um 13 Prozent auf 4,54 Milliarden Dollar. Dabei stieg der Umsatz allerdings um 25 Prozent auf 23,2 Milliarden Dollar. Der Softwarekonzern übertrifft damit deutlich die Prognosen der Analysten.
mehr
Apple Geld Logo
Apple nimmt im vierten Fiskalquartal 42,1 Milliarden Dollar ein. Das entspricht einem Plus von 13 Prozent. Auch der Gewinn steigt um 13 Prozent auf 8,5 Milliarden Dollar. Der iPhone-Hersteller übertrifft damit die Erwartungen der Analysten. Die iPad-Sparte enttäuscht allerdings.
mehr
Logo AMD
Nach einem schwachen Quartal entlässt AMD sieben Prozent der Mitarbeiter. Im Bereich Computing und Grafik gebe es "schwierige Marktbedingungen" erklärte CEO Lisa Su. Von den weltweit 10.150 Mitarbeitern müssen etwa 700 den Konzern verlassen.
mehr
hp-firmenschild-palo-alto_200x150
Im dritten Quartal beträgt der Überschuss 985 Millionen Dollar und fällt damit um 29 Prozent. Hewlett-Packard steigert den Umsatz dagegen um 1 Prozent auf 27,6 Milliarden Dollar. Dazu tragen unter anderem die Einnahmen der PC-Sparte bei, die um 12 Prozent wachsen.
mehr
Cisco will in den Cloud-Markt einsteigen.
Die Umstrukturierungen des Netzwerkausrüsters machen die Stellenstreichungen notwendig. Betroffen sind etwa acht Prozent der Gesamtbelegschaft. Die Erwartungen der Analysten konnte Cisco im Schlussquartal des Fiskaljahrs 2014 leicht übertreffen.
mehr
software-AG-Logo_SAG
Verzögerungen von Großprojekten sorgen bei dem Darmstädter Software-Unternehmen Software AG für einen Gewinneinbruch von rund 50 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.
mehr
Microsoft_Zentrale_Schriftzug
Die Handysparte fährt einen Verlust von 692 Millionen Dollar ein. Infolgedessen sinkt Microsofts Nettogewinn um 7 Prozent auf 4,6 Milliarden Dollar. Allerdings verzeichnet der Konzern ein Umsatzwachstum um 18 Prozent auf 23,38 Milliarden Dollar.
mehr
Apple Geld Logo
Im dritten Quartal klettert der Umsatz um 6 Prozent auf 37,4 Milliarden Dollar. Einen Anstieg um 12 Prozent auf 7,7 Milliarden Dollar verzeichnet Apple beim Gewinn. Hinter den Erwartungen von Analysten bleiben die Verkaufszahlen des iPhones zurück, obwohl sie sich um 13 Prozent verbessert haben.
mehr
Google Logo
Die Erwartungen der Analysten konnte Google mit Einnahmen von 15,96 Milliarden Dollar übertreffen. Allerdings erfüllt es nicht die Gewinn-Prognosen mit 3,42 Milliarden Dollar. Ein Fehlbetrag von 68 Millionen Dollar belastet zudem die Bilanz. Für diesen ist Motorola Mobility verantwortlich.
mehr
SAP Logo
Nach Steuern beträgt der Überschuss 556 Millionen Euro. Ursache des Rückgangs ist eine Rückstellung von 289 Millionen Euro für den Versata-Rechtsstreit. Allerdings konnte SAP den Umsatz um 2 Prozent auf 4,15 Milliarden Euro verbessern.
mehr
Logo Intel
Der Umsatz beläuft sich auf 13,8 Milliarden Dollar. Das entspricht einem Zuwachs um 8 Prozent. Um jeweils 40 Prozent steigern PC Client Group und Data Center Group ihr operatives Ergebnis. Allerdings erwirtschaftet die Mobilsparte ein Minus von 1,12 Milliarden Dollar.
mehr
Logo Samsung
Samsung meldet einen Gewinnrückgang von 24,5 Prozent. Der operative Profit sinkt auf 5,23 Milliarden Euro. Der Umsatz schrumpft auf 37,79 Milliarden Euro. Die Gründe der schlechten Bilanz sind schwache Smartphone-Verkäufe sowie ein gegenüber Dollar und Euro starker Koreanischer Won.
mehr
Logo Intel
Bis zu 14 Milliarden Dollar sollen die Einnahmen im zweiten Fiskalquartal betragen. Intel hatte bislang einen Umsatz von bis zu 13,5 Milliarden erwartet. Die Steigerung beruht auf der großen PC-Nachfrage nach dem Support Ende von Windows XP.
mehr
Apple Geld Logo
Die EU untersucht, ob der iPhone-Hersteller Schlupflöcher ausnutzt, um die Steuerlast zu senken. Wie das irische Finanzministerium mitteilt, hat es von den Ermittlungen bislang nur aus den Medien erfahren. Apple hat stets erklärt, sich an alle Steuergesetze zu halten.
mehr
HP-Logo
HP kann zwar den Gewinn im zweiten Quartal 2014 steigern, dennoch will Meg Whitman weiter sparen: zwischen 11000 und 16000 Mitarbeiter Stellen sollen gestrichen werden. Das Unternehmen müsse weiter sparen und sich noch mehr "konzentrieren". Whitman sieht sich dennoch auf einem guten Weg.
mehr
Logo Lenovo
Das Fiskaljahr 2014 endet für Lenovo mit einem Rekordergebnis. Der Umsatz steigt um 14 Prozent auf 38,7 Milliarden Dollar. Einen Zuwachs von 29 Prozent verzeichnet der Konzern beim Gewinn. Zudem verkaufte es in der EMEA-Region erstmals mehr PCs als in China.
mehr
Microsoft
Der Nettogewinn sinkt um 6,5 Prozent auf 5,66 Milliarden Dollar. Microsoft erzielte einen Umsatz von 20,4 Milliarden Dollar. Dennoch übertrifft der Softwarekonzern die Erwartungen der Analysten.
mehr
Apple Logo
Der iPhone-Hersteller setzte im zweiten Fiskalquartal 45,65 Milliarden Dollar um. Der Nettogewinn steigerte sich um 7 Prozent auf 10,22 Milliarden Dollar. Allerdings stürzten die iPad-Verkäufe um 16 Prozent auf 16,3 Millionen Einheiten ab.
mehr
Logo ARM
ARM verzeichnet ein Umsatzwachstum von 10 Prozent auf 187 Millionen britische Pfund. Auf 78 Millionen Pfund erhöht sich der Vorsteuergewinn nach IFRS. 2,9 Milliarden Chips auf Basis der ARM-Architektur wurden im ersten Quartal ausgeliefert. Das entspricht einem Zuwachs von elf Prozent.
mehr