ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
BlackBerry Enterprise Services 10.2. Quelle: BlackBerry
Das Sicherheitsleck Heartbleed weitet sich immer weiter aus. Nun muss auch der kanadische Smartphone-Hersteller BlackBerry einige Dienste entsprechend aktualisieren.
mehr
volker_marschner
Viele Unternehmen verzichten derzeit noch auf Versicherungsschutz gegen Cyberattacken und das vor allem aus dem Grund, weil es zu viele Ausnahmen gibt. Volker Marschner von dem Sicherheitsanbieter SourceFire zeigt in seinem neuen Blog ein aktuelles Beispiel aus der Energiebranche.
mehr
heartbleed-206x250
Einige der wichtigsten Linux-Distributionen haben jetzt das Heartbleed getaufte SSL-Leck behoben. Über das Leck im flüchtigen Speicher eines Web-Servers konnten Angreifer sensible Informationen erbeuten.
mehr
heartbleed-206x250
Heartbleed nennt sich der OpenSSL-Bug. Auch wenn es für den Bug inzwischen einen Fix gibt, sind noch nicht alle Probleme aus der Welt, denn eigentlich müssten sämtliche möglicherweise betroffenen Zertifikate und Passwörter ausgewechselt werden.
mehr
bsi-bundesamt-fuer-sicherheit-in-der-informationstechnik
Nachdem deutsche Behörden den Identitätsdiebstahl von rund 18 Millionen Mailadressen samt Passwörtern aufgedeckt hat, hat das BSI jetzt ein Informationsportal freigeschalten, auf dem sich Betroffene informieren können.
mehr
spam_auf
18 Millionen Adressen und Passwörter von deutschen und internationalen Nutzern haben Hacker gestohlen. Laut den Behörden, die diese Daten aufgespürt haben, soll es sich um den bislang größten Datendiebstahl handeln.
mehr
Sicherheit_steria_aufmacher
Unternehmen in Deutschland sichern sich vor allem gegen interne Angriffe ab übersehen dabei aber, wie wichtig ein umfassender Schutz ist. Die Unternehmensberatung Steria Mummert Consulting sieht vor allem bei größeren Organisationen weite Lücken in der IT-Sicherheit klaffen.
mehr
symantec-sign-hq-250x187
Der Sicherheitsanbieter Symantec warnt vor dem relativ weit verbreiteten Linux-Wurm Darlloz. Der soll auch über eine Mining-Software für Krypto-Währungen verfügen.
mehr
adn-promo-v1
Ein Phishing-Scam, der eigentlich nur als Test gedacht war, sorgte für eine E-Mail-Flut und versetzte Tausende Mitarbeiter in Panik.

Tags: Sicherheit.

mehr
Noch immer bei vielen Unternehmen und Behörden im Einsatz: Windows XP. Ab dem 8. April wird Microsoft "ohne Netz und Doppelten Boden" den Support für das rund 13 Jahre alte Betriebssystem einstellen.
In der Verwaltung des Bundestages und auch bei einigen Abgeordneten sind noch zahlreiche Windows XP-Rechner im Einsatz. Es droht eine ernst zunehmende Sicherheitslücke bei den Abgeordneten.
mehr
volker_marschner
Hacker spähen vor einem Angriff auf ein Unternehmen die Ziele inzwischen sehr genau aus und irgend eine Lücke findet sich wohl immer. Schwierig nur, wenn die größte Sicherheits-Schwachstelle als CEO auf dem Chefsessel sitzt, weiß Volker Marschner von Sourcefire.

Tags: Sicherheit.

mehr
McAfee will mit Security Connected zusammen mit Wind River und Intel Sicherheitslösungen für Energieversorger realisieren.
Für das Internet der Dinge und hier vor allem für den Bereich Stromversorgung legen die Intel-Töchter McAfee und Wind River eine spezielle Sicherheitslösung vor.
mehr
Secunia Vulnerability Review 2014_illustration
Windows 7 und Windows XP haben die Zahl der bekannten Sicherheitslecks im Jahr 2013 verdoppelt. Dennoch führt Windows 8 das Feld an. Microsoft trage dennoch nicht die Hauptverantwortung bei Sicherheitslecks, wie aus einem Secunia-Sicherheits-Report hervorgeht.
mehr
091111_heinz_paul_bonn
Nach Shareconomy weht mit dem Motto Datability etwas große Politik über das Messegelände der CeBIT. Es könnte eine neue Chance für die nach wie vor größte IT-Messe der Welt sein, findet silicon.de-Blogger Heinz Paul Bonn.
mehr
Nur in den wenigsten Fällen werden Hacks von betroffenen Unternehmen gemeldet. Die Beweisführung ist zudem teuer und aufwändig und das scheuen viele Anwender. Quelle: Shutterstock
Versteckte Bedrohungen oder unerkannte Angriffe soll die Security Incident-QRadar Forensics von IBM identifizieren und nachverfolgen. Mit neuen Analysemethoden und Automatisierungen will IBM die Identifizierung von Sicherheitsrisiken beschleunigen.
mehr
Big_Data_Analytics
Ein Viertel der großen globalen Unternehmen werden bis 2016 Big Data-Analytics für IT-Sicherheit oder Betrugserkennung nutzen, prognostiziert das Marktforschungsunternehmen Gartner.
mehr
thumb-microsoftpatch
Keine Hintertüren, versichert Microsoft. Nun will der Software-Hersteller Regierungen davon überzeugen, dass dem so ist und kündigt ein Transparenzzentrum in Brüssel an, in dem man sich davon überzeugen können soll, dass es in Microsoft keine versteckten Zugriffsmöglichkeiten auf Microsoft-Produkte gibt.
mehr
volker_marschner
Was der FC Bayern mit IT-Sicherheit zu tun hat, erläutert heute Volker Marschner, Sicherheits-Berater bei Sourcefire für silicon.de. 'Pep' ist nicht nur Trainer, sondern auch in gewisserweise Vorbild für den Chief Information Security Officer.
mehr
cisco_security_report_2014
So viele Schwachstellen wie noch nie sieht Cisco in Unternehmensnetzen. Aus dem gleichen Grund fehlen weltweit auch mehr als eine Million Sicherheitsexperten.
mehr
killer-rueckblick
Große und kleine Katastrophen begleiten den Surfer bei seinen Touren durchs World Wide Web. Mal gerät er auf dubiose Seiten. Mal kommen ihm dabei Passwörter abhanden. Und wer den Schaden hat, braucht für mahnende Worte nicht zu sorgen. In seinem Monatsrückblick plädiert unser Kolumnist Achim Killer gegen den erhobenen Zeigefinger im Netz.
mehr