Smart Grid

120710_ibm

IBM und E.ON entwickeln Plattform für smarte Energielösungen

IBM verkündet die Zusammenarbeit mit E.ON Metering bei der Betreuung der IT-Infrastruktur der Smart-Solutions-Plattform. Die neue Plattform soll die Integration von erneuerbarer Energie verbessern. Des Weiteren ermöglicht die Plattform individuelleren Kundenservice und erlaubt den Kunden bessere Kontrolle über den Energieverbrauch.

teradata_universe_copenhage

Teradata: In Memory ist doch cool

Manchmal ist auch – in Anlehnung an ein bekanntes Adenauer-Zitat – in der IT nichts mehr so überholt wie die Roadmap von gestern. Denn Datenbank- und Data Warehouse-Spezialist Teradata stand dem Thema Big Data in Kombination mit In Memory-Computing selbst in der jüngeren Vergangenheit eher ein wenig spöttisch gegenüber.

m2m_aufmacher

2013: Smarte Netze werden zu Intelligenzverstärkern

Sensoren und Chips an Maschinen, Verpackungen, Containern, in Autos oder aus der Gebäudetechnik produzieren Daten und überschwemmen den CIO und sein Team. Experten erwarten, dass im Jahr 2020 bis zu 20 Billionen Devices an die Unternehmensnetzwerke angebunden sind.

m2m_aufmacher

Bezahlbarer M2M-Service auch für Mittelständler

M2M-Kommunikation ist ein Werkzeug vieler Innovationsbemühungen in Logistik, Energiewirtschaft Medizintechnik und Consumer-Markt. Doch Mittelständlern war die Technologie bisher häufig zu komplex. Der M2M-Spezialist Telit will das ändern und gründet einen Geschäftsbereich M2M-Air.

Deutschlands Start-up-Szene prägt den IT-Gipfel

In Essen sind an diesem Dienstag hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft zusammengekommen, um die die Lage der IT-Nation Deutschland zu diskutieren. Schwerpunktthemen des IT-Gipfels sind in diesem Jahr die Gründerszene und Intelligente Netze.

091111_heinz_paul_bonn

Ein Atlas für Smart Logistics

Deutschland hat viele Zentren – anders als beispielsweise Frankreich oder Großbritannien. Wegen des besonders stark vertretenen Mittelstands gibt es hierzulande besonders viele Marktteilnehmer. Und wegen der guten Web-Infrastruktur greifen auch immer mehr Menschen auf die Möglichkeit zurück, Waren online zu bestellen.

Bettina Tratz-Ryan

Smarte Städte – Gold für London?

Im Schatte der olympischen Spiele liefert sich die Stadt London einen “inoffiziellen” Wettbewerb um die erfolgreichste Ausführung intelligenten Städteausbaus. Für Medaillen ist es noch zu früh, sagt silicon.de-Bloggerin Bettina Tratz-Ryan. In der Favoritenrolle sieht sie neben London und New York auch Frankfurt und Hamburg.

02-ig

Die Siemens-Erfinder 2011

Siemens-Chef Peter Löscher hat zwölf Mitarbeiter als ‘Erfinder des Jahres 2011′ ausgezeichnet. Allein auf ihr Konto gehen 636 erteilte Einzelpatente. Im Geschäftsjahr 2010 meldete Siemens beim Europäischen Patentamt 2135 Patente an.

02a-ig

Siemens-Lösungen für “Smart Cities”

Vom 24. bis 26. Oktober findet in Köln die Messe ‘UrbanTec’ statt. Siemens zeigt Lösungen für die Bewältigung der Herausforderungen in Städten, darunter für eine intelligentere Energieversorgung.

251011_juergen_brieskorn

Das Geschäftspotential von Smart Grids

Vom 24. bis 26. Oktober findet in Köln die Messe UrbanTec statt. Siemens, Daimler und andere Unternehmen zeigen Lösungen für die Bewältigung der Herausforderungen in Städten, darunter für eine intelligentere Energieversorgung. silicon.de sprach mit Jürgen Brieskorn, Leiter Produkt Strategie bei Siemens Enterprise Communication (SEN), über das Geschäftspotential von Smart Grids.

05-ig

E-Car-Sharing à la Siemens

Siemens erweitert mit einem E-Car-Sharing-System die Elektroautoflotte, die der Konzern im November 2010 in Berlin in Betrieb genommen hat. Im Car-Sharing-Verfahren werden zwölf Elektrofahrzeuge eingesetzt.

220208_weely

Smarties von der Funkausstellung

Man stelle sich ein Geräusch vor, hervorgebracht vom vereinten Horror der Moderne, von Laubsaugern, Klingeltönen und Werbe-Jingles. Die Filmmusik von Hitchcock’s Psycho ist ein Schlaflied dagegen.

090909_smart_grid

Energiewende: Ohne Informationstechnologie kein Strom

Große Kraftwerke gelten heute als umweltgefährdende Altlasten aus einem anderen Jahrtausend. Dabei waren sie über Jahrzehnte politischer Konsens – und die Garantie dafür, der deutschen Industrie Strom günstig und zu jeder Zeit herzustellen und die Stromnetze zu versorgen. Demnächst sollen IT-Systeme die Stromversorgung sicherstellen – auch IT-Hersteller und Verbraucher werden umdenken.