ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
KVM Logo (Bild: Open Virtualization Alliance)
Noch vor Ende des laufenden Quartals soll die KVM-Virtualisierung für die Power-Architektur bereit stehen. IBM arbeitet seit 2011 an der Portierung PowerKVM. Der in Linux integrierte Hypervisor ist bislang nur kompatibel zu Intel- und AMD-Prozessoren.
mehr
Der neue SPARC-Server M10-4S von Fujitsu und Oracle bringt 32 TB Memory auf die Wage. Quelle: Fujitsu
SPARC64 X+, oder "ten plus" soll rund 30 Prozent mehr Leistung als die Vorgängerversion der Gemeinschafts-CPU von Oracle und Fujitsu liefern. Gleichzeitig stellen die beiden Hersteller auch neue Hardware auf Basis der offenen Hochleistungs-Architektur vor.
mehr
Logo Windows 8.1
Von dem Stopp sind nur einige Enterprise-Kunden betroffen. Microsoft meldet Probleme mit den Windows Server Update Services. Nach der Installation des Updates kann es passieren, dass Systeme keine weiteren Aktualisierungen erhalten. Ein Patch ist bereits in Arbeit. Bis dahin empfiehlt Microsoft einen Workaround.
mehr
Amazon Web Services
Die Preise für Clouddienste Elastic Compute Cloud (EC2), den Speicherdienst S3, den Relational Database Service (RDS), Elastic Cache und Elastic MapReduce senkt Amazon um bis zu 85 Prozent. Offenbar reagiert der Konzern damit auf Googles Preissenkung. Die neuen Preise sind ab 1. April gültig.
mehr
computacenter
Mit einer "Out-of-the-Box"-Lösung will der IT-Dienstleister Computacenter die Bereitstellung von IT-Services in Rechenzentren beschleunigen und flexibler machen.
mehr
Blackberry Bold mit BB7
In einem Jahr stellt Google den "Google Apps Connector for BlackBerry Enterprise Server" ein. Betroffen sind BlackBerry-7-Nutzer. In Zukunft müssen sie Google Apps im Browser verwenden, um Mails oder Kalendereinträge einzusehen. Auch bei BlackBerry ist BES 5 ein Auslaufmodell.
mehr
120710_ibm
IBM bestätigt den Stellenabbau, nennt aber keine Zahlen. Nach eigenen Aussagen will sich das Unternehmen auf die Bereiche Cloud, Analytics und kognitives Computing fokussieren. Die Entlassungen könnten mit dem Verkauf des x86-Server-Geschäfts an Lenovo zusammenhängen.
mehr
gartner IT-Ausgaben 2014
In Europa, dem Mittleren Osten und Afrika gehen neben den Serverumsätzen auch die Verkaufszahlen zurück. Sie schrumpfen um 2,5 Prozent auf 613.000 Einheiten. Es ist laut Gartner das zehnte Umsatzminus in Folge. An der Spitze bleibt Hewlett-Packard vor IBM, Dell, Fujitsu und Oracle.
mehr
Der ThinkServer RD440 von Lenovo bietet Platz für bis zu zwölf 3,5-Zoll-SATA-Festplatten (Bild: Lenovo).
Die ThinkServer RD340 und RD440 sind jeweils mit einem Xeon-E5-2400-v2-Prozessor von Intel ausgestattet. Dieser soll 25 Prozent mehr Leistung bieten, als die Prozessoren in den Vorgängern. In der Minimalausstattung sind beide ab sofort für 1029 Euro verfügbar. Zudem bietet Lenovo den Tower-Server TD340 und die Direct-Attached-Storage-Lösung SA120 an.
mehr
Logo Intel
Mit der Prozessor-Familie Xeon E7 v2 will Intel die Wachstumschancen nutzen, die Big Data bietet. Dafür unterstützt die CPU bis zu 1,5 TByte Hauptspeicher pro Sockel. Somit lassen sich Daten in Echtzeit analysieren und das angeblich so schnell wie mit dem Vorgängermodell.
mehr
101110_apache-java
Die neueste Version 2.4.7 kommt nur auf einem Prozent der Server zum Einsatz. Am häufigsten wird der "Legacy Release" 2.2 verwendet. Zum Großteil laufen aber auch hier ältere Versionen wie 2.2.22 und nicht die jüngste Variante 2.2.26.
mehr
hp-firmenschild-palo-alto_200x150
Ab 19. Februar bekommt nicht mehr jeder Firmware-Updates für Server von HP. Nur noch Geräte, für die ein Service-Vertrag vorliegt oder die Garantie noch nicht abgelaufen ist, erhalten aktualisierte Software-Versionen. Nutzer beschweren sich in Forenbeiträgen bei Spiceworks.

Tags: HP, Server.

mehr
Logo Huawei
Mit schicken Smartphones und Publicity-Aktionen versucht der chinesische Konzern Huawei aus der Ecke des stillen IT-Dienstleisters herauszukommen. Doch was steckt hinter dem Unternehmen, das IT-Giganten wie IBM oder HP mächtig Konkurrenz machen will? Silicon.de hat nachgeschaut.
mehr
energy_Star_Server
Insgesamt elf Server, darunter IBM Power- sowie System-x- und Pur Flex-Systeme bekommen aufgrund ihrer hohen Energieeffizienz die Auszeichnung ENERGY STAR verliehen.
mehr
azure320x240
Windows Azure erhält von Microsoft zwei weitere Instanzen. Die A9-Instanz wird mit 112 GByte-RAM die größte Azure-Version. Damit soll nun auch High Performance Computing (HPC) möglich sein. Auch Windows Server 2012 R2 erhält ein HPC-Update.
mehr
Logo AMD
AMD stellt erste Muster des ARM-basierten Server-Prozessors Seattle Kunden und Partner zur Verfügung. Zudem steht ein Entwickler-Kit unter anderem mit einem Opteron-A1100-Prozessor und einem Mainboard bereit. Bis 2019 soll der Marktanteil von ARM-Server-Prozessoren bei 25 Prozent liegen.
mehr
Open_Compute_Aufmacher
Das Open Compute Project erhält mit Microsoft ein weiteres namenhafte Mitglied. Es stellt unter anderem die Software Chassis Manager unter Apache Lizenz. Zudem wird Microsoft-Manager Mark Shaw Leiter des Server-Komitees der Vereinigung. In kürzen sollen die Racks kommerziell verfügbar sein.
mehr
IBM
Nach dem der Verkauf von IBMs x86-Server-Geschäfts an Lenovo scheiterte, zeigt nun Dell Interesse an einer Übernahme. Obwohl der Bereich hohe Umsätze erzielt, wirft er nur geringe Gewinne ab. In Kürze erscheint die sechste Generation der x86-Server.
mehr
IBM
Die sechste Generation der x86-Serversysteme von IBM soll einen Performance-Schub für PureSystems- und System-x-Server bringen. Wesentliche Bestandteile der neuen Architektur sind die verstärkte Integration von Flash-Speichern und die Abwärtskompatibilität zu früheren Generationen. Damit will IBM seinen Kunden eine schrittweise Aufrüstung ermöglichen.
mehr
HP-discover_barce_auf
Nach zwei Jahren voller Schwierigkeiten präsentierte Hwelett-Packard auf der diesjährigen Europa-Konferenz HP Discover in Barcelona zahllose neue Produkte und Dienste. Vor allem aber demonstriert das Unternehmen wieder wachsendes Selbstbewusstsein. Ariane Rüdiger war für silicon.de in Barcelona.
mehr